Blogheim.at Logo

Sony Interactive Entertainment Japan Studio verkleinert sich

Berichten zufolge verließen die Mehrheit der Mitarbeiter das Studio.

Artikel von
Sony Interactive Entertainment Japan Studio

Laut einem VGC-Bericht, in dem mehrere Quellen zitiert wurden, wurde die Mehrheit der Mitarbeiter von Sony Interactive Entertainment Japan Studio entlassen, nachdem ihre Jahresverträge nicht vor dem nächsten Geschäftsjahr, das am 1. April beginnt, verlängert wurden.

Lokalisierungs- und Geschäftsmitarbeiter sowie das Astro Bot Serienentwickler ASOBI Team bleiben Berichten zufolge an Ort und Stelle, und einige Mitarbeiter von Sony Interactive Entertainment Japan Studio werden dem ASOBI-Team beitreten.

Eine Quelle sagte, dass die Abteilung für externe Entwicklungen des Studios, die für Kooperationen wie das 2020 veröffentlichte Remake von Demon’s Souls verantwortlich ist, weiterhin in Betrieb sein wird.

Die Quellen behaupteten, dass Sony Interactive Entertainment Japan Studio in den letzten Jahren einfach nicht rentabel genug gewesen sei. Während es Spiele entwickeln wollte, die den japanischen Markt zuerst mit der Hoffnung auf globale Anziehungskraft ansprechen, wollte die größere Organisation, dass es die Art von globalen Hits schafft, die andere PlayStation Studios produzieren.

Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, hat in einem Interview im November 2019 auf diese Strategie hingewiesen und erklärt: „Wir werden Worldwide Studios offensichtlich nicht dazu bringen, ein Spiel für ein spezifisches europäisches Land zu entwickeln. Dies könnte in der PSP-Zeit bei Invizimals [das in Spanien beliebt war] der Fall gewesen sein. Ich denke, hier wird Shuhei Yoshidas neue Aufgabe [mit Indien zu arbeiten] ins Spiel kommen. Wenn wir flink, flexibel und global sind, können wir mit kleineren Entwicklern zusammenarbeiten, damit die spezifischen Bedürfnisse der Länder erfüllt werden können. “

Einer Quelle zufolge war das Schicksal von Sony Interactive Entertainment Japan Studio besiegelt, nachdem Astros Playroom und Astro Bot Rescue Mission-Direktor Nicolas Doucet nach dem Abgang des langjährigen Präsidenten Allan Becker zum Studiodirektor befördert worden waren. Ein anderer sagte, dies sei Teil der Verlagerung des Hauptsitzes von Sony Interactive Entertainment von Japan in die USA.

In einem Interview Anfang dieser Woche konnte Jim Ryan keine neuen Titel kommentieren, die möglicherweise im Sony Interactive Entertainment Japan Studio entwickelt werden, deutete jedoch an, dass wir in Zukunft möglicherweise mehr vom ASOBI-Team sehen werden. Er kommentierte außerdem: „Sony Interactive Entertainment ist eng mit japanischen Lizenznehmern verbunden. Daher möchten wir diese Zusammenarbeit auch in Zukunft weiter stärken und in Japan hergestellte Titel für PlayStation-Fans auf der ganzen Welt entwickeln.“

Bereits zuvor verließen viele Größen Japan Studio

Der Downsizing-Bericht bestätigt einen Bloomberg-Bericht vom November 2020, in dem ehemalige Mitarbeiter mit der Behauptung zitiert wurden: „Die in Japan ansässigen Entwickler-Support-Teams wurden gegenüber ihrem Höchststand um bis zu ein Drittel reduziert und die fortlaufenden Verträge einer Reihe von Spielentwicklern bei PlayStation Japan Studio, eines der ältesten internen Software-Ateliers der Einheit, wurde nicht erneuert. “

Der Downsizing-Bericht folgt auf den Abgang von Masaaki Yamagiwa, der Bloodborne, Deracine und Tokyo Jungle produziert hat. Der Videomanager Ryo Sogabe und Brendan Pritchard vom Studio haben kürzlich ihren Austritt angekündigt.

Vor dem heutigen Tag verließ Teruyuki Toriyama, der auch Produzent bei Bloodborne war, Sony Interactive Entertainment Japan Studio im Dezember. Und Silent Hill, Siren und Gravity Rush-Schöpfer Keiichiro Toyama gingen zusammen mit den Kollegen Kazunobu Sato und Junya Okura, um das unabhängige Bokeh Game Studio zu gründen.

Das Sony Interactive Entertainment Japan Studio ist das älteste Erstanbieter-Studio von Sony Interactive Entertainment. Es wurde im November 1993 gegründet und hat über 300 Spiele produziert.

AktuelleGames News