Blogheim.at Logo

Xbox Schöpfer dachte, die Xbox One wäre das Aus für die Marke

Seamus Blackley, einer der Schöpfer und Designer der Xbox, hatte durch die Xbox One schon fast mit dem Ende der Marke gerechnet.

Artikel von
Xbox One

Seamus Blackley, einer der Schöpfer und Designer der Xbox, befürchtete das Ende der Marke, als die Xbox One auf den Markt kam.

Die Xbox One wurde von den Spielern bei ihrer ersten Enthüllung schnell und scharf kritisiert. Während seiner Pre-E3-Enthüllungsveranstaltung konzentrierte sich Microsoft hauptsächlich auf Unterhaltungsfunktionen, TV-Programme (von denen vieles auf lange Sicht nichts bedeutete) und präsentierte nur sehr wenige Spiele. Obwohl es beim Xbox One E3-Event Spiele gab, wurden alle von einem ziemlich komplizierten DRM-System, der obligatorischen Verwendung von Kinect und einem Preis von 500 US-Dollar überschattet. Dass kam nicht gut an.

Advertisment

Phil Spencer führte Xbox wieder auf Kurs

Im Dezember veröffentlichte Microsoft eine neue sechsteilige Xbox-Dokumentation, die die umfangreiche Geschichte der Konsole durchlief. Der Doku vermerkte, dass die frühen Tage der Xbox One ein Tiefpunkt für die Marke waren und stellte fest, dass die anfängliche Enthüllung eine totale Fehlzündung war. Das Blatt wendete sich allerdings, nachdem Phil Spencer als Leiter von Xbox übernommen wurde, was zu Dingen wie dem Xbox Game Pass, Abwärtskompatibilität und massiven Akquisitionen führte. Vor diesem Hintergrund befürchteten viele, dass Xbox zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Xbox One dem Tode geweiht war.

Xbox-Schöpfer Seamus Blackley twitterte, dass er befürchtet hatte, dass “es vorbei war”, als die Xbox One auf den Markt kam. Überraschenderweise wiederholte der offizielle Xbox-Twitter-Account seine Meinung in einer Antwort und zeigte, inwieweit der Xbox One-Start als gescheitert galt. Unnötig zu erwähnen, dass dies dunkle Tage für die Marke waren und es ist ziemlich beeindruckend, dass Microsoft ein Comeback feiern konnte.

Wie sehe Xbox wohl heute aus, wäre die Xbox One nicht angepasst worden?

Es ist schwer vorstellbar, wie die Xbox überlebt hätte, wenn sie nicht von ihrem ursprünglichen Kurs abgewichen wäre. Es ist möglich, dass die ursprüngliche Version der Konsole in der Ausführung hätte funktionieren können, wenn die Leute die Chance gehabt hätten, sie in Aktion zu sehen, aber die Welt wird es nie erfahren. Microsoft hat versucht, die Probleme zu beheben, mit denen Fans in den wenigen Monaten vor dem Start von Xbox One Probleme hatten. Man fragt sich, wie anders die Marke gewesen wäre, wenn sie bei der geschmähten Konsole in ihrer ursprünglichen Form geblieben wäre.

Für dich von Interesse:   Jahreswechsel in Seattle mit Halo-Musik sorgte für "legendäre" Stimmung

Dinge wie der Erwerb riesiger Studios wie Bethesda durch Microsoft wären in diesem Fall möglicherweise nicht passiert und der Xbox Game Pass wäre vielleicht nie zum Tragen gekommen. Es ist ein faszinierendes “Was wäre wenn”-Szenario, das massive Auswirkungen auf das gesamte Gaming gehabt hätte. Nichtsdestotrotz ist Xbox hier, um zu bleiben und scheint diese wackeligen Gewässer fachmännisch gemeistert zu haben.

AktuelleGames News