Connect with us

#FEATURED

Atari: Was können wir von der neuen Konsole erwarten?

Geschrieben

am

Atari. Kaum eine andere Marke hat mehr Geschichte als das Unternehmen. Mehrmals steckte es in der Klemme, obwohl es eigentlich ein Meilenstein in der Geschichte der Videospiele ist/war. Aber wieso ist Atari so ein heiliger Kral? Warum freuen wir uns wie kleine Kinder wenn ein 45 Jahre altes Unternehmen eine neue Konsole rausbringt? Und was können wir von der neuen Konsole eigentlich erwarten? Eine kleine Geschichtsstunde.

Atari war eines der Ersten Unternehmen die Videospielen zuhause erst möglich machten. Davor war es nur möglich ein Videospiel zu spielen, wenn man in eine Spielhalle ging. Und selbst dort fand man nur ganz einfach entwickelte Spiele wie zum Beispiel das legendäre „Pong“. Einige Hersteller wie zum Beispiel Coleco oder Atari, machten es sich zur Aufgabe dieses Spiel nach Hause auf den Fernseher zu bringen. Fernsehen an sich war ja damals schon etwas besonderes, aber ein Spiel auf dem Fernseher zu spielen, etwas Bahnbrechendes.

Sogar Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten für Atari

Und so feierten Atari und auch Coleco die ersten Erfolge. Diese Erfolge bescherten ihnen das nötige Kleingeld für die Konsolen Atari 2600 und von Coleco die Colecovision. Übrigens: Sogar Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten 1975 für kurze Zeit für Atari. Während die Colecovision mit Hardware überzeugen wusste aber umständliche Controller besaß, siegte die Atari 2600 unter anderem wegen dem guten Controller und der vielen Spiele. Doch dann kam der Video Game Crash 83/85. Viele Unternehmen gingen in Konkurs, darunter auch die Gaming Abteilung von Coleco. Atari schrammte haarscharf daran vorbei. Man glaubte, dass die Ära der Videospielkonsole vorbei war.

Aber als sich der Markt 1985 erholte, konnte man mit der Atari 7800 nicht an den Erfolg der Atari 2600  anknüpfen. Die Konsolen der Konkurrenz und deren Spiele waren einfach besser. Immerhin stand die Atari 7800 in direkter Konkurrenz mit der NES und der Sega Mega Drive, und das konnte nur schief gehen. So hatte die NES doppelt soviel Leistung im Vergleich zur Atari 7800. Die Sega Mega Drive hatte sogar  mehr als 4mal so viel Leistung. Fairer Weise muss man allerdings erwähnen, dass die Sega Mega Drive erst 1988 veröffentlicht wurde.

Aber das ändert nichts an der Tatsache das Atari tot war. Von dem Zeitpunkt an gab es nichts Weiteres als Enttäuschungen und Geld durch Markenrechte. Die Atari Jaguar ein Flop. Die Spiele nichts Besonderes. Die Flashback Konsolen, naja ,ganz nett, aber auch eben nichts Besonderes. Nichts Neues.

Wieso freuen wir uns wie Kleinkinder wenn Atari eine neue Konsole ankündigt?

Vielleicht ist es die Tatsache, dass Atari neben Nintendo und Sega unsere Kindheit geprägt hat. Vielleicht aber auch, dass wir nach so vielen Jahren einen würdigen Nachfolger der Atari 2600 erwarten. Außerdem würde ein bisschen Veränderung dem aktuellen Konsolenmarkt echt nicht schaden. Wahrscheinlich ist es aber eine Mischung aus all diesen Gründen.

Was können wir von Atari nun also erwarten?

Es ist ein umkämpfter Markt in den Atari einsteigen will. Einzig alleine eine Konsole mit viel Leistung auf PC Architektur zu veröffentlichen wird nichts bewirken. Wozu haben wir PS4, PS4 Pro, Xbox One, Xbox One S und Xbox One X. Und mal ehrlich, wer viel mehr Leistung will, greift zum PC. Die exklusiven Titel auf den Konsolen werden gefühlt immer weniger. Meistens bekommt man einfach nur Bonus Material wenn man ein Spiel auf einer bestimmten Konsole kauft. Und mit einem Wireless Controller ist es auch so einfach wie nie, PC Titel auf dem Fernseher zu zocken. Leistung wird also kein Kaufargument sein.

