Warzone 2.0: Spieler werden von “unsichtbaren Feinden” getötet

Hacker oder nur ein Bug? Warum werden Warzone 2.0-Spieler von unsichtbaren Feinden erledigt?

Artikel von
Einer der wohl bekanntesten und beliebtesten Charaktere aus dem Call of Duty: Franchise: Ghost. - (C) Activision
Fakten

Gibt es unsichtbare Feinde in Call of Duty: Warzone 2.0? Egal, wie gut du bist oder wie schnell, gegen diese Gegner wirst du keine Chance haben. Die Berichte mehren sich, dass zahlreiche Spieler in Warzone 2.0 von unsichtbaren Feinden beschossen wurden.

Was ist dran? Es gibt einige Videos, die auf Twitter veröffentlicht wurden, wie Spieler scheinbar aus dem Nichts erschossen werden. Durch die Killcam sehen wir, woher der gegnerische Spieler kam. Normalerweise. Die Videos zeigen eindeutig: der Gegner stand scheinbar direkt davor. Es scheint also so, dass ein fieser Bug in Warzone 2.0 manche Mitspieler unsichtbar macht. Ein schrecklicher Vorteil!

WERBUNG

Kann man es selbst bemerken, ob man unsichtbar ist? Die Antwort ist leider nein. Auch wenn man fair bleiben möchte, gibt es derzeit nicht wirklich eine Wahl. Es scheint so, als könnte man selbst nicht feststellen, ob man für seine Mitspieler unsichtbar ist oder nicht. Als “Geist” seine Gegner auszuschalten klingt lustig, außer man ist der Gegner.

🚨INVISIBLE PLAYERS!🚨 pic.twitter.com/bS1zabafEq

— XSET SuperEv (@SuperEvan__) November 20, 2022

Andererseits könnte man den “Geist-Bug-Modus” in Warzone 2.0 dafür verwenden, um die “Mammutaufgabe” zu bewältigen, um eine Nuke zu zünden. Die Anforderungen dafür sind nämlich alles andere als leicht. Die vielen Bugs im neuesten Warzone veranlassten auch viele Steam-Spieler dazu schlechte Kritiken abzugeben. Wie wir berichtet haben gibt es nur rund 1/3 positive Bewertungen. Verständlich, wenn man über solche Bugs wie in diesem Artikel informiert wird.

Warzone 2.0 ist jetzt für Windows PC (Steam, Battle.net), PS5, Xbox Series X/S, PS4 und Xbox One verfügbar.

Mehr zum Thema

mehrgaming news