Blogheim.at Logo

The Witcher: Staffel 2 ab 17. Dezember auf Netflix (mit Trailer und Analyse)

Im Rahmen der WitcherCon wurden Trailer und Erscheinungsdatum zur lange ersehnten 2. Staffel endlich bekannt gegeben. Wir haben den Trailer für euch im Detail analysiert!

The Witcher - Staffel 2: Der Hexer feiert am 17. Dezember 2021 sein Comeback auf Netflix. © Netflix, Foto: Jay Maidment

Das Wichtigste in Kürze

  • In der 2. Staffel geht es nach Kaer Morhen
  • Vesemir findet endlich Einzug in die Serie
  • Ebenfalls mit dabei: Das Doppelschwert aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Das lange Warten hat bald ein Ende: Die 2. Staffel der Netflix-Serie The Witcher wird am 17. Dezember ihr Winter-Comeback geben. Vor wenigen Stunden veröffentlichte Netflix den Teaser-Trailer, der mit einigem Augenzwinkern auf weitere Parallelen zu den Büchern und der beliebten Spieleserie anspielt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Advertisment

Nachdem Geralt von Riva (Henry Cavill) davon überzeugt ist, dass Yennefer (Anya Chalotra) die Schlacht von Sodden nicht überlebt hat, entscheidet dieser sich Prinzessin Ciri (Freya Allan) an den sichersten Ort zu bringen, den er kennt und der die Heimat seiner Kindheit war:

Kaer Morhen

Mit Kaer Morhen geht's in der 2. Staffel von The Witcher zurück "nach Hause". © Netflix

Mit Kaer Morhen geht’s in der 2. Staffel von The Witcher zurück “nach Hause”. © Netflix

Während Geralt sich in Staffel 1 von The Witcher überwiegend frei durch die Welt bewegte, kehrt er nach Kaer Morhen zurück nach Hause – in die Festung der Hexer, die (wie Geralt) zur Schule des Wolfes gehören. Jene, die an diesen Ort gebracht werden, um sich den Prüfungen zum Hexer zu unterziehen und diese auch überleben, betrachten Kaer Morhen danach als ihre wahre Heimat. Der Trailer suggeriert, dass ein Großteil der 2. Staffel hier stattfinden könnte und auch Ciri sich dort diesen Prüfungen unterziehen wird.

Die anderen Hexer

Die 2. Staffel von The Witcher verspricht ein freudiges Wiedersehen mit alten Bekannten. © Netflix

Die 2. Staffel von The Witcher verspricht ein freudiges Wiedersehen mit alten Bekannten. © Netflix

Bei seiner Ankunft in Kaer Morhen wird Geralt überschwänglich von den anderen Hexern begrüßt: Jener, der ihn im Trailer fest umarmt, ist Lambert (Paul Bullion), Eskel (Basil Eidenbenz) ist der Hexer mit dem Narbengesicht, der sich sehr für Ciri zu interessieren scheint und Coën (Yasen Atour) ist ein weiterer bemerkenswerter Hexer, der von Geralt im Trailer begrüßt wird. Umgeben von seiner Familie verspricht daher die 2. Staffel von The Witcher auch eine weitere Seite von Geralt zum Vorschein zu bringen.

Das Doppelschwert aus The Witcher 3: Wild Hunt

In der 2. Staffel von The Witcher gibt's gleich doppelt "Auf's Maul". © Netflix

In der 2. Staffel von The Witcher gibt’s gleich doppelt “Auf’s Maul”. © Netflix

Ciri wird in Kaer Morhen gezeigt, wie sie einen Raum mit Büchern und Waffen erkundet. Unter den Waffen sind zwei Schwerter, die aus dem Videospiel The Witcher 3: Wild Hunt stammen. Traditionell tragen Hexer immer zwei Schwerter bei sich: eines aus Stahl zum Töten von Menschen und nicht-magischer Kreaturen und ein zweites aus Silber zum Töten von Monstern.

Für dich von Interesse:   Netflix September 2021: Alle neuen Filme und Serien

Das untere Schwert ist Geralts Stahlschwert, wie wir es aus The Witcher 3: Wild Hunt kennen, während das obere Schwert das silberne Vipern-Schwert darstellt (erkennbar an der Schlange am Knauf). Basierte die 1. Staffel von The Witcher noch direkt auf den Büchern und nicht auf den Spielen, scheint es nun, dass die 2. Staffel eine ganze Reihe von Parallelen zur beliebten Rollenspiel-Serie enthalten wird.

Die Welt niederbrennen

Ciri spricht über ihre Ängste. © Netflix

Ciri spricht über ihre Ängste. © Netflix

In Staffel 1 von The Witcher bekamen wir einen ersten Vorgeschmack der entfesselten Kräfte Ciris, als sie, vor Nilfgaard flüchtend, den Boden zwischen sich und ihren Verfolgern aufbricht. Später, als eine Gruppe von Männern versucht, sie im Austausch für Kopfgeld zu fangen, verliert Ciri die Kontrolle und, eine uralte Prophezeiung rezitierend, auch ihr Bewusstsein. Nachdem sie wieder zu sich kommt, sind alle Männer tot und in verschiedene Richtungen verteilt auf Ästen aufgespießt zu sehen.

