Wird Netflix von Microsoft übernommen? – Analystin glaubt daran

Nach dem Abschluss von Activision-Blizzard für zig Milliarden US-Dollar könnte Netflix möglicherweise von Microsoft übernommen werden.

Artikel von
Lockt Netflix Microsoft für eine mögliche Übernahme an? - (C) Microsoft, Netflix - Bildmontage

Netflix im Xbox Game Pass Ultimate? Microsoft hat die letzten Jahre einen aggressiven Einkaufsstil hingelegt, um viele Entwickler und Publisher aufzukaufen. Das Übernahme-Tempo steigerte sich und endete (vorerst) schließlich bei Activision-Blizzard (Call of Duty, Diablo, World of Warcraft). Derzeit ist die Übernahme im Gange und soll 2023 abgeschlossen sein. Nach diesem “Big-Deal” könnte der nächste große Brocken starten: Übernimmt Microsoft den Streaming-Dienst Netflix?

Wie entstand dieses Gerücht? Laura Martin, Needham Senior Analystin, sprach kürzlich mit Yahoo! Finance in Bezug auf eine erfolgte Werbevereinbarung zwischen Microsoft und Netflix. Der Streaming-Dienst beabsichtigt einen werbefinanzierten Tarif anzubieten und hat sich dafür Microsoft ins Boot geholt. Martin glaubt, dass dies der Beginn eines “langfristigen Prozess” ist, der zur Übernahme von Netflix durch Microsoft führen könnte.

WERBUNG

Warum sollte gerade Microsoft den Streaming-Dienst Netflix kaufen?

Laura Martin listet zwei konkrete Schlüsselpunkte auf, die durchaus berichtigt sind. Das Netflix Microsoft gewählt hat für das Ad-Tech-Geschäft, ist ziemlich unschlüssig. Immerhin gäbe es bessere Unternehmen als die Redmonder (Firmensitz in den USA), um den werbefinanzierten Tarif von Netflix zu managen. Microsoft selbst baut diese Sparte erst auf und ist damit unerfahren. Es könnte also mehr dahinter stecken, dass “besten Ad-Tech-Partner” hat man sich nicht ausgesucht, es muss also mehr dahinter stecken.

Der zweite, nicht unwesentliche Punkt: Microsoft ist der einzige Partner, den Netflix hätte wählen können, der sich eine Übernahme leisten könnte. Trotz des Verlusts von Netflix an der Börse ist der Streaming-Dienst ein sehr wertvolles Unternehmen. Microsoft hat das Geld.

Wie viel Geld hat Microsoft auf der Kante? Den “Bargeld-Betrag”, den Microsoft Berichten zu Folge bis Ende März 2022 zur Verfügung hat, belaufen sich auf fast 105 Milliarden US-Dollar. Mehr als genug, um Netflix zu kaufen. Der geschätzte Preis für das Streaming-Angebot liegt bei 100 Milliarden US-Dollar. Damit wäre die Finanzierung gedeckt. Die Vermutung der Analystin gegenüber Yahoo! Finance, dass Netflix Microsoft anlocken möchte, ist also durchaus möglich. Die große Frage dahinter: Möchte das Microsoft überhaupt?

Anfang Juli startet das vierte Staffelfinale von Stranger Things. - Mit freundlicher Genehmigung von Netflix

Anfang Juli startete das vierte Staffelfinale von Stranger Things. – Mit freundlicher Genehmigung von Netflix

Microsoft ist offen für weitere Übernahmen

Jeden Monat, indem man kein Geld ausgibt, wird es weniger wert. Auch bei Microsoft. Spielestudios sind eine gute Anlage, vor allem wenn man bedenkt wie rasch der Markt die letzten Jahrzehnte gewachsen ist. Gaming wird immer größer und der Wert der Entwickler, die Microsoft eingekauft hat, wird mehr. Bei Netflix steht die Zukunft mit einem Fragezeichen. Immerhin verlor der Streaming-Dienst in den letzten Monaten erstmals Abonnenten und andere Marktteilnehmer preschen vor – jedes Jahr.

Ob an dieser Geschichte etwas dran ist? Das wird die Zeit zeigen.

Mehr zum Thema

mehrgaming news