Das naheliegeste wäre eine weitere Flashback Konsole

Aber die wurde schon auf der E3 angekündigt. Die Atari Flashback 8 Gold. Das bedeutet, diese Option wird es wohl auch nicht werden. Mal ganz abgesehen davon, dass diese Option ziemlich enttäuschend ist. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass die neue Atari Konsole in direkter Konkurrenz mit der Nintendo Switch stehen wird. Atari muss etwas Innovatives auf den Markt bringen, etwas das anders ist. Vielleicht etwas, das den Konsolenmarkt revolutionieren wird wie damals? Ich bin überzeugt Atari weiß das. Andernfalls hat Atari vermutlich keine Chance. Das die Konsole auf PC Architektur basieren wird, ist nur allzu logisch. Immerhin ist das der leichteste Weg zu programmieren, und um möglichst viele Hersteller an Board zu locken.

Ich glaube und hoffe ernsthaft, dass wir etwas Revolutionäres sehen werden. Wenn nicht, hat Atari keine Chance. Ob ich recht haben werde? Wir werden sehen. Schreibt uns doch eure Meinung dazu. Auf jeden Fall werden wir berichten.

#FEATURED

Star Wars Battlefront 2: Mikrotransaktionen bis auf weiteres entfernt

Geschrieben

am

von

Wie Electronic Arts reumütig zugeben muss, wurden die Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 aufgrund häufiger Kritik von Gamern vorübergehend entfernt.

Jeglicher Fortschritt kann nun allein durch das Spielen verdient werden, nicht durch die Käufe von Helden und Co. Die Mikrotransaktionen sollen jedoch ihr Comeback feiern, wann ist noch ungewiss. Die Kritik kam vor allem deshalb, denn wenn man alles „freikaufen“ möchte, müsste man 2.100 Euro investieren oder 4.500 Stunden spielen um die 3.111 Lootboxen zu bekommen.

Doch eine gewaltige Summe und umgekehrt spricht das Zeitinvestment auch nicht gerade dafür seinen „Sammeltrieb“ zu erfüllen.

Star Wars Battlefront II (Code in der Box) [AT-Pegi] - [PC] bei Amazon.de für EUR 59,99 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

Amazon hat die Rechte an „Der Herr der Ringe“ erhalten: Mehrjährige Serie geplant

Geschrieben

am

von

Wenn du geglaubt hast mit drei Herr-der-Ringe- und dreieinhalb Der-Hobbit-Filmen wäre alles über Mittelerde gesagt, dann täuscht du dich. Nicht nur das die Bücher mehr können bzw. es eine Vorgeschichte zu HdR gibt, auch Amazon sieht mehr Potenzial.

Die Amazon Studios haben sich die weltweiten Fernsehrechte für das Herr der Ringe-Franchise erworben – nachdem dies letzte Woche durchsickerte – und sich dazu verpflichtet eine mehrjährige Serie zu machen. Bezüglich der Handlung gibt es noch spärliche Fakten (die veröffentlicht wurden). Es ist nur bekannt, dass die LOTR-Serie in Mittelerde spielen wird und anscheinend VOR dem ersten Teil des Films/Buches zeitlich angesiedelt ist.

Release: Unbekannt.

Weiterlesen

#FEATURED

Grandioser UK-Start: 80.000 Xbox One X in der Launch-Woche verkauft

Geschrieben

am

von

In der ersten Verkaufswoche der Xbox One X ist es gelungen über 80.000 in Großbritannien zu verkaufen, wie GamesIndustry.biz nun enthüllte.

Die Einzelhändler haben die ersten Verkaufszahlen übermittelt und diese zeigen das die High-End-Konsole von Microsoft um 20 Prozent stärker war als noch der Nintendo Switch im März. Wie GamesIndustry jetzt betonte liegen die „Rohdaten“ bei 67.000 verkauften Konsolen, viele kleinere Einzelhändler werden geschätzt. (Das gilt jedoch auch für alle anderen Konsolen, welche im Artikel verglichen werden.)