Im Trailer zur 2. Staffel gesteht Ciri Geralt, dass sie „manchmal solche Angst“ (vor sich selbst) hätte und es sich anfühle, „als könne sie die ganze Welt niederbrennen“. Trotz Geralts größter Bemühungen Ciri zu beschützen, muss sie aber möglicherweise ihre Kräfte ein weiteres Mal einsetzen.

Die zitternden Medaillons

Vibrierende Medaillons sind ein Zeichen für aufkommende Gefahr. © Netflix

Vibrierende Medaillons sind ein Zeichen für aufkommende Gefahr. © Netflix

Hexermedaillons sind nicht nur Zierde, sondern vibrieren auch in Gegenwart von Flüchen und Monstern. Im Trailer zur 2. Staffel von The Witcher ist zu sehen, wie alle vier Wolfsmedaillons (vermutlich in Kaer Morhen) am Feuer hängen und gleichzeitig zu zittern beginnen.

Schwarzäugiger Geralt in Staffel 2

Wie schon in Staffel 1 wird Geralt auch in der 2. Staffel von The Witcher wieder Tränke zu sich nehmen. © Netflix

Wie schon in Staffel 1 wird Geralt auch in der 2. Staffel von The Witcher wieder Tränke zu sich nehmen. © Netflix

Wie alle anderen Hexer ist auch Geralt in der Lage, seinen Körper mittels Verwendung von Kräutern und Tränken zu verbessern, um übernatürliche Bedrohungen zu bekämpfen. Im Trailer zur 2. Staffel sehen wir einen abermals blassen und schwarzäugigen Geralt, der unter Einfluss eines Tranks Kaer Morhen vor einem Monsterangriff verteidigen muss. In Zusammenhang mit der bisherigen Geschichte und den zitternden Medaillons gehen wir davon aus, dass Nilfgaard Ciri bis zur Hexerfestung aufspüren konnte und seine beträchtlichen magischen Kräfte einsetzen wird, um sie zu fangen.

Für dich von Interesse:   GOG Games Festival 2021: Die 101 wichtigsten Titel

Vesemir

Geralt und Vesemir kämpfen in Staffel 2 Seite an Seite. © Netflix

Geralt und Vesemir kämpfen in Staffel 2 Seite an Seite. © Netflix

Eine Schlüsselfigur aus den Witcher-Büchern und -Spielen ist Vesemir (Kim Bodnia): Der älteste lebende Hexer und Geralts Mentor, den wir in Staffel 1 noch vergeblich suchen mussten, dürfte in Staffel 2 von The Witcher gleich mehrere Auftritte haben. Besonders cool: In einem Ausschnitt des Trailers ist zu sehen, wie die beiden Hexer Rücken an Rücken kämpfen. Auch Geralts Aussage „Vesemir sagte, dass die Welt außerhalb dieser Mauern ein gefährlicher Ort sei“ weist auf eine verstärkte Präsenz des Althexers hin.

Übrigens: Am 23. August 2021 erscheint das The Witcher Anime-Prequel „Nightmare of the Wolf“ auf Netflix – welches sich ausschließlich mit Vesemirs Werdegang befasst. Hier findet ihr den Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Yennefer in Händen Nilfgaards

Yennefer wird von Fringilla zu Beginn der 2. Staffel von The Witcher gefangen genommen. © Netflix

Yennefer wird von Fringilla zu Beginn der 2. Staffel von The Witcher gefangen genommen. © Netflix

Nachdem Yennefer am Ende von Staffel 1 die volle Kraft ihrer Magie entfesselt hatte, war unklar, ob sie diesen letzten Kampf überhaupt überlebte. Tissaia de Vries (MyAnna Buring) versuchte vergeblich, sie zu finden. Erst zum Schluss im Trailer zur 2. Staffel von The Witcher stellt sich heraus, dass Yennefer von Nilfgaards Zauberin Fringilla (Mimi Ndiweni) gefangen genommen wurde. In den Fängen von Nilfgaard ist es sehr wahrscheinlich, dass Fringilla versuchen könnte, Yennefers Kräfte habhaft zu werden, um mit ihr einen noch unerbittlicheren Feldzug des Nilfgaard-Imperiums zu führen.

Rittersporn goes Rock ’n’ Roll in Staffel 2 von The Witcher

Auch der Barde Rittersporn wird in der 2. Staffel von The Witcher wieder mit dabei sein. © Netflix, Foto: Susie Allnutt

Auch der Barde Rittersporn wird in der 2. Staffel von The Witcher wieder mit dabei sein. © Netflix, Foto: Susie Allnutt

Wieder mit von der Partie wird auch der beliebte Barde und Geralts alter Freund Rittersporn (Joey Batey) sein. Ebenfalls mit dabei ist auch der aus den Büchern und Spielen bekannte Hut mit Silberreiherfeder, der in der 1. Staffel zwar in Betracht gezogen wurde, aber dennoch nie Verwendung fand. Der Ausschnitt verrät nicht nur, dass Rittersporn rockiger wird, sondern die vielen Jahre aus Staffel 1 zudem nicht spurlos an ihm vorüber gegangen sind.


Die Hintergründe zur 2. Staffel von The Witcher

Warum dauerte eigentlich der Dreh zur 2. Staffel so lange? Mein Kollege Sinan hat weitere Infos zur kommenden Staffel für euch zusammengetragen.

AktuelleGames News