Blogheim.at Logo

Pure Counter-Strike-Nostalgie! Prodigy ist in Global Offensive „zurück“

Einfach wieder mal zurück in die Vergangenheit. Ein Modder veröffentlichte einen Port von "de_prodigy" für Counter-Strike: Global Offensive.

Artikel von
Counter-Strike-Spieler der ersten Stunden können sich sicher noch an de_prodigy erinnern. - (C) Valve

Es wird Zeit nach de_prodigy zurückzukehren! Als 800×600-Auflösung noch „High-End“ waren zockten Jugendliche (wie ich) Counter-Strike. Also nicht Global Offensive oder Source, sondern das erste Counter-Strike, dass eigentlich ein Half-Life-Mod war. Und weil Nostalgie so schön sein kann, hat sich jemand gefunden um die gute alte Bomben-Map für CS:GO zu portieren.

Seit der Beta 4.0 war de_prodigy Teil von Counter-Strike, doch die – damals – beliebte Bomben-Map schaffte es nie in den Map-Pool von Counter-Strike: Global Offensive. Doch jetzt ist die Map zurück, zwar nicht modern, aber wieder spielbar.

Prodigy wurde ursprünglich von Alexander ‚Hobbit‘ Manilov erschaffen und war auf LAN-Partys immer angesagt. In der Map gab es zwei Bombenlege-Standorte und man befindet sich in einer Art Militärbasis in den Bergen. Entweder müssen die Terroristen ein Computerlabor oder einen Kontrollraum für Kraftstoffleitungen in die Luft jagen. Oft gab es ein wenig ein Durcheinander, weil es viele Nebenwege und schmale Gänge gibt. Doch genau das war der Charme der Map.

Counter-Strike-Fans aufgepasst! „de_prodigcy“ ist zurück

Im Steam Workshop findet man nun die verbesserte Version von Prodigcy, die in Counter-Strike 1.6 eingeführt wurde, kurz nachdem Alexander Manilov sich Gearbox Software angeschlossen hatte, um an Counter-Strike: Condition Zero mitzuarbeiten. Laut den Machern der CS:GO-Version handelt es sich um eine fast identische Map der 1.6-Version, mit einigen geringfügigen Änderungen sowie Beleuchtungsanpassungen.

Man findet „de_prodigy [1.6] PORT“ im Steam Workshop für Counter-Strike: Global Offensive. Es ist auch nicht die erste Version, an der sich Fans versucht haben, aber es ist der erste Port, der den Namen auch verdient. Klar, die Texturen von damals mögen heute etwas alt aussehen, aber sie sind ja auch schon ein paar Jahre alt.

Counter-Strike: Global Offensive ist bereits seit 2012 online und aktuell noch immer das meistgespielte Spiel auf Steam. Es konnte nur zwischenzeitlich von PUBG von der Spitze abgelöst werden, aber dass ist auch schon 2 Jahre her.

Mehr zu CS:GO

Der Taktik-Shooter verschwand kurz und plötzlich auf Steam! Was das für die Spieler bedeutet hat, könnt ihr auf DailyGame nachlesen.

AktuelleGames News