Blogheim.at Logo

YouTuber wagt übertriebenen Einbrenn-Test mit dem Switch OLED-Modell

YouTuber 'Wulff Den' hat die Switch OLED auf die Probe gestellt und lies die Konsole für 1.800 Stunden mit dem selben Screenshot eingeschalten.

Artikel von
Nintendo Switch OLED-Modell erscheint am 8. Oktober 2021.- ©Nintendo

Lass deine Switch OLED-Modell ja nicht mit dem ein und denselben Hintergrund laufen, sonst brennt es sich ein! Der OLED-Bildschirm der neuesten Nintendo Switch-Version scheint widerstandfähiger zu sein, als erwartet. Ein YouTuber hat den Härtetest puncto Einbrennen mit der Switch OLED durchgeführt.

OLED-Bildschirme haben sich seit ihrer Erfindung weiterentwickelt. Einbrennen tritt auf, wenn wiederholtes Belichten mit einem bestimmten Bild, wie beispielsweise einem Menübildschirm, dazu führt, dass ein Rest dieses Bildes auf dem Bildschirm verbleibt. Das Problem haben eher OLED-Bildschirme als LCDs. Doch nicht die neue Nintendo Switch!

WERBUNG

YouTuber Wulff Den hat die Switch OLED auf die Probe gestellt und einem Härtetest unterzogen, indem er 1800 Stunden (oder 75 Tage) einen Screenshot von The Legend of Zelda: Breath of the Wild offen lies.

Nintendo Switch OLED-Modell im “Einbrennen-Härtetest”! Brennt sich der Bildschirm ein?

Um das “Burn-In”-Potenzial zu erhöhen, verwendete der YouTuber einen statischen Screenshots des Nintendo-Spiels und ein “Hori SplitPad”, um ganz sicherzustellen, dass das Display der Konsole fortlaufend eingeschalten blieb.

Und was hat Wulff Den herausgefunden? Nun, der Test ist für die Nintendo Hardware durchwegs positiv verlaufen:

“Es gibt keinen Unterschied bei den Farbtests, die ich durchgeführt habe. Sie können auch feststellen, dass es nach fast 2000 Stunden keine merklichen Einbrennspuren gibt”, sagte der YouTuber. “Der einzige Unterschied, den man sieht, ist das Weiß in der Schrein-Decke, es ist ganz leicht dunkler und das bläuliche Weiß hat einen leichten Grünstich.”

Auf YouTube gibt es bei einigen Kommentatoren durchaus eine Erleichterung. Drivillain versetzte seine Nintendo Switch OLED-Modell sofort in den Ruhemodus, wenn er die Konsole weglegte, um das Einbrennen zu mildern. Die Tatsache, dass man nach 1800 Stunden ein und demselben Bild fast keinen Unterschied merkt, “entspannt ihn tatsächlich ein wenig”.

Nintendo Switch OLED Modell in weiß - ©Nintendo

Nintendo Switch OLED Modell in weiß. – (C) Nintendo

OLED-Displays die sich Einbrennen – Mehr Mythos als Realität?

Bei den ersten Generationen von OLED-Displays gab es durchaus Probleme, aber in den letzten Jahren wurde die Bildschirmtechnologie, die auch die PSVR 2 haben wird, durchwegs verbessert.

Wie der YouTube-Kommentar von mazda9624 sagt, sollte man sich als Besitzer eines OLED-Fernsehers weniger Sorgen um das Einbrennen machen. Er selbst habe einen Fernseher mit 4500 Stunden Nutzung, ohne erkennbare Probleme. Neuere OLEDs schwächen das Einbrennen deutlich besser ab, als alte Modelle.

YouTube video

Übrigens ist der Härtetest nach all den Stunden für die Nintendo Switch OLED-Modell beim YouTuber Wulff Den noch nicht vorbei! Er möchte herausfinden, was passieren wird. Irgendwann einmal, vielleicht nach 10.000 Stunden wird sich der Bildschirm in die Switch OLED einbrennen.

Die neueste Version der Nintendo Switch ist derzeit nur bedingt verfügbar. Aktuell gibt es das Neon-Rot/Neon-Blau-Modell auf Amazon.de zu haben. Die weiße Version der Konsole ist aktuell nicht lieferbar.

Vor Weihnachten hatte eine Oma aus den USA ein ganz besonderes Geschenk für ihren Enkel. Sie bekam statt einer bestellen Switch OLED gleich 6. Um das Display der Switch OLED vor Kratzern zu schützen steht euch einer unserer Guide-Artikel bereit!

Passend zum Thema

AktuelleGames News