Blogheim.at Logo

Death Stranding: Ist Hideo Kojima ein Prophet? – Fans sind erstaunt

Selbst-Isolation, Künstliche Intelligenz, Pandemie - Die Spiele des "Master Minds" sagen die Zukunft voraus

Artikel von
Death Stranding - (C) Kojima Productions

Death Stranding ist nun endlich auch für den PC erschienen. Das Summer Game Fest startet in die Saison mit einem Interview mit Spiele-Entwickler Hideo Kojima.

Kojimas Spiele prophezeien die Zukunft

Im Interview with der Metal Gear Solid-Erfinder zu den Parallelen seines Werkes Death Stranding und der aktuellen wirtschaftlichen Situation der Welt gefragt. Sein Spiel mit Norman Reedus in der Hauptrolle hätte unüberschaubare Ähnlichkeiten mit unserem derzeitigen Leben. Selbst-Isolierung, kontaktlose Lieferungen. Die Welt wartet darauf wieder verbunden zu werden, so auch im Spiel.

Hideo Kojima sagt darauf, er hätte nie erwartet, dass die Pandemie sich so entwickelt! Sein Spiel war nicht als Warnung oder Prophezeiung dieser Entwicklung gedacht. Scherzend sagt er dann, er wäre schon öfter gefragt worden: „Bist du ein Prophet?!“ Schon seine früheren Spiele wie Metal Gear Solid hätten Parallelen zur Realität aufgewiesen. Beispiele dafür sind die Privatisierung von Armeen oder der Einsatz künstlicher Intelligenz.

Death Stranding – Geplagt von schlechten Verkaufszahlen

Schon öfter haben seine Spiele Parallelen aufgezeigt oder die Zukunft vorausgesagt, dies war aber nie seine Intention, noch mache es ihn zu einem Propheten. Weiter meint er, wäre er ein Prophet, hätte er ein Spiel gemacht, welches sich besser verkauft!

Death Stranding - (C) Kojima Productions

Norman Reedus als „Postman“ in Death Stranding.

Sony als auch Kojima waren nicht glücklich mit den Verkaufszahlen von Death Stranding. Dies ist kein Geheimnis. Obwohl das Spiel anfänglich einen guten Start hinlegte, blieben Berichten zufolge gut drei Millionen Stück als Ladenhüter liegen. Auch „The Walking Dead“-Star Norman Reedus und noch viele weitere Hollywood-Größen konnten daran leider nichts ändern.

Death Stranding – Ultra-Wide Screen 21:9 Format am PC

Death Stranding kommt für den PC mit höherer Auflösung und 21:9 Widescreen-Format. Diese Auflösung bringt mehr Content ins Spiel und lässt den Spieler mehr von der Umgebung sehen. In den letzten Tagen hat Hijdeo Kojima noch zusätzlich weiteren Content auf Twitter geteasert, welcher auf mögliche DLC´s für das Spiel deuten lässt.

Death Stranding ist seit heute für den PC erhältlich. Hideo Kojima, der Mann hinter dem Spiel, arbeitet bereits am nächsten Spiel. Doch zuvor trifft er sich anscheinend noch mit Gabe Newell (Valve) und Elon Musk (Tesla, SpaceX).

Mehr zu Hideo Kojima

Der Game-Director macht nach Death Stranding ein Horror-Spiel. Doch warum? Wieso macht er kein neues Metal Gear Solid? Die Fans würden es ihm danken. Diese Frage haben wir in einem Gaming-Blog genauer beantwortet.

AktuelleGames News