Warner Bros. plant neue DC-Spiele, Superman jedoch nicht!

Warum arbeitet DC Comics und Warner Bros. nicht an einem eigenständigen Superman-Videospiel? Die Gründe sind vielfältig.

Superman © DC Comics

Nach dem Release von Suicide Squad: Kill the Justice League gibt es aufregende Neuigkeiten: Warner Bros. Games arbeitet an weiteren DC Comics-Spielen. Leider müssen wir an dieser Stelle mitteilen, dass Superman momentan nicht im Fokus steht.

Das DC-Universum erweitert sich auf PS5 und Xbox, und JB Perrette, CEO für globales Streaming und Gaming bei Warner Bros. teilt mehr über die Entwicklungspläne mit. Er betont, dass James Gunn, Regisseur von Suicide Squad, ein echter Gamer ist und eine enge Verbindung zwischen Film und Spielebranche wichtig ist.

Welche DC Comics-Videospiele wird es in naher Zukunft geben?

Obwohl Projekte für Helden wie Batman und Supergirl in Arbeit sind, wird Superman nicht sofort im Rampenlicht stehen. Perrette erklärte via Variety.com, dass sie nicht einfach ein Superman-Spiel herausbringen wollen, nur weil ein Film in Arbeit ist. Die Entscheidung soll Sinn machen und die Spieler begeistern.

Supermans letzter Solo-Gaming-Auftritt war in Superman Returns von 2006. Auch wenn das Spiel Schwächen hatte, bot es mit dem Fliegen in Höchstgeschwindigkeit ein einzigartiges Erlebnis. Aktuell ist Superman in anderen Spielen wie der Injustice-Reihe und MultiVersus vertreten, letzteres wird später in diesem Jahr aktualisiert.

Woran scheitert die Entwicklung eines eigenständigen Superman-Videospiels?

Superman ist zweifellos ein legendärer Held, aber die Entwicklung eines eigenständigen Videospiels könnte auf verschiedene Herausforderungen stoßen. Hier sind einige mögliche Gründe:

Werbung

  1. Übermächtigkeit des Charakters: Superman hat beeindruckende Kräfte, was die Herausforderung für Entwickler darstellt, ein ausgewogenes Gameplay zu schaffen. Die Schwierigkeit besteht darin, eine sinnvolle Bedrohung zu schaffen, die Superman herausfordert, ohne ihn zu unter- oder überfordern.
  2. Risiken bei der Umsetzung der Flugmechanik: Supermans Fähigkeit zu fliegen ist entscheidend, aber die korrekte Umsetzung dieser Mechanik kann knifflig sein. Es erfordert eine realistische und dennoch unterhaltsame Umsetzung, um die Spielerfahrung zu optimieren.
  3. Hohe Erwartungen der Fans: Superman hat eine riesige Fangemeinde mit hohen Erwartungen. Ein unzureichendes Spiel könnte Kritik hervorrufen und die Erwartungen der Fans nicht erfüllen, insbesondere wenn es um die Darstellung des Charakters und seiner Geschichte geht.
  4. Komplexität des Superhelden-Universums: Das DC-Universum ist komplex, und Superman hat eine umfangreiche Hintergrundgeschichte. Die Integration dieser Elemente in ein Videospiel erfordert sorgfältige Planung und Kreativität, um eine fesselnde Handlung zu gewährleisten.

Sehr wahrscheinlich werden wir in dieser Dekade kein Superman-Videospiel sehen. Vielleicht ein Ding für die nächste Xbox- und PlayStation-Konsolengeneration.

Mehr zum Thema