Blogheim.at Logo

The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 vor 1000 Tagen angekündigt!

Der namenlose Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild wurde bei der E3 2019 vorgestellt, also vor mehr als 1000 Tagen.

Artikel von
Der Nachfolger von Breath of the Wild wurde auf 2023 verschoben. Der vollständige Name des Spiels wurde noch nicht enthüllt. - © Nintendo; Bildmontage: DailyGame
Hinweis in eigener Sache: Gaming Blog-Artikel entsprechen der Meinung des Autors und müssen nicht die Meinung der DailyGame-Redaktion widerspiegeln.

The Legend of Zelda ist eines der ältesten Nintendo-Franchises und begleitet uns bereits seit dem namensgegeben Debüttitel aus dem Jahr 1986 für das Nintendo Entertainment System (NES). Seitdem haben wir viele herausragende Abenteuer mit Link erleben dürfen und seit The Legend of Zelda: Breath of the Wild und der Ankündigung eines Nachfolgers, wartet die Spielerwelt darauf. Mittlerweile ist der Debüt-Trailer von “Breath of the Wild 2” mehr als 1000 Tage alt!

Mit Breath of the Wild bot Nintendo ein Open World-Abenteuer, dass man tatsächlich so spielen kann, wie man möchte. Es ist einfallsreich und brachte Nintendo zahlreiche Auszeichnungen. Und die Fortsetzung?

WERBUNG

Breath of the Wild 2 (einen Namen gibt es noch nicht) wurde erstmals bei der E3 2019 enthüllt. Genauer gesagt am 11. Juni 2019, also vor 1006 Tagen.

Große Vorfreude auf die Fortsetzung von Breath of the Wild

Nintendo Switch-Spieler haben das aktuelle Breath of the Wild die letzten 5 Jahre “auseinandergenommen”. Jeder Schrein wurde gelöst. 900 Krogs in ganz Hyrule gefunden und mit dem “Eponator Zero” von Gerudo bis Akkala gefahren. Seit der Ankündigung der Fortsetzung sind fast drei Jahre vergangen, wie gobo_loco richtigerweise auf Twitter festgestellt hat.

Seit der Enthüllung im Jahr 2019 waren Fans gespannt darauf, was als nächstes kommt. Natürlich erwartet jeder ein großartiges Spiel, das Breath of the Wild ebenbürtig wird. Aber kann es überhaupt besser sein?

Für dich von Interesse:   Nintendo Switch Sports: Kinder sollten damit nicht alleine spielen!

Breath of the Wild 2: Kann es eigentlich nur scheitern?

Das Nintendo Switch-Spiel hatte viele Facetten, dass es so großartig macht. Da wären die Schreine, die dazu ermutigen Rätsel. Physik-Unterricht nebenbei – garantiert. Auch das Waffensystem hat es in sich, weil alle Waffen – bis auf das Master-Schwert – zerbrechen. Und das legendäre The Legend of Zelda-Schwert verliert seine Kraft und “muss” wieder aufgeladen werden. Dadurch ergeben sich interessante Gameplay-Momente. Jeder Moment fühlt sich dadurch irgendwie einzigartig an.

Breath of the Wild 2

Über den Wolken… muss dieses Spiel wohl grenzenlos sein! Der Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild wurde auf der E3 2021 gezeigt. – (C) Nintendo – Screenshot: YouTube.com

Das größere Dungeons gefehlt haben, ist irgendwie gar nicht aufgefallen. Und Nintendo kann Breath of the Wild 2 eigentlich nur besser machen als das erste Spiel, wenn es großangelegte Dungeons hinzufügt. Also “mehr” Titanen-Aufgaben. Oder was auch immer passieren wird.

Eine lange Entwicklungszeit, ein massives Spiel

Eigentlich wäre es nur ein DLC geworden, aber dann wurde es ein ganzes Spiel. Der Nachfolger von Breath of the Wild war zu Beginn nämlich so gar nicht geplant gewesen. Nach dem letzten DLC für das 2017 veröffentlichte BOTW sollte es eigentlich noch weitere Inhalte geben, doch die Vorhaben wurden zu massiv, also beschloss man ein eigenes Spiel daraus zu machen. Und vor mehr als 1000 Tagen lieferte man dazu auch den ersten Trailer.

Für dich von Interesse:   Nintendo Switch OLED: 40% der Käufer besitzen bereits eine Switch

YouTube video

Was man gleich sieht: Das Spiel basiert auf der selben Engine wie das erste Spiel. Natürlich wird es dort und da Verbesserungen und Veränderungen geben, aber optisch merkt man in den Trailer davon noch wenig. Dafür darf man sich wohl auf ein massives Gameplay-Fest freuen. Immerhin ist der Titel seit 2017 wohl in Entwicklung, also hatte 5 Jahre lang Zeit zu reifen.

Erst 2021 zeigte man erstmals Gameplay-Sequenzen aus dem “Sequel to The Legend of Zelda: Breath of the Wild”. Warum so viele von BOTW 2 sprechen? Weil es keinen Namen für das Spiel gibt. Also Nintendo wird schon einen haben, aber sie sagen: Wenn wir ihn kennen, dann kennen wir auch schon den Inhalt des Spiels.

Auf jeden Fall bleibt es spannend. Wir erwarten im Sommer 2022 den nächsten Trailer zur Fortsetzung von Breath of the Wild, samt konkreten Release-Termin. Derzeit ist ja von 2022 die Rede. Wahrscheinlich aber erst im Herbst oder kurz vor Weihnachten 2022.

AktuelleGames News