Blogheim.at Logo

Advertisment

Nennt man sein Baby “Game Pass”, gibt es kein Gratis-Abo von Xbox!

Auch das wurde endlich geklärt! Sollte jemand auf die Idee kommen sein Kind "Game Pass" zu taufen, wird Microsoft kein Gratis-Abo springen lassen.

Artikel von
Xbox Game Pass - (C) Microsoft

Es gibt Sachen, die glaubt man eigentlich nicht, aber die gehören auch einmal geklärt! – Während des Bethesda- und Xbox-Streams der Gamescom 2021 wurde bestätigt, dass wenn man sein Baby “Game Pass” nennt, man kein kostenloses Jahr für den Xbox Game Pass bekommt!

Warum auch immer: Xbox-Marketing-Manager Aaron Greenberg hielt es für nötig, dies bekannt zu geben. Immerhin machte Bethesda schon einmal eine solche Aktion, nachdem ein Paar sein Kind Dovahkiin nannte. Dovahkiin steht übrigens aus The Elder Scrolls V: Skyrim und bedeutet so viel wie “Drachengeborener”.

Advertisment

Pete Hines, der Bethesda-Chef, hat einem Paar lebenslang kostenlose Bethesda-Spiele geschenkt, nachdem sie ihr Kind Dovahkiin nannten. Nachdem Bethesda nun zu Microsoft gehört, genauer zu den Xbox Game Studios, hat Greenberg ein solches Szenario ausgeschlossen, dass es das auch für Kinder mit dem Namen “Game Pass” geben wird.

Nachdem Hines diese Anekdote wiedergab, mischte sich Greenberg ein: “Ich bitte darum, dass niemand seinem Baby den Namen ‘Game Pass’ gibt.” – Sicherlich eine gute Schlagzeile. Aber besser für das Kind.

Wenn Kinder wie Videospiel-Charaktere heißen…

Sollten werdende Eltern und Bethesda-Fans auf den Gedanken kommen, ihr Kind ebenfalls Dovahkiin zu nennen, so gibt es einen Haken. Wie Hines sagte, funktioniere das nur einmal. Vielleicht nennt ja jemand seinen Sohn “Doomguy” und id Software erbarmt sich.

Für dich von Interesse:   Halo Infinite bekommt neue Waffen in zukünftigen Updates

Übrigens scheint das mit gebräuchlichen Namen wie Mario nicht zu funktionieren, sonst wäre Nintendo schon arm.

Es gibt sicherlich schönere Namen für Kinder die auch in Videospielen vorkommen als “Game Pass”.

Quelle: Gamespot

AktuelleGames News