Blogheim.at Logo

Gaming in Tesla-Autos: Eigener Controller für Hochleistungs-Spielesystem

In den neuen Tesla-Modellen wird ein Gaming-System eingebaut, nun wird auch ein eigener Controller entwickelt. Die ersten Meinungen sind gemischt.

Artikel von
Tesla S mit The Witcher 3: Wild Hunt. - Screenshot: Tesla.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Tesla entwickelt eigenen Gaming Controller und zeigt diesen erstmals her
  • Alle Insassen sollen Zugang zum internen Gaming-System erhalten
  • Leistungsstark wie eine PS5! Das steckt in den neuen Model S und X (Plaid)

Dass ein Tesla nicht nur ein technisch hochmodernes Elektroauto, sondern vor allem auch ein Smartphone auf Rädern ist, ist hinreichend bekannt. Große Touchbildschirme, brillante Software, wenig Analoges – dafür kennt man den US-Autobauer. Doch nun legen die Amerikaner noch eine Schippe drauf: Die neuen Model S und X (Plaid) schicken sich an, zur fahrenden Spielekonsole zu werden. Und dafür arbeitet man auch am eigenen Tesla Gaming Controller.

Dafür verbaut Tesla Grafikprozessoren von AMD mit einer Rechenleistung von angeblich 10 Teraflops, was etwa auf dem Niveau der PlayStation 5 liegt. Damit lassen sich dann auch anspruchsvolle Titel wie The Witcher 3 oder Cyberpunk 2077 spielen – und diesen Spaß gibt es nicht nur für den Beifahrer, sondern für alle Insassen. Aus diesem Grund wurde das Infotainment-System, das bisher nur aus dem großen Hauptbildschirm bestand, um ein kleineres Display für die Rückbank, das sich hinten an der Mittelkonsole befindet, ergänzt.

Advertisment

Neuer Tesla Gaming Controller

Zum vollumfänglichen Gaming-Erlebnis fehlt also nur noch eines: ein vernünftiger Gaming-Controller im Auto. Denn während man bisher bereits mit dem gewöhnlichen Lenkrad etwa Rennspiele steuern konnte, fällt diese Möglichkeit nun offensichtlich weg. Und Tesla wäre nicht Tesla, wenn man nun auf bekannte Controller aus der PlayStation oder Xbox zurückgreifen würde. Nein, eine Eigenentwicklung muss her.

Der neue Tesla Gaming Controller erinnert an jenen der PS4. Die Knöpfe sind angeordnet wie bei der Xbox. – (C) Sony, Microsoft – Bildmontage: DailyGame

Wie sieht dieser Tesla Gaming-Controller aus? Einen ersten Blick auf den neuen Tesla-Controller konnte die Öffentlichkeit bei der Vorstellung des neuen Model S Plaid in Fremont (Kalifornien, USA) erhaschen. Auch wenn wenig später klargestellt wurde, dass es sich dabei vermutlich nicht um das finale Design handelte, so war doch erkennbar, dass man sich vom ebenfalls neuen “Yoke-Lenkrad” inspirieren ließ.

Bei der Anordnung der Knöpfe und Steuerhebel wurde gegenüber den klassischen Spielekonsolen wenig bis gar nichts verändert, allerdings sind die Griffhörner unten miteinander verbunden, was den Controller größer und bulliger macht – und an das Formel-1-artige Lenkrad der neuen Model S und X Versionen erinnert. Farblich ist der Controller in dunklem Blau bis Schwarz gehalten, und natürlich prangt der Tesla-Schriftzug in der Mitte zwischen den beiden Knopf-Gruppen.

Wer den neuen Gaming Controller von Tesla in Action sehen will, kann dies in folgendem Twitter-Video gefilmt in einem Model S tun:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wie man im Video sieht, läuft nicht nur Cyberpunk 2077 flüssig auf dem Hauptbildschirm des Model S, sondern liegt auch der Controller gut in der Hand des Spielenden. Etwas schwieriger zu erkennen ist nachempfundene Design des Yoke-Lenkrads.

Ausblick

Tesla baut also seine Autos zu fahrenden Spielekonsolen um und entwickelt den zugehörigen Controller gleich mit. Obwohl dieser wohl zunächst im Model S und Model X Verwendung finden wird, ist doch zu erwarten, dass der Einsatz in Zukunft auch auf die preiswerteren Modelle ausgeweitet wird.

Gute Nachrichten also für alle, die sich auch in ihrem Model 3 oder Model Y ein Yoke-Lenkrad wünschen und es auf diese Weise zumindest fürs Gaming bekommen. Vorausgesetzt natürlich, das Design bleibt in dieser Form erhalten. Teslas Designchef Javier Verdura jedenfalls ließ verlauten, Feedback zum Gaming Controller sei willkommen – und das fällt bisher gemischt aus. Von sehr positiven Reaktionen bis zur Aussage, das Gerät sehe aus wie ein zersägter und wieder zusammengeklebter PS4-Controller ist alles dabei. Man darf also gespannt bleiben, wie Tesla mit seinem neuen Controller weiter vorgeht und welche Überraschungen Elon Musk noch bereithält. Immerhin ist der US-Milliardär begeisterter Gamer.

Du bist nicht nur begeisterter Gamer, sondern auch Tesla-fasziniert? Auf insidetesla.de findest du täglich interessante Nachrichten und Beiträge zum E-Auto-Hersteller!

AktuelleGames News