Blogheim.at Logo

Betrugsmails zu Epic Lootbox Settlement im Umlauf

Vorsicht bei der Einforderung irgendwelcher versprochenen V-Bucks oder gar Gutschriften auf das Privatkonto.

Artikel von
Epic Games Logo

Es sind Betrugsmails im Umlauf die von einem Epic Lootbox Settlement berichten. In einer angeblichen Einigung zwischen Zanca und Epic Games. Diese Mails sind natürlich Fake, sehen aber sehr überzeugend aus und locken an mit V-Bucks oder Refundierungen. Angesprochen wird so ziemlich jeder Spieler der je Rocket League oder Fortnite gespielt und etwas investiert hat.

Epic Games Betrug © Epiq , Screenshot: DailyGame

Epic Games Betrug © Epiq , Screenshot: DailyGame

Epic Lootbox Settlement ist reiner Betrug

Um möglichst viele Spieler anzusprechen, nimmt die Mail Bezug auf Rocket League und Fortnite. Zwei der größten Spiele-Communitys mit den meisten Microtransaktionen. Laut der Betrugsmail soll Jeder, der zwischen Juli 2015 und Februar 2021 in einem der beiden Games ingame Items gekauft hat, diese Ausgaben auch wieder refundiert bekommen.

Unter dem Namen ,,Epic Lootbox Settlement“ ist die Masche angeschrieben. Man müsse sich nur auf der entsprechenden Website eintragen (siehe oben), um seinen Claim zu erhalten, heißt es dort. Scrollt man auf der Seite jedoch zum Impressum, so gehört die Seite einem Unternehmen mit Namen Epiq. Geschrieben ist es hierbei mit einem Q.

Diese Webseite ist ein Fake! Ein betrügerisches Unternehmen mit Sitz in Indien steckt dabei dahinter. Wie die Betrugsmasche genau funktioniert, ist bisher noch unbekannt.

Wir wollen ausdrücklich davor warnen seine Daten im Epic Lootbox Settlement preiszugeben!

AktuelleGames News