Dailygame.at

Spieletest: Dragon Quest XI – Streiter des Schicksals – Definitive Edition

Eigentlich war Dragon Quest XI, einer der ersten Ankündigungstitel für die damals noch „Nintendo NX“ betitelte Hybrid Konsole. Seit 27. September 2019 ist Dragon Quest XI – Streiter des Schicksals – Definitive Edition für die Nintendo Switch erhältlich und überzeugt nicht nur mit dem irrsinnig langen Titel.

Mit der Definitive Edition erwarten uns nämlich nicht nur neue Inhalte sowie Verbesserungen, sondern auch optisch hinterlässt der Titel auf der Hybrid Konsole einen wirklich guten Eindruck.

Doch der Reihe nach

Japanische Spieler kamen noch lange vor der westlichen Veröffentlichung des Titels auf der PS4, in den Genuss einer 3DS Fassung. Dieser war natürlich nur in 16 Bit Grafik möglich und nach Ankündigung des Release in westlichen Gefilden, hofften Retro Fans natürlich auch auf eine Möglichkeit den Titel in Pixel Grafik spielen zu dürfen. Daraus wurde nur leider nichts und erst die Switch Version versetzt uns in die Lage sowohl in einem 3D- als auch im 2D Stil spielen zu können.

Trotz eigentlicher Absage Seitens Nintendos und Square Enix, in Sachen westlicher Veröffentlichung freut es den Dragon Quest Fan in mir, nun natürlich sehr in klassischer „Top-Down Ansicht“ und pixeliger Retro Grafik die Abenteuer des „Streiters des Schicksals“ erleben zu können.

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass man nur an den in der Spielwelt verteilten Kirchen bzw. Speicherpunkten zwischen 2D und 3D wechseln kann

Natürlich ist es reine Geschmacksache, doch beim Test habe ich persönlich die 3D-Grafik besser empfunden. Städte und Umgebungen erstrahlen mit einem hohen Detailgrad und die zahlreichen Charaktere sind aufwendig animiert.

Wie auch schon auf der PS4 läuft Dragon Quest XI jedoch so wirklich in den Zwischensequenzen zu seiner Höchstform auf. Die auch auf der Switch eine gute Figur machen. Die Ansprüche an die Switch Version fallen trotz der eindeutig schwächeren Konsole nicht gerade gering aus.

Zwar müssen bei Umgebung und Weitsicht ein paar kleine Abstriche gemacht werden und auch wenn sie in Sachen Kantenglättung und Auflösung einfach nicht an die PS4 Version heran kommt, ist Dragon Quest XI trotzdem ein Titel geworden der sich sehen lassen kann.

Auch in Sachen Sound macht die Definitive Edition eine gute Figur

Anstatt von MIDI Klängen wie es auf den anderen Plattformen der Fall war, begeistert in der Switch Version der orchestrale Soundtrack von Koichi Sugiyama. Sollten also Mankos in Sache Grafik der Bewertung in die Quere kommen, sind es die Klänge des japanischen Komponisten der diese um ein vielfaches aufwertet.

Doch Dragon Quest XI auf der Switch hat nicht nur den optionalen Retromodus und bombastischen Orchester Sound zu bieten sondern viele weitere Neuerungen die der Definitive Edition ihren Namen verpassen.

Wer des japanischen mächtig ist freut sich nicht nur über die englische sondern auch über eine japanische Sprachausgabe. Welten aus alten Dragon Quest Titeln können in Form von Minispielen wieder besucht werden, es gibt neue charakterbezogene Nebenhandlungen zu finden und craften ist nun auch jederzeit möglich…

Der Spielkomfort für die Definitive Edition wurde auf jeden Fall noch mal nach oben geschraubt. Auf der Karte und der Welt werden wichtige Orte und Nicht-Spieler-Charaktere markiert so das ein Blick in den aktuellen Auftrag beim nicht weiterkommen, sehr gute Hilfe bietet.

FAZIT

Bei der Umsetzung von Dragon Quest XI handelt es sich nicht um eine „bloße Portierung”. Die Definitive Edition verdient ihren Namen in jeglicher Hinsicht und ist vielmehr eine inhaltlich erweiterte und verbesserte Version. Trotz grafischer Unterlegenheit gegenüber der PS4, weiß Dragon Quest XI zu überzeugen.

Der optionale Retrolook, der orchestrale Soundrack sowie zusätzliche Erweiterungen sind nur ein paar Änderungen die selbst Kennern der PS4 Version einen Blick Wert sein sollte. Die 10 stündige Free-Trial Verison im Nintendo eShop kommt hier also wie gerufen. Denn der Fortschritt kann in die Vollversion übertragen werden.

Fans der Serie, sowie Rollenspiel Freunde im Allgemeinen erwartet ein spannendes und umfangreiches Abenteuer. Wen kleinere technische und grafische Abstriche nicht stören, erhält mit der Definitive Edition für die Nintendo Switch die wohl beste Version.

 

TestWertung

9SCORE

Wen kleinere technische und grafische Abstriche nicht stören, erhält mit der Definitive Edition für die Nintendo Switch die wohl beste Version

Detail-Wertung

Grafik

8

Sound

10

Gameplay

9

Motivation

9

Steuerung

9

AktuelleGames-News

PlayStation Logo

Playstation 5 Ende 2020

Zwischendurch

Wenige Tage ist es her, da durften wir uns über den Release Termin der neuen Playstation freuen. Sony Entertainment hat sich aber mit einem genauen Datum zum Release eher zurückhaltend gezeigt, dennoch können wir uns Ende 2020 auf die neue Generation von Konsolen freuen. Bisher sind allerdings wenige Details bekannt. Neben einer im Vergleich zum…

Sonic the Hedgehog - Film

Sonic Mania-Entwickler half bei der Überarbeitung des Film-Sonics

Movies

Anfang des Jahres haben wir den ersten Trailer zur kommenden Verfilmung von Sonic the Hedgehog bekommen. Der Trailer hat viel Aufsehen erregt. Vor allem das Design des blauen SEGA-Igels brachte viele Fans (zurecht) zum Aufregen. Sonic sah sehr verstörend aus, fast schon menschlich. Bei der Überarbeitung des Designs war ein Animator vom Videospiel Sonic Mania…

Commandos 2 HD

Commandos 2 HD und Praetorians HD werden beide am 24. Jänner 2020 veröffentlicht

PC-Games

Du sehnst dich nach guten alten Strategiespielen? Dann solltest du dir die HD-Remaster von Commandos 2 und Preatorians von Kalypso Media genauer ansehen. Beide Spiele werden am 24. Januar 2020 für den PC veröffentlicht, Konsolenversionen sollen später nachgereicht werdenfolgen später. Wir haben euch beide Trailer unten angefügt. Commandos 2 konzentriert sich mehr darauf, eine Truppe…

Stadia Launch Lineup bekannt

Games

Google hat die vollständige Liste der verfügbaren Titel angekündigt, die für den den Start von Stadia am 19. November verfügbar sein werden, sowie 14 Spiele, die bis Ende 2019 auf die Plattform kommen. Ab dem Launch verfügbar: Assassin’s Creed Odyssey (Ubisoft) Destiny 2: The Collection (Bungie) GYLT (TequilaWorks) Just Dance 2020 (Ubisoft) Kine (Gwen Frey) Mortal Kombat 11 (Warner Bros. Interactive…