Blogheim.at Logo

Borderlands 3 exklusiv für den Epic Games Store? Der Gearbox-Chef kommentiert …

Irgendwie zeichnet sich alles vor der Ankündigung des Spiels ab!

Artikel von

Die Exklusivität von Borderlands 3 für den Epic Games Store wurde von Gearbox-Chef Randy Pitchford auf Twitter diskutiert. Pitchford äußerte im vergangenen Jahr seine Unterstützung für die digitale Vertriebsplattform des Fortnite-Machers, Epic Games. Nach der Ankündigung von Borderlands 3 reagierte ein Twitter-Nutzer jedoch auf den Tweet, der seinen Unmut äußerte. Der Gearbox-Chef fragte nach der Argumentation des missmutigen Benutzers.

Randy Pitchford twitterte zunächst über den Epic Games Store im Dezember:


Als Antwort auf den unterstützenden Tweet kommentierte ein Benutzer:

„Ich bin nicht [aufgeregt].“

Nachdem er Pitchford seine Gründe dargelegt hatte, antwortete der Gearbox-Chef:

„Was ist daran falsch? Ein PC ist ein PC – wen interessiert es, aus welchem ​​Laden Sie Ihre Spiele beziehen? Ich bin nur neugierig darauf, die Denkweise zu lernen. Ich bin ein Kunde auf vielen verschiedenen PC-Plattformen.“

Borderlands 3 ist noch nicht offiziell angekündigt, daher gibt es keine Bestätigung, dass es sich um einen exklusiven Epic Games Store handelt. Randy Pitchford hat jedoch nachweislich seine Unterstützung gezeigt. Er folgte seinem Dezember-Tweet mit seiner Erklärung für seine Aufregung. Pitchford bezieht sich auf „unsere Freunde bei Epic“, begrüßt ihre Führung und erklärt, dass er der Meinung ist, dass ihnen die „Gesundheit der Branche“ am Herzen liegt.

Nur noch ein paar Mal schlafen, bevor das Gearbox-Game angekündigt wird!

Gearbox hat die Ankündigung von Borderlands 3 für den 28. März „geplant“. Der Teaser-Tweet scheint darauf hinzuweisen, dass die Ankündigung bei PAX East in Boston, Massachussetts, erfolgen wird.

Grund für die Aufregung war die erst kürzliche Kontroverse von Metro Exodus, welches zeitlich exklusiv für den Epic Games Store erschienen ist. Das Game war ursprünglich via Steam vorbestellbar, bevor es vor der Veröffentlichung auf der Valve-Plattform entfernt wurde und nun exklusiv im Epic Games Store verfügbar ist. Der „Umzug“ bedeutete auch, dass Boxed-Versionen des Spiels ein geschickt platziertes Epic Games Store-Logo enthalten mussten, um das Steam-Logo zu überdecken. Die Geschichte ging sogar soweit, dass der Entwickler von Metro sagte, dass man keine PC-Version eines weiteren Titels der Serie (Metro 4) mehr für den PC bringen werde, wenn die Gamer den Epic Games Store blockieren werden.

AktuelleGames News