Blick in die Glaskugel

Call of Duty: Das sind die angeblichen Titel von 2024 bis 2027

Mega-Leak oder nur ein Fan-Wunsch? Es gibt aufregende Gerüchte über die Zukunft von Call of Duty zu den kommenden Titeln.

Call of Duty: Black Ops - (C) Activision

Wie geht es eigentlich weiter nach Modern Warfare 3? Nun, zwei Insider behaupten, sie wissen es! So soll das 2026er Call of Duty ein zweites Ghosts sein wird, während das 2027er Spiel eine Fortsetzung von Advanced Warfare sein soll. Heuer erwartet uns – aller Voraussicht nach – im Call of Duty 2024 eine Fortsetzung von Black Ops während des Golfkriegs. Nächstes Jahr soll eine Fortsetzung von Black Ops 2 kommen.

Was ist dran? Frühere Leaks deuteten bereits darauf hin, dass das Call of Duty von 2027 von Sledgehammer entwickelt wird. Da das Studio bereits das innovative Advanced Warfare von 2014 kreiert hat, spekulierten viele, dass ihr nächstes Spiel wieder auf das rasante Jetpack-Gameplay setzen könnte, besonders da die Serie seit dem Infinite Warfare von 2016 keine Jetpacks mehr hatte. Wenn die neuen Leaks stimmen, wird die Rückkehr der Jetpacks immer wahrscheinlicher, auch wenn die Fans noch einige Jahre warten müssen.

Warzone Intel fasste die Infos von Call of Duty-Insidern “Vondyispog” und “Visceral” zusammen (via Gamerant.com), die behaupten, dass das 2026er Spiel bei Infinity Ward unter dem Codenamen “Projekt Devilwood” entsteht und das zweite Ghosts-Spiel sein wird. Auch soll das 2027er Spiel bei Sledgehammer Games unter dem Codenamen “Projekt Anvil” entwickelt werden und wieder im Advanced Warfare-Setting spielen.

Call of Duty: Keine großen Gameplay-Sprünge?

Wenn sich beide Spiele an ihren Vorgängern orientieren, wird das Ghosts-Sequel von Infinity Ward wahrscheinlich das traditionelle “Boots-on-the-Ground”-Gameplay von Call of Duty bieten. Das Advanced Warfare-Sequel von Sledgehammer könnte wieder auf das High-Flying-Jetpack-System setzen, das eine zusätzliche Dimension zum Gameplay hinzufügt. Allerdings sagte “Visceral” kürzlich, dass die beiden Codenamen wahrscheinlich durcheinandergebracht wurden und dass die vermuteten Einstellungen von den Dataminern möglicherweise falsch interpretiert wurden. Deshalb sollten die Fans diese Leaks vorerst mit Vorsicht genießen!

Call of Duty: Black Ops 2 - (C) Activision

Black Ops kommt zurück. Also wahrscheinlich. Also sehr wahrscheinlich. – Bild: Activision

Durchgesickerte Pläne für zukünftige Call of Duty Titel

  • 2024 – Black Ops-Titel während des Golfkriegs (bereits mehrfach gefallen)
  • 2025 – Fortsetzung von Black Ops 2
  • 2026 – Ghosts-Fortsetzung
  • 2027 – Advanced Warfare-Fortsetzung

Falls die Leaks doch stimmen sollten, werden sie wahrscheinlich eine Weile nicht bestätigt. Call of Duty-Fans sollten also ihre Erwartungen vorerst im Zaum halten. Was Call of Duty 2025 betrifft, frühere Leaks behaupteten, dass es eine direkte Fortsetzung von Black Ops 2 sein wird und eine Mischung aus remasterten und brandneuen Maps bieten wird. Ursprünglich sollte das Spiel ausschließlich remasterte BO2-Maps enthalten, aber Activision entschied sich nach der eher verhaltenen Reaktion auf die remasterten Maps von MW3 für eine Überarbeitung dieses Ansatzes.

Was das Call of Duty 2024 von Treyarch betrifft, andere Leaks behaupteten kürzlich, dass Fans nicht lange auf die Enthüllung warten müssen, die laut Dataminer-Leaks bis Ende Mai erfolgen könnte. Wenn die Enthüllung von Call of Duty 2024 bis Ende dieses Monats nicht erfolgt, könnte sie auf dem Juni-Showcase von Xbox enthüllt werden, eine Möglichkeit, die Microsoft stark angedeutet zu haben scheint.

Fakten
Mehr zum Thema