Blogheim.at Logo

PS5 verkaufte sich nach einem Jahr besser als die Nintendo Wii U gesamt

Laut neuesten Schätzungen konnte die PlayStation 5 bisher 13,58 Millionen Einheiten verkaufen. (PS5 Digital Edition und Disk Version)

Artikel von
Die Wii U wurde von der PS5 bereits eingeholt. - (C) Sony, Nintendo - Bildmontage DG

Die Wii U von Nintendo war eine sehr innovative Konsole, allerdings konnte sie die Masse nicht überzeugen. Die Vorgänger-Konsole zur äußerst erfolgreichen Switch verkauft sich nur 13,56 Millionen Mal. Nun hat die PlayStation 5 die Verkaufszahlen der Nintendo-Heimkonsole eingeholt.

Lange hat es nicht gedauert. Immerhin wurde die Wii U Ende 2012 veröffentlicht und bis Anfang 2017 produziert. Für was die Wii U knappe 5 Jahre brauchte, schaffte die PS5 unter einem Jahr. Aktuell hat sich die PS5 weltweit 13,58 Millionen Mal bis zum 23. Oktober verkauft, wie Schätzungen von VGChartz.com ergeben haben. Damit liegt die neueste Sony-Konsole bereits nach 11 Monaten vor der Wii U, verglichen mit der gesamten Lebensdauer der Nintendo-Konsole.

Advertisment

Laut den neuesten Schätzungen bis zum 13. November konnte sich die Sony PlayStation 5 weltweit 14,50 Millionen Mal verkaufen. Dazu kommen sicherlich noch einige Black Friday-Verkäufe, die hier noch nicht mit eingeflossen sind. Immerhin hatten weltweit einige Händler weltweit die Konsole wieder einmal im Angebot. Auch wenn das Gastspiel nur von kurzer Dauer war. Die PS5 bleibt einfach Mangelware.

PS5 vs. Wii U: Es gibt einige regionale Unterschiede

In Deutschland wurde die Sony PlayStation 5 bisher 1,03 Millionen Mal verkauft. Die Wii U kam in der gesamten Lebenszeit auf 750.000 verkaufte Konsolen.

PlayStation 5: Die aktuelle Konsolen-Generation wird wohl noch bis 2023 Lieferengpässe haben. Grund ist der weltweite Mangel an Halbleiterchips. - (C) Sony

PlayStation 5: Die aktuelle Konsolen-Generation wird wohl noch bis 2023 Lieferengpässe haben. Grund ist der weltweite Mangel an Halbleiterchips. – (C) Sony

In Europa konnte die Wii U nie wirklich Boden fassen, da sie hier in der gesamten Lebenszeit nur 3,24 Millionen Mal verkauft wurde. Die PlayStation 5 liegt in Europa aktuell auf 5,56 Millionen Einheiten. In den USA liegt die aktuelle Sony-Konsole bei derzeit 5,13 Millionen Konsolen und nur knapp hinter der einstigen Nintendo-Konsole. Einzig in Japan ist die PS5 noch weit von der Wii U entfernt: Dort konnte sich die Wii U insgesamt 3,33 Millionen Mal verkaufen, die PS5 hält bei “nur” 1,18 Millionen Einheiten.

Für dich von Interesse:   Gran Turismo 7 wird kleiner als GT Sport - Speicherplatz für PS5/PS4 bekannt

Offizielle Zahlen zu den PS5-Verkäufen

Sony Interactive Entertainment gab bekannt, dass man bis zum 30. September 2021 insgesamt 13,4 Millionen PS5-Konsolen ausgeliefert hat. Das bedeutet, dass weltweit von Juli bis September insgesamt 3,3 Millionen Einheiten ausgeliefert wurden.

PS5- vs. PS4-Verfügbarkeit im Vergleich: Die PlayStation 4 konnte im selben Zeitraum nach Release 13,8 Millionen Einheiten ausliefern. Gegenüber der PS4 hat Sony also mit der neuen PS5 um 400.000 Einheiten weniger im Vergleichszeitraum ausgeliefert. Bereits bei der PlayStation 4 war die Nachfrage höher als das Angebot im ersten Verkaufsjahr.

Aufgrund der anhaltenden Knappheit von Halbleiter-Chips wird das wohl noch länger so bleiben. Nvidia, AMD und Intel sind da zwar nicht einig, wann genau der Mangel vorbei sein wird, aber vor Mitte 2022 bis 2023 sollte man sich keine Hoffnungen machen.

AktuelleGames News