Blogheim.at Logo

Ys IX: Monstrum Nox (PS4/PS5) – Review

Adols neuntes Abenteuer ist da.

Review von
Ys IX: Monstrum Nox

Das Wichtigste in Kürze

  • Etwas altbackende Grafik
  • Ein neue Story für Adol mit etwas düsterem beigemischt
  • Jede Menge neue Charaktere zum kämpfen

Ys IX: Monstrum Nox ist der nun neunte Teil der Ys-Reihe und wurde jetzt für PS4 veröffentlicht. Die PC- und Switch-Version folgen im Sommer 2021. Wir haben das Spiel allerdings auf der PlayStation 5 getestet.

Die Story schließt an Ys VIII: Lacrimosa of Dana an, in welchem Adol Christin nach einem Schiffsunglück auf der Isle of Seiren gestrandet war. Er entkam von dieser, wird in Ys IX allerdings fälschlicherweise angeklagt an dem Verschwinden einer Romun Militärflotte während seiner Reise im Atlas Ozean schuldig zu sein. Adol wird deswegen im Balduq Gefägnis eingesperrt. 10 Tage später gelingt es ihm aus seiner Zelle auszubrechen. Während seiner Flucht begegnet er einem seltsamen Mädchen, welche ihm eine neue sonderbare Kraft im Form eines Fluches verleiht. Es stellt sich heraus, das sie von der Gruppierung Monstrum stammt, welchen ebenfalls diverse kriminelle Delikte vorgeworfen werden. Alle Monstrum haben Kräfte wie Adol erhalten und müssen nun Monster in einer alternativen Welt jagen. Wieso sie das tun müssen, wissen sie aber selbst nicht.

Ys IX: Monstrum Nox

Ys IX: Monstrum Nox – (C) Falcom

Alte Gewohnheiten sterben nie

Die Ys-Reihe gehört zu den Art von Spielen, die ihren bewerten System treu bleiben und sie immer noch etwas zeitgemäßer gestalten. Alte Hasen dürften sich somit auch in Ys IX: Monstrum Nox schnell zurecht finden, doch natürlich hilft das Tutorial auch den Neulingen dabei in die Welt von Ys einzusteigen. Die Geschichten sind untereinander nie wirklich verknüpft, so muss man die Vorgänger nicht bedingt gespielt haben um die Ys Games genießen zu können.

Grundlegend findet die Story in Balduq statt. Aufgrund von Aldos neuer Kraft, versperrt ihm eine Barriere den Weg aus der Statt. Allerdings ist es ihm möglich diverse Barrieren außer Kraft zu setzten, allerdings muss er dafür diverse Konditionen erfüllen wie zum Beispiel eine Scharr Monster besiegen. So erlangt der Spieler nach und nach den Zutritt in die verschiedenen Bezirke der statt, während man versucht dem Fluch und der anderen Welt auf den Grund zu gehen. Der Vorteil ist, dass Aldo nicht nur in dieser neuen Welt sondern auch in der realen Welt zugriff auf seine Fähigkeit hat. So kann er mit der Warp-Fähigkeit größere Distanzen überbrücken die für einen normalen Mensch unüberwindbar wären.

Auch die gewohnte Basis ist wieder dabei. Aufgrund seiner Situation verschanzt sich Adol in einem alten Gasthaus, das ihm nun als Basis dient, welche sich im Verlauf der Story weiter ausbaut.

Ys IX Monstrum Nox

Ys IX: Monstrum Nox – (C) Falcom

Ys IX: Monstrum Nox bietet ein intuitives Kampfsystem

Es gibt viele Kämpfe in Ys IX: Monstrum Nox. Darunter die wie aus anderen JRPGs gewohnten Kämpfe gegen Monster denen man in einem Dungeon begegnet, als auch aber auch die Kämpfe im Grimwald Nox. Hier müssen die Monstrum dafür Sorgen, dass ihre Gefährtin die ihnen ihre Kräfte gab, in Ruhe einen Kristall aktivieren kann. Die Monster greifen in mehreren Wellen an und versuchen den Kristall zu erreichen. Die Monstrums müssen dies verhindern. Auch wenn Adol der Protagonist des Spiels ist, muss man nicht Zwangsläufig auch mit ihm kämpfen. Ys bietet uns die Chance mit jedem der Monstrum in den Kampf zu ziehen. Sofern es die Story zulässt. Dabei hat jeder Charakter unterschiedliche Kampfstile und Skills.

