Blogheim.at Logo

Steam-Community kührt Games des Jahres 2018 – Das sind die Sieger

Artikel von
Steam - (C) Valve

Die “Steam Awards”-Sieger wurden gekührt, von der Community selbst. Dabei gab es einige Überraschungen. Aber seht selbst.

In der Kategorie “Spiel des Jahres” heißt der Sieger PlayerUnknown’s Battlegrounds. Der Battle-Royale-Titel der PUBG Corp. konnte sich gegen Monster Hunter World, Kingdom Come Deliverance, Hitman 2 und Assassin’s Creed Odyssey durchsetzen.

WERBUNG

PlayerUnknown’s Battlegrounds – (C) PUBG Corp./Bluehole

Das beste Virtual-Reality-Game im Jahr 2018 war für die Steam-Community, wenig überraschend, The Elder Scrolls V: Skyrim VR. Damit war der Bethesda-Titel beliebter als u.a. Beat Saber und Fallout VR.

Unter dem Begriff “Arbeit der Liebe” wurde GTA V/GTA Online ausgezeichnet, weil es nach all den Jahren noch immer eine großartige Unterstützung seitens Rockstar bekommt. No Man’s Sky oder DOTA 2 hatten keine Chance.

GTA Online: Imponte Ruiner

[amazon_link asins=’B016KBVBCS’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a863c2e6-d4e6-4928-95ad-375137ebcb63′]

Als “bester Entwickler” wurde NICHT Valve ausgezeichnet. Obwohl es ihre eigene Plattform ist, aber sie haben nicht wirklich neue Games gebracht, außer dieses Kartenspiel zu DOA namens Artifact. Diese sollen die nächsten Jahre folgen. Deshalb heißt der Gewinner auch CD Projekt RED vor UbiSoft und Bethesda. Weitere Auszeichnungen seht ihr auf der Steam Awards 2018-Sieger-Seite.

Passend zum Thema

AktuelleGames News