Blogheim.at Logo

Battlefield 2042 & Halo Infinite: So wenig Spieler auf Steam – Kein Wunder!

In Sachen Shooter am PC sind Call of Duty, Fortnite und Apex Legends große Namen. Neue Spiele wie Battlefield 2042 und Halo Infinite haben es auf Steam schwer!

Artikel von
Hinweis in eigener Sache: Gaming Blog-Artikel entsprechen der Meinung des Autors und müssen nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion widerspiegeln.

Tatsache: Battlefield 2042 hat weniger als 1.000 gleichzeitige Spieler auf Steam erreicht, wie die Diagramme von SteamDB.info zeigen. Halo Infinite erreicht am Tag bis zu 8.500 Spieler gleichzeitig. Keine Meilensteine für die Shooter, die Ende 2021 erschienen sind. Halo Infinite erwartet nächsten Monat die neue Season. Battlefield 2042 verliert hingegen Content (und dadurch wahrscheinlich auch seine Community). Was ist los?

Battlefield 2042 hat seit seinem Release vor etwa 6 Monaten kontinuierlich Spieler verloren. Eine Kombination aus Fehlern, Störungen, fehlenden Funktionen aus früheren Battlefield-Spielen und einer Spielerbasis, die nichts von Fortnite-ähnlichen-Skins haltet. Ho, Ho, Ho. Seit Anfang des Jahres hat das neue Battlefield weniger gleichzeitige Spieler als seine beiden Vorgänger, Battlefield 5 und Battlefield 1. Wir reden hier nur von Steam-Zahlen, aber auf Konsolen wird die Sache wohl nicht besser aussehen.

WERBUNG

Battlefield 2042: Hat DICE seine Lektion gelernt?

Wenn jemand “Heldenbasierte Shooter” spielen möchte, dann ist er kein Battlefield-Spieler. Das klassenbasierte Gameplay aus früheren Battlefield-Spielen macht es eben einfach aus. Auch das Fehlen eines klassischen Scoreboard haben dazu beigetragen die Frustration der eigenen Community hochzuschrauben.

Für dich von Interesse:   Portal 3 - Autor möchte Entwicklung starten: "Werde nicht mehr jünger!"

Im Gegensatz zu DICE hat 343 Industries eigentlich zum Release vieles richtig gemacht, aber die Flamme ist schneller erloschen, als man dachte.

Battlefield 2042 Spezialisten

Die “Spezialisten” in Battlefield 2042: Spieler hätten lieber die Klassen zurück. – (C) DICE, EA – Screenshot: DailyGame.at

Halo Infinite: Auch auf Steam “kein Leiberl”

Warum teilen sich Halo Infinite und Battlefield 2042 das selbe Schicksal? Beim Shooter von 343 ist es zwar nicht ganz so krass, aber die Spielerzahlen auf Steam stagnieren. Immerhin waren zum Start fast 300.000 Spieler gleichzeitig dabei. Zu Weihnachten 2021 waren es nur noch knappe 70.000 Spieler, die gleichzeitig online waren und heute gar nur noch über 8.000.

Was ist schuld an dem tiefen Fall des kostenlosen Arena-Shooters? Anscheinend hat 343 Industries verstanden, dass man mit einem kostenlosen Multiplayer-Shooter neue Spieler bekommt, aber wenn man dann nichts mehr dafür macht und am Netcode herumschraubt und es eigentlich nur schlechter macht, bekommt man keine Community zusammen. Ein harter Kern ist auf Steam übriggeblieben und das Spiel macht mittlerweile sogar wieder Spaß, aber nur für kurze Zeit. Wenn man hie und da einmal reinschaut, dann ist es lustig, aber halten tut einem Nichts.

Halo Infinite Battlefield 2042

Halo Infinite wurde als Mitgrund für das Scheitern von Battlefield 2042 anscheinend von der EA-Führungsetage gesehen. Mittlerweile hat auch der Shooter von 343 Industries fast keine Spieler mehr auf Steam. – (C) 343 Industries, DICE – Bildmontage DG

Spieler haben es satt, wie 343 Industries mit Inhalten in Halo Infinite umgeht

Der wahre Grund bei Halo Infinite scheint darin zu liegen, dass die Spieler es satt haben, wie 343 Industries mit der Entwicklung von neuen Inhalten umgeht. Immerhin gab es zum Start der Halo-TV-Serie gar nichts. Nicht einmal ein Pop-Up das darauf hingewiesen hätte. Anscheinend hat man technische Probleme und steckt in der Planung. Auch der versprochene Koop-Modus für die Kampagne und die Schmiede stecken noch in der Entwicklung. Eigentlich schade, immerhin wäre das Spiel zum Release der Xbox Series X/S angekündigt gewesen und wurde um ein ganzes Jahr verschoben.

Für dich von Interesse:   Halo Infinite: Multiplayer funktioniert jetzt mit 120 Hz auf Xbox Series S

Nächsten Monat sollte Halo Infinite eine kleine “Wiedergeburt” feiern, wenn Season 2 “The Lone Wolf” erschienen wird. Obwohl nicht viel über die Inhalte bekannt gegeben wurde, zeigt der Ankündigungstrailer, dass es neben anderen Inhalten und Änderungen wahrscheinlich neue Karten geben wird.

Andererseits würde es mich nicht wundern, wenn Halo Infinite irgendwann auf dem Stand von Battlefield 2042 ist. Dann wird man bald jeden Spieler auf Steam “persönlich” kennenlernen, weil die Spielerzahl überschaubar ist. Nicht einmal auf der Xbox-Plattform selbst schafft es der Shooter unter die TOP 5.

Halo Infinite ist für Windows PC, Xbox Series X/S und Xbox One verfügbar. Battlefield 2042 gibt es für Windows PC, PS5, Xbox Series X/S, PS4 und Xbox One.

AktuelleGames News