Blogheim.at Logo

Fan-Schock! – Counter-Strike: Global Offensive verschwand kurzfristig bei Steam

So entstehen Mythen und Gerüchte: Kurzfristig waren einige bekannte Steam-Games nicht abrufbar, darunter Counter-Strike: Global Offensive von Valve.

Artikel von
Counter-Strike Global Offensive

Letzte Nacht hatten einige Spieler einige unrunde Stunden: Counter-Strike: Global Offensive war bei Steam für sie nicht verfügbar, ein Ausfall den man so nicht erwartet hat. Immerhin handelt es sich dabei um das meistgespielte Spiel auf Steam.

Gerade im eSports-Bereich ist Counter-Strike: GO ein wichtiger Titel, deshalb war es für einige Spieler umso überraschender, dass der Multiplayer-Taktik-Shooter nicht abrufbar war. In den Steam-Spieler-Charts ist das Ereignis darstellbar und es hat zwischen 50.000 und 100.000 Spieler betroffen, nach unseren Schätzungen.

Gestern war es kurzfristig entfernt worden, allerdings wurden Spieler, die sich innerhalb eines Spiels befanden, fortgesetzt. Somit hatte der Effekt nur für jene einen Nachteil, die gerade in eine Partie einsteigen wollten. Schnell waren viele Fans unsicher und gingen in die sozialen Medium, um andere Mitspieler zu fragen was los ist.

Natürlich hatten einige die Panik das sie gebannt wurden. Immerhin werden Cheater in Counter-Strike: Global Offensive ohne Erbarmen hinausgeschmissen. Die Realität ist weniger phantasievoll. Ein angeblicher Steam-API-Fehler hat letzte Nacht mehrere Titel aus dem Store entfernt und wurde in den folgenden zwei Stunden langsam wieder hinzugefügt.

Die einzige öffentlich zugängliche Erklärung von Valve zu dem Missgeschick stammt aus dem durchweg witzigen  offiziellen Twitter-Account von Counter-Strike, in dem ein GIF von „The Wolf of Wall-Street“ hochgeladen wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wann startet Counter-Strike in der Source 2-Engine?

Natürlich scherzten einige Spieler auch über ein mögliches Upgrade von Counter-Strike: Global Offensive in die Source 2-Engine. Doch so schnell wird das nicht passieren, wie Valve-Fans wissen.

Der Ausfall von CS: GO war so gut wie nicht zu bemerken, aber trotzdem mühsam für jene Spieler, die nicht sofort einsteigen konnten.

Counter-Strike: Global Offensive ist über Steam kostenlos am PC verfügbar.

Mehr zu Steam

Ein Indie-Entwickler verklagt in den USA Valve, wegen den „wettbewerbswidrigen Praktiken“ von Steam.

Ein neues Steam-Update sorgt dafür, dass man leichter seine gewünschten Spiele findet. Ein anderes Update sorgte dafür, dass die PC-Plattform nicht abstürzt, wenn man mehr als 25.000 Spiele sein Eigen nennt. Immerhin gibt es mehr als 50.000 Spiele, die man bei Steam kaufen kann. Kurzfristig verschwanden im April 2021 einige Rockstar-Spiele.

AktuelleGames News