Blogheim.at Logo

Cyberpunk 2077: Bug gibt Spieler tödliche Finger-Gun

Ein neuster Cyberpunk 2077 Bug gibt einigen Spieler eine Waffe, bei der sich viele die tatsächliche Integration ins Spiel wünschen.

Artikel von
Cyberpunk 2077 (C) CD Projekt Red

Erst vor einigen Tagen erschien das langersehnte Update für Cyberpunk 2077, bei dem sich viele Spieler erhofften, nun endlich ein spielbares Game zu bekommen. Und während das Update einige Dinge wie eine verbesserte Fahrphysik und Fehlerbehebung einführte, kamen auch erneut einige Bugs und Fehler hinzu. Ein neuster Bug zerstört zwar die Immersion in die dystopische Cyberzukunft, schenkt einigen Spieler jedoch eine witzige neue Waffe.

Der neue Glitch scheint direkt auf das neuste Update zurückzuführen. Viele Spieler strömten nach der erhofften Verbesserungen zu dem Spiel, um sich das verbesserte Polizeiverhalten oder die eingangs erwähnte neue Physik anzusehen. Doch ein Spieler sah nicht viel davon, denn so war er viel zu begeistert von der neuen tödlichen Waffe, die seine ingame Finger jetzt darstellten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In dem Clip sieht man den Protagonisten des Spiels ,,V“ mit einer unsichtbaren Waffe herumrennen. Der Eindruck wird erzeugt, dass er nur mit seinen Fingern schießen würde. Und obwohl Cyberpunk 2077 dafür bekannt ist, dass es zahlreiche Augmentationen für die Spieler gibt, mit denen der Körper zur tödlichen Waffe umgestaltet werden kann, ist das in diesem Beispiel nicht der Fall.

Denn ein neuer Glitch hat lediglich das Asset der eigentlichen Waffe nicht geladen. Einige Fans auf Reddit wünschen sich von den Entwicklern jetzt dennoch eine neue Augmentation.  Denn sie wollen ihre Zeigefinger in tödliche Waffen umwandeln. Da CD Projekt RED immer noch tatkräftig damit beschäftigt ist, das im Dezember veröffentlichte Spiel auch spielbar zu machen. Eine Finger-Gun dürfte daher vermutlich nicht ganz oben auf ihrer Prioritätenliste stehen.

Mehr von Cyberpunk 2077:

Obwohl das Spiel nach dem Update immer noch von Bugs geplagt ist, wagen die Entwickler schon den Blick in die Zukunft. Erst vor einigen Tage haben sie vermeldet, dass sie in Zukunft an mehreren AAA-Spielen gleichzeitig arbeiten möchten. Potentielle Witcher und Cyberpunk-Fortsetzungen können sich also schon ab 2022 in Entwicklung befinden.

AktuelleGames News