Blogheim.at Logo

Take-Two verklagt “It Takes Two”-Entwickler Hazelight

Amerikanischen Berichten zu Folge stört sich die Mutterfirma der GTA-Entwickler, Take-Two, an dem Namen vom Koop-Abenteuer It Takes Two und verklagt die Entwickler!

Artikel von
It Takes Two Entwickler Hazelight wird von Take-Two-Interactive verklagt (C) Bildmontage Dailygame

Rund acht Monate nach dem It Takes Two auf dem Markt erschienen ist stört sich das Unternehmen Take-Two an der Namensgebung. Doch das scheint nicht erst jetzt ein Problem zu sein, denn einem Dokument zu Folge hat Take-Two bereits nach der Veröffentlichung des Koop-Abenteuers Einspruch an dem Markennamen bezogen. Bei der Verzichterklärung gab Hazelight die Rechte auf dem Markennamen auf, woraufhin keine weiteren Schritte mehr folgen sollten.

Hazelight hofft auf eine Lösung

In einem Statement zum laufenden Fall teilten die Zuständigen lediglich mit, dass sie zu einer laufenden Streitigkeit keine weiteren Details veröffentlichten könnten. Das Team von Hazelight sowie EA jedoch hoffnungsvoll seien eine Lösung mit Take-Two zu finden. Inwiefern dass die Vermarktung und den Verkauf von It Takes Two beeinflusst ist derzeit noch unklar.

Advertisment

In einem Twitter-Beitrag hat der User Futterish nochmals erklärt dass Hazelight nicht in der Position ist den Markennamen von It Takes Two zu schützen, nicht dass sie dazu gezwungen werden den Namen zu ändern. Es würde ihnen jedoch freistehen den Namen zu verändern, wodurch sie wieder Markenrechte hätten. Jedoch stellt sich die Frage ob es wirklich Sinn macht das nachträglich noch zu ändern.

It Takes Two nicht das erste Klageopfer von Take-Two

Fakt ist dass diese Anklage kein Einzelfall ist, denn Take-Two hat bereits einige andere Unternehmen und Marken auf Markennamen verklagt. Dem offiziellen Schreiben zu Folge hat Take-Two auch gegen jegliche Unternehmen rechtliche Schritte eingeleitet, die die Begriffe Rockstar, Social Club, Mafia und Civilization etc. verwendet haben.

Für dich von Interesse:   Take-Two Interactive übernimmt Zynga für 12,7 Milliarden US-Dollar

Hierbei geht Takes-Two sogar soweit, dass sie Unternehmen wie “Rockstar Axe Throwing” oder “Think Like A Rockstar” verklagen. Beim ersten handelt es sich um ein in Florida existierendes Axtwurf-Unternehmen und das Letztere wäre ein Hersteller von Musikbüchern.

Da wohl kaum jemand das große Unternehmen mit einem Videospiel oder einem Axtwurf-Unternehmen verwechseln könnte, bleibt zu hoffen das die Klagewelle bald ein Ende findet.

Hier geht es zu unserem Review von It Takes Two, bei dem unser Redakteur Sinan beinahe wunschlos glücklich und hellauf begeistert war.

AktuelleGames News