Blogheim.at Logo

Steam Deck befindet sich in “Endphase der Entwicklung” – Dev-Kits bald unterwegs

Der kommende Handheld-PC Steam Deck kommt dem Ende seiner Entwicklung näher. Valve beginnt damit, eine begrenzte Anzahl von Dev-Kits zu verschicken.

Artikel von
Steam Deck - Frontansicht (C) Valve

Wie Valve via seinem Steam Store bestätigt befindet sich das kommende Steam Deck “in der Endphase der Entwicklung”. Das amerikanische Unternehmen beginnt nun damit Dev-Kits an Partnerunternehmen zu verschicken.

In dem Beitrag erwähnt Valve, dass die Einführung seiner Dev-Kits dem Unternehmen die Möglichkeit geben wird, “Spieleentwickler durch den Prozess zu führen, ihre Spiele auf Steam Deck zu bekommen und gleichzeitig Feedback zu sammeln”. Der Release des Handheld-PCs ist noch immer für Ende 2021 geplant. Wie bestätigt wurde handelt es sich bei den Dev-Kits um Hardware, die identisch mit denen sein wird, die Ende des Jahres auch Spieler kaufen können.

Advertisment

Wenn alles nach den Plänen von Valve läuft, dann sollten Entwickler, die ihre Test-Build-Modelle des Handhelds erhalten, beim Ausprobieren ihrer Spiele auf dem Steam Deck nicht all zu viele Probleme haben.

Steam Deck: Ist die Hardware zu schwach für die Zukunft?

Die technischen Daten des Handheld-PCs haben auch kritische Stimmen hervorgerufen, die in etwa einer PlayStation 4 (Release 2013) entsprechen. Valve ist jedoch zuversichtlich, dass der “tragbare PC zukunftssicher sein wird”. Das bedeutet nicht nur, dass zukünftige Neuerscheinungen auf dem Handheld spielbar sein sollen, sondern dass die Hardware auch während der Testphase mit den Partnerentwicklern keine größeren Probleme bekommen sollte.

Für dich von Interesse:   Half Life: Alyx-Mod bringt beliebte österreichische Produkte ins Spiel

In verschiedenen Leistungstests hat Valve die Zweifel aus der Welt geschafft, dass es Probleme gibt aktuelle PC-Spiele auf dem 800p-Bildschirm auszuführen. Wie Steam Deck-Entwickler Pierre-Loup Griffais bereits im Juli gesagt hat, sind 30 FPS das Benchmark-Ziel für das Steam Deck. Bisher sind alle Tests bei Valve gut verlaufen, wie man sagt.

Den Xbox Game Pass Ultimate kann man möglicherweise über zwei Wege am Steam Deck zum Laufen bringen! - (C) Valve, Microsoft - Bildmontage: DailyGame

Den Xbox Game Pass Ultimate kann man über zwei Wege am Steam Deck zum Laufen bringen! – (C) Valve, Microsoft – Bildmontage: DailyGame

Wann genau erscheint das Steam Deck?

Derzeit gibt es noch keinen konkreten Release-Termin für den Handheld-PC. Der Versand von Dev-Kit-Modellen scheint aber ein gutes Zeichen zu sein, dass die Produktion für das 4. Quartal 2021 bald anlaufen wird. Der Launch wird in verschiedenen Etappen ablaufen, so soll die schwächere Variante mit 64 GB eMMC (PCIe Gen 2 ×1) Speicherplatz Ende 2021 erscheinen. Das leistungsstärkere Modell mit 512 GB Hochgeschwindigkeits-NVMe-SSD (PCIe Gen 3 ×4) kommt erst im 3. Quartal 2022, so zumindest die letzten Pläne von Valve zum Release des Steam Deck.

Einen wichtigen Fan hat das Steam Deck bereits: Xbox-Chef Phil Spencer lobte das Gefühl und die Steuerung der Hardware, bevor er auch sagte, dass sich Halo über Xbox Cloud Gaming “gut anfühlt”. Ein wichtiger Faktor in der Entwicklung des Handheld-PCs waren auch die Misserfolge mit den “Steam Machines”, wie Valve beteuert hat.

AktuelleGames News