Blogheim.at Logo

Welche Taktiken können wir von den Top-Pokerprofis lernen?

Artikel von
Bildquelle: Pixabay

Um erfolgreich beim Pokern zu sein, sollten und können Sie viele Pokertaktiken im Spiel anwenden. Profi-Pokerspieler nutzen solche Taktiken, um das Spiel auf ein Maximum zu steigern.

Wir haben für Sie recherchiert und möchten Ihnen in diesem Artikel einige der Pokertaktiken vorstellen, die Top-Pokerprofis lernen. Sie sollten außerdem wissen, dass Pokerprofis die Gegner häufig in die Enge treiben und effektiv im Spiel kontern, indem Sie eine Vielzahl von Poker-Moves, sprich Setzlinien, einsetzen.

Advertisment

Vergessen Sie dennoch nicht, dass es sich beim Pokern um ein Glücksspiel handelt und die Taktiken der Top-Profis nur helfen, das Spiel besser zu verstehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie beim Einsetzen der Taktiken gewinnen.

Sie sollten nicht jeden Flush Draw mit der gleichen Taktik spielen

Ein Flush Draw sind einfache Züge. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie alle auf die gleiche Art und Weise spielen sollten. Denn es gibt verschiedene Variationen, die Sie abwechselnd anwenden sollten.

Die folgenden Flush Drawn Möglichkeiten haben Sie: Der Nut Flush Draw, ein-Karten Flush Drawn, ein Flush Draw plus ein Paar und ein Six-High-Flush-Draw.

Spielen Sie nicht jede Hand

Der wahrscheinlich größte Fehler den Anfänger beim Pokern machen ist, dass Sie mit zu viel Elan und zu vielen unterschiedlichen Karten spielen. Profis raten daher, dass Sie sich erst einmal auf Ihre wenigen Karten konzentrieren. Denn mehr zu spielen bedeutet nicht automatisch mehr zu gewinnen. Das bedeutet in der Regel sogar mehr zu verlieren. Wenn Sie mit der Zeit merken, dass Sie bei der Hälfte oder mit mehr Karten, die Sie erhalten, dabeibleiben, sollten Sie die Anforderungen erst erhöhen.

Bluffen Sie nicht, nur weil Sie denken, dass Sie bluffen müssen

Gerade Anfänger denken häufig, dass sie bluffen müssen, da es ein Teil des Pokerspiels ist. Doch sie wissen noch nicht genau wie. Daher raten die Pokerprofis, dass Sie nicht denken, dass Sie bluffen müssen, nur weil es Teil des Spiels ist. Es ist egal, ob Sie in Las Vegas oder im Internet bei GGPoker das Spiel üben, es gibt bei allen Anbietern keine Regel, dass Sie während des Spiels eine bestimmte Anzahl oder überhaupt bluffen müssen.

Doch gerade Neulinge in der Pokerszene denken, dass sie mit Bluffs das Spiel gewinnen. Doch ein Bluff funktioniert nur in bestimmten Situationen und gegen bestimmte Mitspieler. Denn wenn ein bestimmter Spieler immer zum Showdown aufruft, ist es fast unmöglich überhaupt zu bluffen. Daher der Tipp der Profis: Es ist besser nicht zu bluffen, als zu bluffen, nur um zu bluffen.

Achten Sie auf die Karten, die auf dem Tisch liegen

Wenn Sie zum allerersten Mal Pokern, reicht es noch auf die eigene Hand zu achten, damit Sie die Spielregeln verinnerlichen. Wenn Sie jedoch öfter Spielen und die Spielregeln bestens kennen, ist es unglaublich wichtig darauf zu achten, was auf dem Tisch passiert. Finden Sie heraus, welche die besten Karten für einen möglichen Flop sind und beachten Sie auch die Flush-und Straight Möglichkeiten.

Bei dem 7 Card Stud sollten Sie außerdem darauf achten, was aufgedeckt wird und was die Mitspieler gepasst haben. Machen Sie sich erst dann Gedanken darüber, ob Sie mit dem Gegner mitgehen oder nicht.

Wählen Sie das richtige Spiel

Ein wichtiger Profitipp ist es außerdem das richtige Spiel für die eigenen Fähigkeiten zu wählen. Sie sollten wissen, dass je mehr Spiele und je höher die Einsätze sind auch das durchschnittliche Fähigkeitsniveau der Mitspieler steigt. Wenn Sie bei Anfängerspielen erfolgreich sind, warum sollten Sie dann zu höheren Kategorien wechseln? Sie sollten erst einmal Erfahrungen sammeln und mit mehr Wissen aufsteigen. Wie Sie sehen gibt es viel, dass Sie beim pokern beachten müssen. Denken Sie daher immer an unsere Profiipps, damit Sie nicht frustriert das Handtuch in die Ecke schmeißen.

AktuelleGames News