Blogheim.at Logo

Elden Ring – Screenshots und neue Gameplay-Details enthüllt

Geoff Keighley hat neue Screenshots von Elden Ring über Twitter geteilt und dass die Entwicklung ohne Komplikationen nach Plan verläuft.

Artikel von
Elden Ring (C) From Software, Bandai Namco

Viele haben die Hoffnung bereits aufgegeben, dass es auf der Gamescom 2021 Informationen zu Elden Ring geben wird. Doch auf Geoff Keighley ist immer verlass. Denn über seinen offiziellen Twitter-Account hat  er neue Bilder zum kommenden Action-Rollenspiel, aus dem Hause From Software, veröffentlicht.

Neben den Bildern konnten Keighley und zahlreiche andere Verlage von ihren ersten Eindrücken der 16-minütigen Gameplay-Demo von Elden Ring berichten.

Advertisment

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Neue Details zum Gameplay

Anders wie im Dark Souls-Franchise besitzt ihr in Elden Ring eine Karte, auf der ihr eure Wegpunkte beliebig markieren könnt. Denn dadurch sollen die Spieler im Open-World-Titel die Übersicht behalten, da Orte wie Verließe, Schneelandschaften, Sumpfgebiete und eine überflutete Stadt auf euch warten. Darüber hinaus stehen euch an gewissen Spielabschnitten verschiedene Herangehensweisen zur Verfügung. Entweder ihr stürmt rein und kämpft euch durch die Gegner hindurch oder ihr verwendet einen Nebenpfad, bei dem es auf eure Schleichfähigkeit ankommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf den Elden Ring Screenshots sind bereits einige außergewöhnliche und mystische Gegner zu sehen. Doch darüber hinaus könnt ihr euch unter anderem auf riesige Ritter und einen explosiven Falken freuen. Das Multiplayer-Erlebnis soll auch in Elden Ring nicht zu kurz kommen. Neben richtigen Spielern seid ihr auch in der Lage KI-Geister oder bereits besiegte Feinde zur Hilfe zu rufen.

Für dich von Interesse:   Jurassic World Evolution 2 wird "Was wäre wenn"-Szenarien beinhalten

Die Kämpfe selbst haben an einigen Punkten Ähnlichkeiten mit Bloodborne und das aufleveln der eigenen Fähigkeiten wurde an der Souls-Reihe angelehnt. From Software versucht mit Elden Ring die besten Aspekte der vergangenen Titel zu vereinen und etwas komplett neues zu schaffen! Wie gut dies gelingt werden wir im kommenden Jahr beurteilen können.

Hintergrundgeschichte von Hidetaka Myazaki

In Elden Ring ist nicht der Autor George R. R. Martin für die Geschichte zuständig, sondern Hidetaka Myazaki selbst. Myazaki war bereits der Director von Dark Souls 1, 3, Bloodborne und Sekiro: Shadows Die Twice. George R. R. Martin war vielmehr für die Erstellung der Mythologie des Spiels selbst zuständig gewesen. Da die Spielwelt bereits steht und Myazaki die restliche Geschichte entworfen hat, sind die Arbeiten für den Autor längst erledigt.

Ähnlich wie in den Vorgängern soll auch in Elden Ring die Geschichte in Bruchstücken erzählt werden. Interpretationen und Theorien sind immer gerne gesehen.

Elden Ring soll am 21. Januar 2022 für PC, PlayStation 4 und 5, Xbox One und Xbox Series X|S erscheinen.

AktuelleGames News