Blogheim.at Logo

Dead by Daylight: Spieler erhalten saftige Prämie, nur für das Einloggen

Behavior Interactive bietet Dead by Daylight-Spielern kostenlose Spielwährung, um sich für die Serverprobleme der letzten Woche zu entschuldigen.

Artikel von
Dead by Daylight © Behaviour Interactive

Die Spieler von Dead by Daylight mussten die letzten Wochen einige Serverprobleme hinnehmen. Am 22. Dezember konnten sich die meisten Spieler auch gar nicht einloggen. Spieler fanden ihre Freunde plötzlich nicht mehr in der Freundesliste. Nach all den Unannehmlichkeiten möchte sich Publisher und Entwickler Behavior Interactive bei seinen Spielern entschuldigen, dafür gibt es auch kostenlose Spielwährung.

Wer sich pünktlich anmeldet, der hat mehr Spielwährung am Konto. Dead by Daylight-Spieler könnten satte 250.000 Blood Points kostenlos sammeln, indem sie sich am 6. Januar 2022 im Spiel anmelden.

WERBUNG

Was sind Blood Points? Blood Points sind eine von mehreren Währungen im Spiel, die Dead by Daylight-Spieler sammeln, um ihre Charaktere zu verbessern. Insbesondere verwendet man Blood Points, um Gegenstände, Vergünstigungen, Upgrades und mehr aus dem Bloodweb-Fortschrittssystem im Spiel freizuschalten. Diese Blood Points sind auf 1 Million Stück begrenzt, daher reden wir hier von einem Viertel der möglichen Punkte, die verschenkt werden.

Wann genau muss ich mich in Dead by Daylight einloggen um die “kostenlosen 250.000 Blood Points” zu erhalten?

  • Datum: 6. Januar 2022
  • Uhrzeit: 23:59 Uhr mitteleuropäischer Zeit (Österreich, Deutschland, Schweiz)
Für dich von Interesse:   Dead by Daylight: Horror-Multiplayer wird zu Dating-Simulator

Das Dead by Daylight nach all den Jahren, immerhin erschien es 2016, noch immer so beliebt ist, zeigt eine aktuelle Steam-Statistik von Valve für das Jahr 2021. Der Titel von Behavior zählt heute noch zu den umsatzstärksten Spielen auf Steam, neben Counter-Strike: GO, DOTA 2 oder auch PUBG Battlegrounds.

Als asymmetrisches Multiplayer-Spiel übernehmen die Spieler von Dead By Daylight entweder die Rolle eines Überlebenden oder eines von mehreren Killern, die versuchen, sie einem böswilligen Wesen zu opfern, das nur als “The Entity” bekannt ist. Das Survivor-Gameplay findet in der Third-Person statt, wobei die Überlebenden zusammenarbeiten, um dem Killer auszuweichen und der Karte zu entkommen. Die Killer spielen aus der First-Person-Ansicht heraus und kombinieren Tarnung und andere Fähigkeiten, um die anderen Spieler zu eliminieren.

Dead by Daylight litt unter DDOS-Angriffen

Die Probleme in den letzten Wochen waren teilweise gravierend für den Publisher und Entwickler Behavior. Immerhin wurde das Spiel im November Ziel von DDOS-Angriffen, bei denen Hacker die Server unterbrachen. Die Spieler waren auch Doxxing ausgesetzt, was durchaus auch in der realen Welt zur ernsthaften Gefahr werden kann. Beim Doxxing werden personenbezogene Daten veröffentlicht, quasi der anonyme Spieler in Dead by Daylight öffentlich gemacht.

Behavior selbst stand aber auch unter Kritik der Fans des Spiels, nachdem die Entwickler NFTs unterstützen möchten. Obwohl NFTs beliebt sind, benötigen sie für ihre Herstellung eine enorme Menge an Energie, was dazu führt, dass viele Menschen ihre Auswirkungen auf die Umwelt kritisieren.

Für dich von Interesse:   Dead by Daylight: Horror-Multiplayer wird zu Dating-Simulator

Dead by Daylight ist für Windows PC (Steam), Android, iOS, Nintendo Switch, PlayStation 4, PlayStation 5, Stadia, Xbox One und Xbox Series X/S verfügbar. 2021 brachte zumindest dieses Spiel kurzfristig Silent Hill zurück. Zumindest als Skins.

AktuelleGames News