Xbox One X-Performance stärker als jene der PlayStation 4 Pro (UK)

Die Verkaufszahlen der Xbox One X liegen damit auch vor der PlayStation 4 Pro, welche im letzten November etwas mehr als 50.000 Mal über den britannischen Ladentisch wanderte. Tatsächlich benötigte die PlayStation 4 Pro satte 4 Wochen, um auf die Xbox One X (in der ersten Woche) aufzuschließen. Natürlich muss man dazu sagen das beide Konsolen, PlayStation 4 Pro und Nintendo Switch, mehr als rar verfügbar waren – und das nicht nur die erste Verkaufswoche.

Was auffällig ist das ein Großteil der 80.000 Konsolen die „Limited Project Scorpio-Edition“ ist, welche bekanntlich auch schon für ein paar Aufseher gesorgt hat.

Das meistverkaufte Xbox One-Spiel der Woche war Call of Duty: WWII, gefolgt von Assassin’s Creed Origins (das mit dem System beworben wurde), FIFA 18 und dem Forza-Duo: Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 3.

Xbox One X Konsole 1 TB - Project Scorpio Edition bei Amazon.de für EUR 659,60 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

4K-Patches für Xbox One X sprengen das Datenvolumen! Was unternimmt Microsoft?

Geschrieben

am

von

Die Xbox One X ist seit heute erhältlich und bietet für viele Xbox One-Games schicke 4K-Patches. Grafisch verbessert sich einiges und das schlägt sich auch im Datenvolumen nieder. So ist der Patch für Quantum Break beinahe 100GB* groß!

Microsoft prüft nun, was man gegen diese riesigen Downloads unternehmen kann. Das versprach Albert Penello, Senior Director Product Management & Planning bei Microsoft, gegenüber GameInformer. Zunächst möchten die Redmonder ein „Intelligent Delivery“-System einführen, welches zunächst den Festplattenplatz auf eurer Xbox minimieren sollte. Die Konsole holt sich nur die Daten, die sie zunächst für ein Level oder eine Map benötigt und holt sich den Rest erst von der Cloud, wenn er abgerufen wird. Ebenso sollen Dinge wie Sprachpakete unterteilt werden können und wir somit nicht auch chinesisch, bulgarisch, usw. mit runterladen.

Xbox One X 1TB Konsole bei Amazon.de für EUR 499,00 bestellen

Dennoch! Auf einer 1TB-Festplatte, welche man von Haus aus mit einer Xbox One X besitzt, speichert nur eine Hand voll Games auf der Festplatte. Und diese Hand wird in 4K immer kleiner…

*Detail am Rande: Ein 56k-Modem hätte für diesen Download beinahe 3 Tage gedauert. Mit ADSL (24 Mbit/s) dauert der Spaß immer noch knappe 10 Stunden und mit 4K (80 Mbit/s) satte 3 Stunden.

Weiterlesen

#FEATURED

Herr der Ringe als TV-Serie? Amazon verhandelt um die Rechte!

Geschrieben

am

von

Laut dem Hollywood Reporter sei Warner Bros. mit den Amazon Studios im Gespräch zu einer Serie des „Der Herr der Ringe“-Franchise!

Für mehr „Spekulationen“ ist es aber derzeit noch zu früh. Juckt die Herr der Ringe-Fans (wie mich) aber recht wenig… – Für eine Neuverfilmung in Serie der „Der Herr der Ringe“-Filme ist es einfach noch zu früh. Der Hobbit wurde bereits in 4 Filmen ausgeschlachtet. Richtig ausgeschlachtet – wenn man bedenkt wie dünn das Buch war gegenüber den drei Bänden von HdR.

Wo soll die Geschichte also hin? Eine 1:1-Umsetzung der Bücher von Hobbit und „Der Herr der Ringe“ würde niemanden interessieren. Da wären auch viele „Wander-Tage“ als Episoden zwischendurch und würden die Bücher somit unnötig machen. Hey, die eigene Phantasie ist noch immer die Beste!

Interessant wäre die Verfilmung von Silmarillion, das erste Zeitalter, quasi das Prequel zu „Der Herr der Ringe“. Allerdings liegen hierfür die Rechte noch bei den Erben von Tolkien. Mal sehen ob sie diese überhaupt rausgeben würden. Silmarillion ist viel komplexer als HdR und würde sich anbieten. Immerhin haben sich die Leute auch den Handlungsbögen von Game of Thrones folgen können.

Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 34,97 bestellen

Mal schauen was dabei raus kommt…


Weiterlesen

Interessant für dich