Weniger toxisch: Call of Duty-Spieler sind jetzt freundlicher! (Nordamerika)

Was tun, wenn sich Spieler nicht an Voice-Chat-Regeln halten?

Call of Duty: Modern Warfare 3 - (C) Activision

Wenn du dich gerne in den Voice-Chat stürzt, um Call of Duty: Modern Warfare 3 auf deiner PlayStation oder Xbox zu zocken, gibt es gute Neuigkeiten. Activision hat positive Veränderungen in der Voice-Chat-Moderation angekündigt, und es sieht so aus, als würden die Spieler freundlicher und weniger toxisch miteinander umgehen.

Du weißt sicherlich, dass in hitzigen Gefechten die Emotionen hochkochen können. Doch Activision hat sich vorgenommen, das Spielerlebnis für alle zu verbessern. Neuste Änderungen am Verhaltenskodex von MW3 werden von der Spielergemeinschaft positiv aufgenommen.

Activision teilt in einem Update für das neueste Call of Duty mit, dass seit dem 30. August 2023 strengere Maßnahmen gegen Spieler ergriffen wurden, die gegen den Verhaltenskodex von Call of Duty verstoßen. Beeindruckende 2 Millionen Konten wurden aufgrund von störendem Voice-Chat sanktioniert. Und das passierte nur in der nordamerikanischen Beta-Version der In-Game-Sprachmoderation!

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist “freundlicher” geworden

Obwohl MW3 für viele zu den besten FPS-Spielen gehört, gestaltet sich die Sanktionierung von Spielern nach wie vor als Herausforderung. Laut dem Blogbeitrag melden nur etwa “jeder fünfte” Spieler Fälle von störendem Verhalten. Daher setzt Activision verstärkt auf Sprachmoderation, um gegen Verstöße vorzugehen.

Die Maßnahmen zeigen bereits Wirkung: Die Exposition gegenüber toxischen Chat-Voice-Chats” hat seit der Veröffentlichung von Modern Warfare 3 um beeindruckende 50 Prozent abgenommen. Das bedeutet weniger verbalen Ärger und mehr Spaß beim Zocken.

Werbung

Call of Duty: Modern Warfare 3 toxisch

2 Millionen Mal wurden Spieler in Nordamerika “stumm” geschalten. – (C) Activision

Was passiert, wenn man sich nicht benimmt?

Bei wiederholten Verstößen droht eine globale Stummschaltung der Sprach- und Text-Chat-Funktionen des Spiels. In schwerwiegenderen Fällen kann Activision sogar eingeschränkte soziale Funktionen durchsetzen. Die Zukunft sieht noch besser aus, da Activision plant, die Sprachmoderation in verschiedenen Sprachen auszubauen.

Wie der Blogbeitrag auf CallofDuty.com berichtet reduzierten sich aufgrund der Sanktionen auch die Wiederholungstäter. “Bei der Untersuchung der monatlichen Daten konnte Call of Duty seit der Einführung der Voice-Chat-Moderation im Spiel einen Rückgang der Wiederholungstäter um 8 Prozent feststellen”, so Activision.

Diese verstärkten Maßnahmen gegen toxisches Verhalten folgen auf ähnliche Funktionen im Battle-Royale-Ableger Warzone. Hier hat Activision Maßnahmen gegen Betrüger eingeführt, die ihr Spiel ernsthaft beeinträchtigen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 erschien für Windows PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S und Xbox One.

Fakten
Mehr zum Thema