Blogheim.at Logo

Battlefield 2042: Apex Legends/Titanfall-Chef wechselt zu DICE

Vince Zampella, CEO von Respawn, übernimmt die Kontrolle über Battlefield 2042 und folgt damit Oskar Gabrielson.

Artikel von
Battlefield 2042 - (C) EA, DICE

Vince Zampella, bisher bei Respawn Entertainment beschäftigt, wechselt zum Battlefield 2042-Entwickler DICE. Was alle wahrscheinlich schon mitbekommen haben: Der neue Shooter hatte einen “holprigen Start”, bei dem sich Spieler über so ziemlich jeden Aspekt beschweren. Auf Steam verlor der Shooter bereits 70% seiner Spieler!

Über was können sich Battlefield 2042-Spieler derzeit alles beschweren? Der neue Hazard Zone-Modus, Bugs und Glitches im Spiel, dass die Präsentation zuvor viel besser ausgesehen hat, als das Spiel selbst. Die Liste ist lang, auch wenn viele finden: Battlefield 2042 ist ein gutes Spiel und noch keiner der letzten Battlefield-Spiele war perfekt, zum Launch. Immerhin gibt es bereits jetzt umfangreiche Pläne für Updates und Patches.

WERBUNG

Den steinigen Start von Battlefield 2042 hat sich EA auf jeden Fall ans Herz genommen, da nun bekannt gegeben wurde, dass Vince Zampella, bisheriger CEO von Respawn Entertainment, die Kontrolle über das Battlefield-Franchise übernehmen wird. Zampella spricht in einem Interview mit Gamespot.com, wie es mit dem Battlefield-Franchise weitergehen wird.

Ehemaliger Battlefield-Chef verlässt DICE

Oskar Gabrielson, bisheriger General Manager bei DICE, verlässt das Unternehmen. Vince Zampella von Respawn wechselt zu DICE, während der ehemalige Halo-Designer Marcus Lehto (ehemals V1 Interactive) in Seattle (USA) ein neues Entwicklungsteam aufbauen wird, dass sich mehr auf die Geschichten im Battlefield-Universum kümmern wird. Ripple Effect, der Entwickler des Portal-Modus von Battlefield 2042, entwickelt ein neues Battlefield-Erlebnis im Battlefield 2042-Universum.

In naher Zukunft teilte EA GameSpot mit, dass DICE, Ripple Effect und Lehtos neues Studio in Seattle zusammenarbeiten werden, um Battlefield 2042 zu erweitern und zu verbessern. Die anderen Battlefield-Spiele und -Erfahrungen, die in Arbeit sind, sollen bis zu einem gewissen Grad als Erweiterungen dienen.

Das Battlefield Universum

Der Bericht enthüllt auch, dass EA plant, ein „verbundenes Battlefield-Universum“ zu schaffen. Zampella sprach darüber und sagte, dass es Battlefield 2042 nicht ersetzen sollte. Er sagte:

“Dies ist in vielerlei Hinsicht eine ‘Und’-Strategie. Wir werden Battlefield 2042 weiterentwickeln und erweitern und neue Arten erforschen.”

Es könnte also durchaus möglich sein, das Battlefield ein Free-to-Play-Modell erhalten wird bzw. das aktuelle Spiel durch einen solchen Modus erweitert wird.

Battlefield 2042 ist jetzt für PC, Xbox Series X/S, Xbox One, PS5 und PS4 verfügbar.

Passend zum Thema

AktuelleGames News