“Uncle Sam” schaut zu: US-Geheimdienst spioniert Twitch-Nutzer aus

Durch neue Dokumente wurde bekannt, dass der US-Geheimdienst Nutzer auf Twitch genauso überwacht wie auf anderen Social-Media-Plattformen.

Twitch: Der größte Gaming-Streaming-Dienst der Welt

Du bist Twitch-Streamer mit wenig Zusehern und möchtest die Welt erreichen? Nun, irgendwo schaut irgendwer immer mit. In einigen kürzlich veröffentlichten Dokumenten gab der US-Geheimdienst an, dass Twitch-Nutzer auf die gleiche Weise “verfolgt” werden, wie auch auf anderen Social-Media-Plattformen. Da Twitch die letzten Jahre stark gewachsen ist, überrascht es kaum, dass auch diese Plattform im “Rampenlicht” steht.

Ist Uncle Sam immer dabei? Laut Berichten hat der US-Geheimdienst bestätigt, dass er bestimmte Twitch-Benutzer wie bei Facebook und Twitter verfolgt, um Extremismus zu bekämpfen und Bundesgesetze einzuhalten. Der Dienst betonte jedoch auch seine Verantwortung, die US-Regierung zu schützen und alle geltenden Gesetze bei der Überwachung von sozialen Medien und anderen offenen Kommunikationsformen einzuhalten.

US-Geheimdienst: Twitch zieht Aufmerksamkeit auf sich

Auch wenn es Geheimdienst-Zuseher gibt: bisher wurde noch kein Twitch-Nutzer vom “Secret Service” festgenommen. Es ist auch ziemlich unwahrscheinlich, dass deutsche Streams näher vom Secret Service “durchleuchtet” werden.

Seit Corona ist Twitch immens gewachsen. Zu Beginn der Pandemie, im März 2020, stiegen die Besuche von “Twitch.tv” von 638,5 Mio. auf 1,3 Milliarden im Januar 2022 pro Monat an. Seitdem gibt es einen Abwärtstrend, der dennoch weit über den Werten vor Corona liegt. Nach einem leichten Einbruch verzeichnet die Webseite noch immer 1,1 Milliarden Besuche pro Monat.

Welche sozialen Netzwerke werden vom US-Geheimdienst überwacht?

Laut dem Bericht von Dexerto.com werden folgende sozialen Netzwerke vom Secret Service ins Auge gefasst:

  • Facebook
  • Twitter
  • Twitch
  • OnlyFans

Der Geheimdienst der USA überprüft bestimmte Konten auf Twitch genauso wie auf anderen Social-Media-Plattformen wie Twitter und Facebook, um gegen Extremismus vorzugehen. Ähnlich wie rechtsextreme Konten auf Twitter und Facebook nach dem 6. Januar 2021 Aufstand (“Sturm auf das Kapitol”) überwacht wurden, werden auch bestimmte Twitch-Konten regelmäßig überprüft. Der Secret Service betonte jedoch, dass er sich an alle geltenden Gesetze halten werde und seine Verantwortung zum Schutz der US-Regierung weiterhin wahrnehme.

Letzten Monat verließ CEO Emmett Shear das Unternehmen, er ging in den Ruhestand. Die meisten Twitch-Gaming-Streamer aus Österreich findest du übrigens bei uns, wir haben dafür eine eigene Liste erstellt.

Mehr zum Thema