Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Gamer-Blog: Ist der Destiny 2-Entwickler, Bungie, wirklich frei?

Wo geht der Weg mit Destiny 2 hin?

Das sich Bungie, der Entwickler von Destiny 2, von Activision diese Woche losgelöst hat bleibt sicherlich in den Geschichtsbüchern von 2019 hängen. Zumindest für jene Bücher, die sich mit Videospielen beschäftigen. Im noch jungen Jahr 2019 gleich solch einen „Big Bang“ zu erleben – wow! Doch wo geht die Reise für den einstigen Halo- und nun Destiny-Entwickler hin?

„Bungie hat sich aus der Publisher-Schlinge befreit“, so könnte man es kurzum erklären. Der Destiny 2-Entwickler ist nun unabhängig und behält auch noch die Rechte für seine Spielemarke weiter. Damit hätte wohl niemand von uns gerechnet. Doch, wenn man es nüchtern betrachtet, und Bungie die letzten Jahrzehnte ein wenig verfolg, dann weiß man wie der Spieleentwickler wirklich tickt.

Bei Activision gibt es einen strengen Fahrplan, und dieser bringt Umsatz. Mit der Call of Duty-Reihe haben die Amerikaner eine mächtige Spielemarke, welche jedes Jahr in Rotation einen neuen Shooter auf den Markt bringt, welcher gleich einmal in einer Startwoche eine halbe Milliarde US-Dollar Umsatz einbringt. Und wenn das nur 450 Millionen wären, würden gleich die ersten Köpfe rollen.

Wie das kreative Studio von Bungie da hineingepasst hat? Nach Microsoft war ihnen da alles recht? – Nun ja, immerhin kann man sagen dass man im 10-Jahres-Takt bleibt, wenn es um Publisher-Wechsel geht.

Die Hüter sind nun ohne Publisher am Markt. Ob das gut geht?

Bungie ist unabhängig

Zuerst entwickelte man ein Jahrzehnt für Microsoft exklusiv Halo-Games, dann wieder rund ein Jahrzehnt für Activision Destiny-Spiele, davor war man schon alleine. So oder so war man immer an der kurzen Leine und musste sich mit seinem Publisher absprechen. Das möchte der Entwickler Bungie nicht mehr machen, immerhin soll man nach der Beendigung des Activision-Vertrages sogar Champagner ausgegeben haben… Mit den Geldern durch die Destiny-Erlöse ist man anscheinend in der Lage sich selbst zu verwalten und zu finanzieren. Die Frage ist, ob das tatsächlich der beste Weg für sie ist.

Oder sollten sie sich erneut einen Publisher anschließen? Kehrt man gar zu Microsoft zurück? Oder sollte man mit Sony zusammenarbeiten und sich erstklassigen First-Party-Entwicklern wie Naughty Dog zukünftig messen? Oder probiert man gar etwas Neues und arbeitet mit Nintendo zusammen und entwickelt einen erstklassigen Handheld-Shooter?

“Nein, so einfach macht es Bungie sicherlich nicht”, glaubt DailyGame.

Die Frage ist komplizierter und lässt sich von Fanboy-Kriegen nicht provozieren. Bungie ist und bleibt ein komplizierter, sprunghafter und genialer Haufen an Spieleentwicklern!

Wurscht, welcher Publisher jetzt kommt!

Egal ob Bungie mit Microsoft, Activision, Sony, Nintendo oder EA, Ubisoft, SEGA oder sonst wem zusammenarbeitet, es wäre alles zum Scheitern verurteilt. Erinnern wir uns weit zurück, bis zur Entwicklung von Halo 2. Man verwarf hinter den Kulissen monatelange Arbeit in Sachen Story- und Gameplay, weil man damit nicht zufrieden war, auch mit der Tatsache, dass man den Releasetermin nicht halten konnte. Bei Destiny machte man es ähnlich – obwohl man „die Story“ bei diesem Titel auch wirklich suchen muss.

