Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 25: Halo

Xbox Series X: Hellblade 2 wird die Unreal Engine 5 zum Leben erwecken

Epic Games setzt bei der Präsentation der Unreal Engine 5 auf die PS5. Phil Spencer sagt auf Twitter, dass auch die Xbox Series X damit umgehen kann.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Unreal Engine 5-Präsentation fand auf einer PlayStation 5 statt.
  • Phil Spencer eilt auf Twitter um zu bestätigten das Hellblade 2 ebenfalls auf der Engine von Epic läuft.
  • Macht der SSD-Speicher der PS5 die Sony-Konsole gegenüber der Xbox Series X überlegen?

Redmond/Raleigh (USA) – Gestern wurde uns erstmals die Unreal Engine 5 präsentiert, auf der PlayStation 5. Zumindest mit den Ziffern passt man zusammen. Der Xbox-Boss, Phil Spencer, hat natürlich ebenfalls seinen „Senf“ dazugetan. Auf Twitter erklärte er, dass Hellblade 2 von Ninja Theory ebenfalls mit der selben Engine für die Xbox Series X setzen wird.

Phil Spencer lobte die Arbeit von Epic als „unglaublich“. Allerdings „freue man sich darauf, diese UE5-Innovationen auf der Xbox Series X zum Leben zu erwecken“.

Unreal Engine 5 wurde auf der PS5 präsentiert und nicht auf der Xbox Series X

Wenn man sich die Konsolen vom „technischen Datenblatt“ ansieht, dann wäre die neue Xbox-Konsole stärker. Wir haben beide Konsolen bisher nicht in Aktion gesehen. Microsoft präsentiert zwar letzte Woche „Gameplay-Material“ der neuen Konsole, allerdings sah man mehr Trailer – als richtiges Gameplay-Material. Die Spieler danken es mit nichts, außer bösen Worten. Zur Verteidigung von Microsoft muss man dazusagen, dass nur Dritt-Hersteller-Spiele gezeigt wurden. Also noch keine exklusiven Xbox Series X-Titel. Warum man in Redmond dann „groß“ angekündigt hat, man zeige erstmals Gameplay von Assassin’s Creed Valhalla, bleibt ein Rätsel. Zumindest wissen wir jetzt, was passiert wenn wir die neue Xbox aufdrehen.

Hellblade 2: Senua’s Saga - (C) Ninja Theory

Hellblade 2: Senua’s Saga von Ninja Theory erscheint zum Start der Xbox Series X.

Ist die SSD der PS5 wirklich so überlegen? Große Worte gab es gestern nicht nur von Phil Spencer. Epic Games-Chef Tim Sweeney freut sich offenbar sehr auf die technischen Möglichkeiten, die die PlayStation 5 mit sich bringt. Laut ihm stelle die Konsolen-Technik nicht nur das Beste am Markt dar, sondern sorge auch dafür, dass High End-PCs zumindest in Sachen Speichertechnik schlecht dastehen. Die Zeit der Ladebildschirme ist mit der kommenden PS5 (und der XSX) endgültig vorbei. Für die neue Xbox sind mittlerweile über 140 Games in Entwicklung, einige davon werden mit der Unreal Engine 4/5 umgesetzt.

Vielleicht war es der Grund, warum sich Epic Games aus Raleigh dafür entschieden hat, die Unreal Engine 5 auf der PS5 zu zeigen. Ansonsten hätte man auch Hellblade 2 für die neue Xbox präsentieren können.

Zusammenarbeit zwischen Sony und Epic Games läuft schon lange!

Der Grund, warum nicht zum Beispiel Hellblade 2 auf der Xbox Series X von Epic präsentiert wurde, ist jener, dass Sony und das Studio aus Raleigh schon länger zusammenarbeiten. Immerhin ist die neue Xbox-Konsole bei TFLOPs leistungsstärker als die PS5. In einem Interview mit GamesBeat enthüllte Tim Weeney von Epic die Hintergründe. Die Partnerschaft läuft schon „ziemlich lange“, was sie zu einem „Hauptfokus“ für Epic machte.

Was meint ihr? Wird die SSD-Technologie der PS5 den entscheidenden Unterschied machen? Oder wird die Xbox Series X die stärkste Konsole am Markt sein? Sagt es uns in den Kommentaren!

Mehr zum Thema