Blogheim.at Logo

,,Call of Duty”-Schauspielerin lässt Spieler wegen Cheaten verbannen

Wann ist der dümmste Zeitpunkt zu cheaten? Während eines Livestreams mit einer ,,Call of Duty: Warzone"-Schauspielerin

Artikel von
CoD_Warzone © Activision

In der Vergangenheit haben wir schon oft darüber berichtet, dass Call of Duty: Warzone von zahlreichen Hackern und Cheatern geplagt ist. Bisher haben die Verantwortlichen Entwickler als Gegenmaßnahme bereits öfter tausende von Spielern deswegen entfernt. Zuletzt traf es knapp 60.000 Cheater. Die raffinierten Cheater trifft solche Bannwellen allerdings nicht sehr. Auch wenn ihr Account gesperrt ist, können sie einfach einen neuen für das free-to-play Battle Royale anlegen.

Doch dass nicht alle Cheater und Hacker so “clever” sind, haben jetzt zwei gezeigt, die während eines Live-Events mit einer der Darstellerinnen des Spiel geschummelt haben. Die Schauspielerin Alex Zedra, die in Call of Duty: Warzone den Charakter Mara spielt, war dabei mit zwei sehr offensichtlichen Cheatern konfrontiert.

WERBUNG

In einem Tweet hat sie sogleich die Namen der beiden Hacker erwähnt und den offiziellen Twitter-Account von Twitch markiert. Es dauert nicht lange, bis Twitch handelte. Die beiden Spieler wurden von der Plattform suspendiert und beide löschten daraufhin schnell ihren Twitter-Account.

In einem weiteren Tweet bedankt sich die ,,Call of Duty: Warzone”-Schauspielerin für das schnelle Handeln von Twitch. So behauptet sie, dass sie noch nie mit solch provokanten Cheatern zu tun hatte.

,,Danke [….] dass ihr die toxischsten Hacker entfernt habt, die mir in meinen fünf Jahren auf dieser Plattform je begegnet sind. Es war schön zu sehen, wie er live gebannt wurde, nachdem er mich eine ,,Bitch” genannt hat.”

Schon lange beklagen sich Spieler des populären Battle-Royales über die riesige Anzahl an Cheatern und Hackern. Es ist schön zu sehen, dass aktiv versucht wird, dem Problem Einhalt zu bieten.

Für dich von Interesse:   Twitch - Änderung des Partnerprogramms? Weniger Einnahmen, aber mehr Werbung

Mehr von Call of Duty: Warzone:

Während einige Spieler auf Hacken und Cheaten setzten, sind das dennoch die Ausnahme. Die meisten Spieler genießen das free-to-play Battleroyale ehrlich seit dem Release. Um den Release im März 2020 zu feiern, können Spieler daher nun ihren eigenen Jahresbericht als Dankeschön einfordern. So bekommt man seinen individuellen -Bericht zum Jubiläum.

Das Dilemma rund um die steigende Anzahl von Hackern in Warzone nimmt eine drastische Wendung: Auf Reddit fordern PlayStation- und Xbox-Spieler die Abschaltung von Cross-Play mit der PC-Plattform!

AktuelleGames News