Das Problem liegt einfach gesagt in der Kultur von Bungie. Man ist nicht so zielstrebig wie andere, vielleicht kann man der Führung auch „Schwäche“ nachsagen, aber im kreativen Prozess lassen sie sich nicht stören. Man verwirft lieber 5 vor 11 ein ganzes Konzept, bevor man sich dafür vor seinen Fans schämen muss. Umgangssprachlich spricht man von „Eiern in der Hose haben“. Und wenn es ein „Eier-Rating“ bei Spieleentwicklern gäbe, dann wäre Bungie weit oben, vielleicht sogar in den Top 3. Und damit macht man sich bei Spielepublishern, die finanzielle Verpflichtungen gegenüber ihren Investoren haben, nicht gerade beliebt. Der Konflikt ist also mehr als vorprogrammiert! Auch wenn der Prozess zweifellos für alle Spieleentwickler kein leichter ist, Bungie’s Leute gehen auch nicht immer die einfachsten Wege. Dafür sind sie bekannt.

Wir hätten auch kein Problem damit, wenn sich Bungie der Entwicklung von Halo Infinite bei 343 anschließen würde…

Starke Fanbase!

Egal ob Halo oder Destiny: Bungie schaffte es immer ein Millionen-Publikum auf seine Seite zu ziehen. Diese starke Fanbase hat auch kein Problem damit, dass Bungie nicht unbedingt der „schnellste Spieleentwickler“ aller Zeiten ist. So hat Activision oftmals nachgeholfen, indem man „Aushilfe“ in Form von Inhaltsentwicklung anderen Studios hat machen lassen. Die Destiny 2-Erweiterung „Warmind“ zum Beispiel stammt von Beenox. Die PC-Portierung von Destiny 2 von Vicarious Visions, einem anderen Activision-Studio. Jetzt da Bungie alleine da steht, muss man weitere Inhalte für Destiny 2 selbst verwalten und machen. Ob das die Fanbase aushält, wird man sehen.

Als „alter Halo-Gamer“ habe ich mich selbst damit schon damals abgefunden, dass eben alles ein wenig länger dauert. Ob Destiny 3 daher wirklich, wie von Insidern prognostiziert, im Jahr 2020 erscheint, bleibt daher ein offenes Geheimnis – welches wahrscheinlich so nicht eintreten wird.

Fazit

Bungie ist frei – und muss (und sollte) damit leben. Als Gamer dürfen wir uns auf ein Feuerwerk von Kreativität freuen, in der Hoffnung das das Geld ausreicht, welches der Entwickler bisher verdient hat, um uns endlich das Destiny zu geben, dass wir verdient haben. Dann sollte Bungie aber auch finanziell einen solchen Erfolg feiern dürfen, damit die Unabhängigkeit bestehen bleibt.

Lebe lang und in Erfolg, Bungie!

AktuelleGames-News

PlayStation Logo

PS5: Verfügbarkeit zum Start nur sehr eingeschränkt, wie Sony sagt

Playstation

Tokio, Japan – Wir haben es bereits bei der PlayStation 4 im Jahr 2013 erlebt, wir werden es mit der PS5 Ende 2020/Anfang 2021 wieder erleben: Die Verfügbarkeit wird ein Horror. Der Hype wird riesengroß und man wird keine Konsole bekommen. Sony Berichten zufolge wird es eine begrenzte Markteinführung in seinem ersten Jahr auf dem…

Geheimnisse der PlayStation 4 (PS4) von Sony

PS4: 15 geheime Funktionen der Sony-Konsole, die du nicht kennst

Game-Guides

Tokio – Die PlayStation 4 (PS4) nähert sich ihrem wohlverdienten Ruhestand. Während ihrer Laufzeit hat sie sich übrigens ständig verändert. Durch unzählige System-Updates hat Sony der Konsole alle Arten von Verbesserungen implementiert. So viele, dass vielen Besitzern die meisten neuen Funktionen gar nicht bekannt sind. Wir von DailyGame waren da gar nicht ausgenommen und haben…

