Blogheim.at Logo

Nintendo Switch: Joy-Con Drift wird nun rechtlich auch in Europa behandelt

Joy-Con Drift ist neben den USA, Kanada nun auch ein europäisches Thema.

Artikel von
Die aktuellen Joy-Con der Nintendo Switch (C)Nintendo

Die europäische Verbraucherverband (BEUC) reicht eine formelle Beschwerde bei der europäischen Kommission ein und fordert, dass die Situation mit dem Joy-Con Drift europaweit untersucht wird. Auch die nationale Verbraucherschutzbehörde ist eingeschaltet. Das alles geschieht nachdem rund 25.000 Beschwerden eingegangen sind.

Joy-Con Drift

Falls jemand das Problem nicht kennt. Der Analogsticks der Joy-Cons haben die Schwäche mit der Zeit ohne physische Betätigung ein Signal zu erkennen und in eine Richtung gelenkt zu werden. Laut Verbrauchern geschieht dies innert der ersten zwei Jahre. So handelt es sich hier um eine vorzeitige Veralterung.

Nachdem das Problem mit den Joy-Cons seit dem Release der Nintendo Switch und sogar trotz Überarbeitung der Hardware auch bei der neueren Nintendo Switch 2019er Version besteht, ist das Thema leider noch präsent.

Was von Nintendo gefordert wird

Nintendo soll aufgefordert werden diese verfrühten Ausfälle kostenlos zu reparieren. Weiters soll auch das Produkt überarbeitet werden, sodass es gar nicht erst mehr zu solchen Fehlern kommt, beziehungsweise auch die Verbraucher auf die eventuelle kurze Lebensdauer hingewiesen werden. Den Verbrauchern sei nicht zuzumuten, dass die gekaufte Hardware innert so kurzer Zeit nicht mehr funktioniert.

Nintendo hat deswegen auch schon in Kanada und in den USA rechtlich zum kämpfen und wehrt sich vehement dagegen.

Quelle: beuc.eu

AktuelleGames News