Blogheim.at Logo

Star Wars Jedi: Fallen Order bekommt neue PS5- und Xbox Series-Versionen

Die USK in Deutschland bekam die PS5- bzw. Xbox Series X/S-Version von Star Wars Jedi: Fallen Order unter ihre Fittiche.

Artikel von
Star Wars Jedi: Fallen Order - (C) EA, Respawn

Star Wars Jedi: Fallen Order erhält laut der deutschen USK möglicherweise neue Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X/S, denn die deutsche Prüfungsstelle für Jugendschutz hat diese Versionen des Action-Adventures bewertet.

Die USK bewertete die PS4-, Xbox One- und PC-Versionen des Spiels am 9. September 2019, zwei Monate vor dem Release des Spiels von Respawn Entertainment. Am 2. März 2021 wurden jedoch zwei neue Bewertungen der USK für die Konsolen der PS5- und Xbox Series X/S erteilt, was bedeutet, dass völlig neue Versionen auf dem Weg sind.

Star Wars Jedi: Fallen Order hat bereits ein Next-Gen-Update erhalten

Electronic Arts (EA) hat im Januar 2021 ein Optimierungsupdate der aktuellen Konsolen-Generation veröffentlicht, das die Xbox One- und PS4-Versionen des Spiels verbessert, wenn es auf den neuen Konsolen von Sony und Microsoft gespielt wird. Das Update verbessert die Framerate und die dynamischen Auflösungsbereiche auf PS5 und Xbox Series X/S. Bei den beiden leistungsstärkeren Konsolen wurden auch die Auflösungen für die Nachbearbeitung verbessert.

Star Wars Jedi: Fallen Order - (C) EA

In Star Wars Jedi: Fallen Order erlernt man einige Jedi-Fähigkeiten, um im Spiel weiterzukommen. – (C) EA

Wie bei vielen anderen Updates der nächsten Generation zu sehen, erhielt die Xbox Series X jedoch mehr Optionen als PS5, was wahrscheinlich auf Einschränkungen bei der Verarbeitung von Abwärtskompatibilitätsupdates durch die Sony-Konsole zurückzuführen ist.

PS5 benötigt nativen Port, um „volle Power“ der Konsole zu zeigen. Für die Aktivierung von Leistungsfunktionen der nächsten Generation wie 120 Frames/Sekunde ist Berichten zufolge ein vollständiger nativer Port für die PS5 erforderlich, während Microsoft das Hinzufügen solcher Funktionen über einen Abwärtskompatibilitäts-Patch zulässt.

Wie Respawn zugegeben hat, hätte Star Wars Jedi: Fallen Order mehr Entwicklungszeit benötigt. Dennoch kam es bei den Spielern gut an. EA ist mit der „neuen Marke“ durchaus zufrieden und Respawn arbeitet bereits an an einem weiteren Teil. Ob das Spiel „Star Wars Jedi: Fallen Order 2“ heißen wird, ist derzeit nur Spekulation. Auch über einen möglichen Release-Termin ist nichts bekannt.

Star Wars Jedi: Fallen Order ist jetzt für PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Dank Abwärtskompatibilität gibt es einige Verbesserungen für die PS5 bzw. Xbox Series X/S. Die neuen Versionen für die Next-Gen-Konsolen wurden von Respawn oder EA noch nicht bestätigt!

AktuelleGames News