Fable 3 - (C) Microsoft

Fable 4 (Xbox Series X): Microsoft kann sich nicht zurückhalten [Update]

Xbox

Redmond, USA – Seit Fable mit der Absage von “Legends” von der Bildfläche verschwunden ist, gab es Gerüchte über ein Wiederaufleben der Rollenspiel-Serie. Microsoft hat nie völlig geleugnet, an einem neuen Spiel in der Serie zu arbeiten, aber nachdem mehrere E3-Ereignisse ohne Enthüllungen vergangen waren, verloren viele Fans die Hoffnung. Die Spekulationen reißen seit dem…

The Witcher-Serie auf Netflix löste einen neuen Hype für Witcher 3 aus - (C) CD Projekt Red

The Witcher 3-Fan erschafft unglaubliches Geralt-Cosplay

Games

The Witcher 3: Wild Hunt wurde fünf Jahre alt und das Franchise hat erst vor Kurzem noch mehr an Popularität gewonnen. Netflix hat das Franchise an eine Live-Action-Show angepasst, die in die zweite Staffel geht, und es wurde sogar ein Spin-off-Spiel veröffentlicht, das auf einem Kartenspiel von The Witcher basiert. Einer der vielen Gründe, warum…

PlayStation Logo

PS5 wird besser gekühlt, als die PS4 – Neues Patent

Playstation

Das Kühlsystem der PS4 ist notorisch ineffizient, und selbst in den besten Fällen klingt die Konsole dank des überarbeiteten Lüfters wie ein Düsenflugzeug, das kurz vor dem Start steht. Während die Spiele, die Technologie und der Preis die wichtigsten Faktoren für die PS5 sein werden, gibt es viele, die hoffen, dass die Konsole auch eine…

Ubisoft

Ubisoft vom Thron gestürzt! Nicht mehr wertvollstes Spieleunternehmen in Europa

Games

Ubisoft ist nicht mehr das wertvollste Spieleunternehmen aus Europa. Eigentlich eine eigenartige Sache, wenn man bedenkt wie viele Spielmarken der französische Konzern zu bieten hat. Doch ein Entwickler aus Polen ist mehr wert, und dieser hat nur zwei Marken. CD Projekt Red kletterte auf der Börse hinaus und ist nun 8,13 Milliarden Dollar werden. Ubisoft…

Assassin’s Creed

Assassin’s Creed: Neben-Aktivitäten wurden im ersten Spiel im Eilverfahren entwickelt

Games

Die Neben-Aktivitäten in Assassin’s Creed (Teil 1 der Serie) wurden in nur fünf Tagen programmiert. Dies liegt nur daran, dass der Sohn von Ubisofts Chef bemerkte, dass das Spiel langweilig war und in der Spielwelt nichts zu tun hatte. Charles Randall, ein ehemaliger Ubisoft-Programmierer, hat sein tiefes Verständnis für die Entwicklung über Twitter (Resetera) veröffentlicht….

Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2: Neuer Rekord für den Rockstar Games-Titel

Games

Take 2 ist ein wahnsinnig erfolgreicher Publisher. Okay, mit WWE 2k20 haben sie in den “Gatsch” gegriffen, aber ansonsten lassen sich die Produktionen durchaus sehen. Die letzten beiden großen Titel, Red Dead Redemption 2 und Borderlands 3, haben nun wichtige Meilensteine überschritten. Eigentlich müsste man beim amerikanischen Publisher durchfeiern. Immerhin hat GTA 5 über 130…

Call of Duty: Modern Warfare - (C) Activision

Call of Duty Modern Warfare und Warzone: Season 4 Teaser veröffentlicht

Games

Bei Call of Duty ist gerade echt viel los. Die Fans warten gespannt auf Neuigkeiten über den bevorstehenden Titel für 2020 und Call of Duty: Warzone mysteriöse Bunker wurden endlich geöffnet. Und das ist gerade jetzt. In zwei Wochen wird die Season 4 des Post-Launch-Inhalts zu Modern Warfare erscheinen und jetzt haben die Fans die…