XGP für alle?! Phil Spencer leakte anscheinend “Xbox Streaming-Gerät”

Microsoft plant, irgendwann ein "Xbox Cloud Gaming"-Gerät auf den Markt zu bringen. Die gemunkelte "Xbox Streaming"-Hardware "Keystone" sieht man auf einem Foto.

Artikel von
Phil Spencer: Leiter der Microsoft Sparte für Unterhaltungsprodukte, darunter Xbox und die Xbox Game Studios. - (C) Microsoft - Bildmontage DG

Bereits Anfang des Jahres gab es einen Xbox-Codenamen, die von einem Dataminer ausgegraben wurde: “Keystone” (einer möglichen Xbox Streaming Konsole). Dataminer Tero Alhonen fand in einer Liste Keystone direkt unter den bekannten Xbox-Projektnamen “Durango” und “Scarlett”.

Project Scarlett ist besser bekannt als Xbox Series X. Durango war der Codename für die Xbox One. Auf einem Bild, das Xbox-Chef Phil Spencer geteilt hat, können wir anscheinend einen ersten Blick auf die kommende “Keystone”-Cloud-Konsole von Xbox werfen. Ein bekannter Xbox-Insider ist sich zumindest sicher, dass es sich bei diesem Gerät nur darum handeln könnte.

WERBUNG

Tom Warren von The Verge meint, dass Phil Spencer auf Twitter “gerade das dedizierte Xbox-Game-Streaming-Gerät des Unternehmens enthüllt hat”.

Eigentlich teilte Phil Spencer das Foto auf Twitter, um das 25-jährige Jubiläum von Fallout zu feiern.

Das besagte Stück Xbox-Hardware befindet sich im obersten Regal, neben einem Xbox-Controller. Ein weiterer Twitter-User hat es nochmals vergrößert:

Die mögliche Cloud-Konsole der Xbox Series-Generation dürfte noch kleiner sein, als die bereits sehr kompakte Xbox Series S.

Keystone verwendet Xbox Cloud Gaming-Dienst, um Xbox-Spiele bereitzustellen. Es ist bereits bekannt, dass ein Xbox-Streaming-Gerät in Arbeit ist. Es gab bereits “Vorhersagen”, dass es sich dabei um etwas wie einen “Streaming Stick” handeln würde, der einen HDMI-Anschluss hat. Wie Warren von The Verge meint, ist es etwas mehr – eher eine kleine Box.

Warum startet Xbox eine Cloud-Konsole?

Bereits seit diesem Jahr gibt es Samsung-TV-Geräte, die eine Xbox TV-App starten können. Man braucht nur noch einen Xbox-Controller und kann loslegen. Nicht jeder wird sich deswegen einen Samsung-Fernseher kaufen. Mit dieser wohl kostengünstigen Lösung kann wirklich jeder mit Fernseher oder Monitor samt HDMI-Anschluss und stabilen Internet den Xbox Game Pass nutzen. Mit Xbox Cloud Gaming wird eine Auflösung von 1080p und bis zu 60 Frames/Sekunde geboten.

Der Xbox-Account auf Twitter hat auf jeden Fall seinen Chef bereits kommentiert: “Nun, was haben wir darüber gesagt, alte Prototypen in Ihren Regalchef zu stellen?”

Wir können also damit rechnen, dass uns Microsoft Gaming bald mehr zu diesem Gerät sagen wird, nachdem es bereits der Xbox-Chef nicht zurückhalten kann.

Mehr zum Thema

mehrgaming news