Golfkrieg und 9/11 als Thema?

Call of Duty: Black Ops 6 – Was wir darüber wissen sollten

Was passiert in Call of Duty: Black Ops 6 und was wir bereits darüber wissen, bevor es von Activision offiziell angekündigt wurde.

Call of Duty: Black Ops 6 - Bild: Activision

Die Ankündigung von Activision, dass das diesjährige Call of Duty-Spiel Black Ops 6 sein wird, hat bei Fans und Kritikern gleichermaßen für Aufsehen gesorgt. Entwickelt von Treyarch, wurden Spekulationen über den möglichen Inhalt und die historischen Bezugspunkte des Spiels entfacht.

Black Ops 6: Golfkrieg und 9/11 Referenzen

Es gab Gerüchte, dass das Spiel ursprünglich den Titel Black Ops Gulf War tragen würde. Obwohl sich dieser Titel als falsch herausstellte, scheint das Spiel dennoch auf Ereignisse rund um den Golfkrieg Bezug zu nehmen. Dies könnte bedeuten, dass die Handlung des Spiels in den frühen 1990er Jahren angesiedelt ist und möglicherweise Operationen während des Golfkriegs thematisiert.

Ein weiteres spannendes Detail wurde von dem bekannten Call of Duty-Leaker “Bob Network” aufgedeckt. Er entdeckte einen möglichen Hinweis auf den 11. September 2001 in den Veröffentlichungen von Treyarch. Ein vergrößertes Bild des Logos zeigt die Zahlenkombination „09.0091 2001“. Während dies nicht eindeutig „9/11“ sagt, könnte es ein verschlüsselter Hinweis auf die Terroranschläge sein, was auf ein sensibles und kontroverses Thema hinweisen könnte. Es bleibt abzuwarten, wie Treyarch dieses Thema in die Handlung des Spiels integrieren wird.

Entwicklung und Playtests

Ein Entwickler von Treyarch hat bestätigt, dass sie Black Ops 6 bereits seit über zwei Jahren testen. Dies deutet darauf hin, dass das Spiel eine lange Entwicklungszeit hinter sich hat, was möglicherweise auf eine hohe Qualität und ein ausgereiftes Spielerlebnis hoffen lässt. Treyarchs letzte große Veröffentlichung war Black Ops Cold War im Jahr 2020. Seitdem hatten sie vier Jahre Zeit, um an Black Ops 6 zu arbeiten, was ungewöhnlich lang für die Call of Duty-Serie ist. Normalerweise haben die CoD-Entwickler nur 3 Jahre Zeit für ihr Spiel.

Die Unterstützung von Treyarch bei der Entwicklung von Modern Warfare 3 durch Sledgehammer Games zeigt die enge Zusammenarbeit innerhalb der Studios von Activision. Dies könnte ebenfalls positiv auf die Qualität von Black Ops 6 auswirken, da Ressourcen und Expertise gebündelt werden.

Mit Call of Duty: Black Ops 6 scheint Treyarch ambitionierte Ziele zu verfolgen, indem sie historische Ereignisse wie den Golfkrieg und möglicherweise sogar die Anschläge vom 11. September 2001 in die Handlung einbinden. Die lange Entwicklungszeit und die umfangreichen Playtests könnten zu einem qualitativ hochwertigen Spiel führen, das die Fans der Serie begeistern könnte. Wie diese sensiblen Themen letztlich im Spiel behandelt werden, bleibt jedoch abzuwarten und wird sicher für Diskussionen sorgen. Mehr dazu werden wir beim nächsten Xbox Showcase zu sehen bekommen.

Was bisher schon durchgesickert ist, dass der Titel für den Xbox Game Pass am ersten Tag erscheinen wird. Jedoch nicht für Core-User!

Fakten
Mehr zum Thema