Blogheim.at Logo

Xenoblade Chronicles 3 (Switch) im Test – Game-Review

Ein gewaltiges JRPG für die Nintendo Switch, doch was steckt hinter dem Namen Xenoblade Chronicles 3 wirklich?

Review von
Xenoblade Chronicles 3 - (C) Nintendo

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Test-Bericht zu Xenoblade Chronicles 3 ist derzeit noch in Arbeit, daher gibt es noch keine Endbewertung sondern ein "Voraburteil". 

Was für ein großer Name: Xenoblade Chronicles 3. Doch mit großen Namen kommen auch große Erwartungen. Die Entwickler von Monolith Soft haben massive Verbesserungen im Kampf, dem Quest-Design und im RPG-Sandbox angekündigt. Die fantastische Umgebung mit großartigen Charakteren und eine beeindruckende Geschichte sollen wir bei Xenoblade Chronicles 3 im Test für die Nintendo Switch ebenfalls finden. Eigentlich kann man nur eine 10/10 erwarten?

Was unterscheidet Xenoblade Chronicles von anderen (japanischen) Rollenspielen? Im Herz jeden Spiels der Serie gibt es eine fantastisch bizarre Welt mit einer epischen Geschichte, die von absoluten Wahnsinn getrieben wird. Dieser Formel bedient sich auch das aktuelle Spiel, dass am 28. Juli 2022 für die Nintendo Switch erschienen ist. Und das gute an der Sache: Man muss nicht die beiden Vorgänger gespielt haben, um Xenoblade Chronicles 3 anzuspielen.

WERBUNG

Fakten zu Xenoblade Chronicles 3:

Entwickler:Monolith Soft
Publisher:Nintendo
Platform:Nintendo Switch
Genre:Action-Rollenspiel, JRPG, Kampfspiel
Vorgänger:Xenoblade Chronicles 2
Xenoblade Chronicles
Spieldauer:min. 50 Stunden

Xenoblade Chronicles 3 im Test: Eine Geschichte für sich

Der dritte Teil der Saga spielt in der Welt von Aionious, in der Bürger im Altern von 10 Jahren geboren werden und dann maximal 10 Jahre ein Kriegerleben im Konflikt zwischen zwischen den Nationen Agnus und Keves führen, bevor sie sterben. Die Lebensenergien der Kämpfer werden von den beiden Armeen aufgesaugt und der Krieg treibt die “Flammenuhren” von Agnus und Keves an. Absurde Geschichte? Auf jeden Fall.

Vom Kampf in den Kampf: Man zieht mit ehemaligen Feinden durch das ganze Land und bekämpft jedes Lebewesen – wenn man das Spiel “schnell” zusammenfassen möchten. Doch zwischen den Nationen geht es im immer währenden Krieg nicht um Ressourcen oder um eine Ideologie, sondern um nicht zu sterben. Inmitten dieses “Kreislaufs” wurden je 3 Kämpfern von Agnus und Keves von den Fesseln des Tötens befreit. Jetzt sind sie aber Feinde ihrer eigenen Nationen.

Du bist wie dein Feind

So verworren die Geschichte auch ist: Die jungen Kämpfer merken schnell, dass sie sich nicht unähnlich sind. Bisher waren ihre “Feinde” nämlich namen- und geschichtslos. Dazu noch die wichtigste Fragen aller Art: Warum leben wir überhaupt? Was ist der Sinn des Krieges? Zwischen Teenager-Dialogen und Schuldgefühlen findet man im Spiel so ziemlich alles.

Dystopie: Irgendwie vermutet man es von Anfang an, dass diese Geschichte nicht gut ausgehen kann. Es gibt zwar immer wieder Momente, die Xenoblade Chronicles 3 “auflockern”, aber diese schönen Momente hat man in mehr als 50 Spielstunden nicht oft.

Xenoblade Chronicles 3 Test

Man kann die Übersicht im Kampf von Xenoblade Chronicles 3 schon mal verlieren. – (C) Nintendo

Xenoblade Chronicles 3 im Test: Schlechtes Tutorial und chaotische Kämpfe

Du erwartest dir ein ausführliches Kampf-Tutorial in einen japanischen Rollenspiel? Wer bist du? Von den versprochenen 50 Spielstunden lernst du die ersten 20 Stunden immer wieder neue Elemente des Kampfes kennen. Dazu kommt noch die “Übersicht” im Spiel. Sechs eigene Charaktere, vielleicht noch Begleiter, nochmal fünf Feinde, vielleicht auch noch mächtige Roboter und jede Menge (Text- und Ziffern-)Gewusel am Bildschirm.