Neben den normalen Angriffen und den Skill Attacken kann jeder Kämpfer auch einen Boost aktivieren. Dieser ist sehr nützlich, sollte man in brenzlige Situationen konnen. Der Boost verstärkt die Angriffe und die Verteidigung des Charakters. Allerdings sorgt er auch dafür, dass sich SP und HP regenerieren. Wenn also kein Heiltrank mehr zur Verfügung steht und auch keine Sicherheitsplatte, an welcher die HP komplett gefüllt werden, so sollte man im Kampf auf dem Boost zurückgreifen. Dies gilt auch natürlich bei Begegnungen mit sehr starken Monstern. Natürlich ist er nur für eine begrenzte Zeit aktiv und benötigt auch wieder einige Zeit um aktivierbar zu sein. Vorsicht und Timing spielen daher eine Rolle.

Das Leveln und erlenen neuer Skills geschieht im übrigen während der Kämpfe. Zwar wird man darüber im Kampf imformiert, doch das kann auch schnell übersehen werden. Daher sollte man regelmäßig nachschauen, ob man nicht ggf eine neu erlernte Fähigkeit übersehen hat. Das ist persönlich das, was mir bisher an den Ys Spielen noch nie gefallen hat. Das lerne ich bei jedem neuen Titel wirder schmerzlich, weil ich es oftmals einfach nicht mitbekomme das Adol eine Neu Fähigkeit gelernt hat.

Ys IX Monstrum Nox

Ys IX: Monstrum Nox – (C) Falcom

Ein typisches JRPG

Ys IX: Monstrum Nox ist ein typisches JRPG in allerlei Hinsicht. Das Design ist im gewohnten Anime-Stil vertreten, wobei ich sagen muss das mich die Grafik schon etwas sehr an PS3-Titel erinnert. Zwar kann ich verstehen, dass die Entwicklung einer Grafik im Anime-Stil irgendwann sein Limit erreicht, doch die Kanten der Charaktere sind krieslig und teilweise hat man einfach nicht das Gefühl das die Umgebung optisch zu den Charakteren passt. Wie als würde man Yu-Gi-Oh! Charaktere in die Welt von Dragon Ball packen. Es sieht irgendwie nicht passend aus.

Ich muss natürlich hier auch ehrlich sagen, dass das Spiel allgemein glaube ich an den alten Werten festhält. Das merkt man im ganzen Design. Lippenbewegungen die nicht zum gesprochenen passen, Sprechblasen die die Emotionen des Charakters unterstreichen, Gras das sich nicht wirklich natürlich im Wind bewegt und allerlei mehr. Es kann daher also gut sein, dass Falcom die Ys Spiele nicht unbedingt modern wirken lassen möchte.

Auch fehlt, wie so oft, eine deutsche Lokalisierung. Zwar ist die japanische Synchro wie immer fabelhaft gelungen, doch Untertitel gibt es nur in Japanisch, Koreanisch und Englisch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Ys IX: Monstrum Nox

Ys IX: Monstrum Nox ist insgesamt ein wieder mal sehr gut gelungenes JRPG. Wenn man von der etwas altbackenen Grafik absieht, hat Falcom erneut in dieser Reihe einen soliden Titel entwickelt der einen für 30 Stunden, sollte man nur der Hauptstory folgen, beschäftigen kann. Sollte man auch die Nebenmissionen machen und sich mehr Zeit zum Umsehen nehmen, kann auch auf locker über 60 Stunden kommen. Fans der Reihe dürften keinesfalls enttäuscht sein und auch Neulinge dürften sicherlich viel Spaß daran haben sich in das Ys-Universum einzufinden.

ReviewWertung

8SCORE

Ein typischer Ys-Titel wie man ihn kennt und liebt.

Detail-Wertung

Grafik

6

Sound

10

Gameplay

9

Story

10

Motivation

8

Steuerung

9

AktuelleGames News