Sonic Frontiers: Erster großer Patch behebt wichtige Probleme

PlayStation-Spieler bekomme es als Erstes: den ersten großen Patch für Sonic Frontiers, der Leistungsprobleme und Fehler behebt.

Sonic Frontiers - Quelle: YouTube-Video - (C) SEGA

Seit dem Release hat Sonic Frontiers keinen größeres Patch bekommen, aber das ändert sich nun. Der erste große Patch für das neueste SEGA-Spiel behebt Fehler und Leistungsprobleme. Bisher ist das Update nur für PS4 und PS5 erschienen, wobei die anderen Plattformen PC, Xbox und Nintendo Switch wohl in Kürze folgen werden.

Was behebt der neueste Patch in Sonic Frontiers? Unter den vielen Verbesserungen ist eine Sache dabei, die Titanen aus dem Spiel verschwinden lies, wenn Sonic erneut einen Bosskampf betrat. Außerdem wurde das Problem behoben, bei dem ein großes Rätsel auf Chaos Island auf dem Kartenbildschirm ungelöst blieb, obwohl es gelöst wurde.

Der Patch setzt auch bei der Leistung des Spiels an, die jetzt – zumindest auf PlayStation-Konsolen – besser sein sollte.

“Die Verteilung von Patch 1.10 für PlayStation 4/PlayStation 5-Versionen von Sonic Frontiers haben begonnen”, so der japanische Twitter-Account von Sonic (via SonicCity.net).

Patchnotes für die PS5/PS4-Version von Sonic Froniters:

  • Zufällige Absturzfehler behoben.
  • Audiobezogene Probleme behoben.
  • UI-Verbesserungen hinzugefügt.
  • Gameplay-Optimierungen hinzugefügt.
  • Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen hinzugefügt.
  • Andere kleinere Korrekturen.

Sonic Frontiers erschien am 8. November 2022 und wurde vom Sonic Team bei SEGA entwickelt. Ob sich der Titel lohnt, könnt ihr in unserem Review zu Sonic Frontiers nachlesen.

Mehr zum Thema