Wenn man keine Ahnung hat wie man Xenoblade Chronicles spielt, dann wird einem auch nicht geholfen!

Also einmal der Reihe nach:

  • Am oberen linken Bildschirmrand siehst du die Gesundheitsbalken der eigenen Charaktere.
  • Links und Rechts mittig siehst du die Techniken, die zur Verfügung stehen.
  • Links außen die Fusionsanzeige.
  • Rechts außen die Kettenangriffe.
  • Sollten noch KI-Freunde mitkämpfen, dann leuchtet auch irgendwo etwas auf.
  • Die Switch schaltet dabei die Grafikleistung erheblich herunter, wenn etwas zu viel los ist.

Du bist mit dem Spiel überfordert? Danke, damit wäre ich jetzt also nicht alleine.

Die Krone setzt das Timing auf. Bei dem ganzen Getümmel sollte man nämlich nie das richtige Timing der Angriffe verpassen! Nach einem normalen Angriff, gibt es einen Bonus. Manche erzielen sogar doppelten Schaden, wenn man den Gegner “richtig” angreift, also wenn du Feinde seitlich triffst. Aber irgendwie könnte auch alles mit viel Glück verbunden sein. So chaotisch wie ein Kampf eben ist.

Nintendo Switch am Limit

Die Umgebung von Xenoblade Chronicles 3 lädt tatsächlich dazu ein, aber sieht selten hübsch aus. Die Nintendo Switch ist mit Xenoblade Chronicles 3 definitiv am Limit ihrer Leistung. Zumindest die Zwischensequenzen sind “scharf” und die Bildrate bei 30 Frames/Sekunde. Im Kampf sieht man oft nur viele Pixel. Dabei ist es egal ob man im Dock-Modus, also am Fernseher, oder im Handheld-Modus speilt.

Das Rollenspiel ist gefühlt drei Schuhnummern zu groß für die Nintendo-Konsole. Schade eigentlich, da man sich an den chaotischen Kampfstil und an das Setting nach wenigen Minuten anfreundet.

YouTube video

(Kein finales) Fazit zu Xenoblade Chronicles 3 im Test

Was sich nach wenigen Spielstunden bereits zeigte: Xenoblade Chronicles 3 für die Nintendo Switch ist ein exzellentes JRPG mit großen Charakteren, mächtig großer Spielwelt (fünf mal so groß wie im Vorgänger) und taktischen Kämpfen, die zu Beginn sehr chaotisch wirken. Abseits der Hauptstory gibt es jede Menge Nebenquests, die sich unterhaltsam anfühlen und definitiv Spaß machen. Das überarbeitete Kampfsystem sorgt für den nötigen frischen Anstrich.

Leider überfordert das Spiel die Konsole massiv. Es ist nicht so, dass der Bildschirm einfriert oder es abstürzt, aber wenn man andere “massive Kampfspiele” auf anderen Plattformen gewohnt ist, dann ist das zuerst einmal ein Kulturschock. Wer das beste JRPG sucht, der wird es wohl in Xenoblade Chronicles 3 finden. Auf der PS5, Xbox Series X/S oder Windows PC wäre es wahrscheinlich ein 10/10-Spiel.

Wir sind mit diesem Spiel definitiv noch nicht fertig. Dieser Spiele-Test wird fortlaufend ergänzt und die Wertung kann sich dementsprechend noch ändern.

Xenoblade Chronicles 3 von Nintendo bekommst du ab einem Preis von 49,53 Euro (ohne Versand) für deine Switch.

ReviewWertung

8SCORE

In Xenoblade Chronicles 3 gibt es viel zu lieben, eine dichte Erfahrung mit stundenlangem Gameplay-Spaß. Neue Spieler müssen sich aber Zeit nehmen, um es zu verstehen.

Detail-Wertung

Grafik

8

Sound

5

Gameplay

10

Story

10

Motivation

10

Steuerung

7

Hinweis in eigener Sache*: Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de oder bei GOG.com (PC-Spiele günstig kaufen).

* Unterstützte uns mit DEINEM Klick auf einen der Werbelinks.
Wir verdienen damit eine kleine Provision, für DICH entstehen dadurch keine Kosten. Vielen Dank!

Passend zum Thema

AktuelleGames News