Blogheim.at Logo

Call of Duty 2020: Angebliches Pre-Alpha-Video auf YouTube

Sieht so das kommende Black Ops Cold War aus? Activision jagt bereits die Leaker des nächsten Call of Duty 2020.

Artikel von
Call of Duty: Black Ops 4 - (C) Activision

Es gibt seit heute ein neues YouTube-Video, das angeblich Pre-Alpha-Aufnahmen des diesjährigen Call of Duty zeigt, angeblich mit dem Titel Black Ops Cold War. Das allein ist nicht unbedingt bemerkenswert – gefälschtes Filmmaterial erscheint ziemlich routinemäßig online. Was es vielleicht ein bisschen interessanter macht, ist die Tatsache, dass Activision, wie mehrere YouTuber- und Twitter-Nutzer behauptet haben, Urheberrechtsstreiks gegen die Kanäle verhängt, die das Video hosten. Es ist also mehr dran!

Durchläuft Activision das selbe wie bei Call of Duty Warzone?

Dies ist auch der Kurs, den das Unternehmen eingeschlagen hat, als Anfang Februar ein Video von Warzone frühzeitig durchgesickert ist. Zu diesem Zeitpunkt ging Activision so weit, Reddit vorzuladen, um die Ursache des Lecks zu ermitteln. Natürlich ist Call of Duty: Warzone jetzt in freier Wildbahn und all diese Schwächen vor der Veröffentlichung sind so gut wie vergessen, aber die Tatsache, dass das Unternehmen daran arbeitet, die Verbreitung dieses neuen Filmmaterials zu stoppen, legt nahe, dass es wahrscheinlich echt ist. Und es sieht überhaupt nicht nach kalten Krieg aus.

Vorausgesetzt, es ist tatsächlich echt, handelt es sich bei dem Filmmaterial um eine Pre-Alpha-Version von Call of Duty: Black Ops Cold War, was bedeutet, dass es nicht repräsentativ für das endgültige Aussehen oder den Inhalt des Spiels ist. Die Karte selbst könnte einfach ein Test sein und in der Karten-Rotation nie wirklich auftauchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie YouTuber TheXclusiveAce im obigen Video hervorhebt, gibt es jedoch noch einige Hinweise, die aus dem Filmmaterial entnommen werden können. Die im Filmmaterial gezeigte Waffe scheint ein schwedisches AK5-Sturmgewehr zu sein, das 1986 erstmals in Dienst gestellt wurde. Dies würde – zusammen mit den klobigen Computern auf der Karte – dem Gerücht Glauben schenken, dass der Kalte Krieg in Black Ops 5 (oder nur Black Ops) in den letzten Jahren spielt, vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion.

Die Anhänge am Gewehr, denkt der YouTuber, deuten auf eine Rückkehr des Gunsmith zur Anpassung und Monetarisierung von Waffen hin.

Auf jeden Fall werden wir mehr herausfinden, wenn das Erscheinungsdatum von Call of Duty: Black Ops Cold War näher rückt. Immerhin könnte es bei PS5-Spiele-Event von Activision gezeigt werden, da Sony die letzten Jahre immer Exklusiv-Rechte auf die Shooter-Serie hatte.

Ein neues Logo, dass über das PlayStation Network von einem Data-Miner gefunden wurde, zeigt den eindeutigen Namen von Call of Duty 2020.

Mehr zu Black Ops 5

Es gab einen weiteren massiven Leak zu den Maps, Einzelspieler-Kampagne und Zombies im Spiel.

AktuelleGames News