Blogheim.at Logo

PUBG ist erneut das meistverkaufte Spiel auf Steam

Schon wieder schießt sich PUBG an die Spitze der Steam-Charts. Gar nicht so einfach, in einem so heißumkämpften Markt.

Artikel von
PUBG Mobile - (C) Tencent

Der Markt für free-to-play BattleRoyales war schon einmal weniger dicht besiedelt. Während es vor einigen Jahren noch das ein oder andere – vorrangig für PC – gab, wurde der Markt seitdem damit bombardiert. Man muss schon unter einem Stein gelebt haben, um noch nie von Genregiganten wie Fortnite oder Warzone gehört zu haben. Doch obwohl jene beiden Spiele mittlerweile die Öffentlichkeit bestimmen, haben viele Spieler offenbar nicht vergessen, wo das Genre seinen Anfang nahm: PUBG.

Player Unknown’s Battleground konnte sich so gerade wieder an die Spitze der Steam-Charts katapultieren. Das alteingesessene BattleRoyale ist momentan nämlich stark reduziert auf der Online-Plattform zu kaufen, was sicherlich einer der Gründe ist. So können Nutzer das Spiel bis zum 5. Mai noch für -50% erwerben. Und das Angebot scheint für sich zu sprechen, da anscheinend schon viele Spieler zugeschlagen haben. So ist der Multiplayer-Shooter in dieser Woche das meistverkaufte Spiel auf der Plattform.

Advertisment

PUBG: Der Anfang vom Ende

Auch wenn PUBG nicht der erste Shooter dieser Gattung war, konnte er das Genre dennoch populär machen und auf ein neues Level hieven. In den nachfolgenden Jahren lösten zwar immer neue BattleRoyales den ehemaligen Giganten ab, der Shooter konnte sich jedoch auch weiterhin behaupten. Mit ständigen Updates und Erweiterungen versuchten die Entwickler sich auf dem Markt zu behaupten. Kein leichtes Vorhaben bei Gegnern wie Apex: Legends, Fortnite oder Call of Duty: Warzone.

Für dich von Interesse:   Fortnite: Schwarzes Loch kehrt angeblich bald zurück

Dennoch verfügt das Spiel seit dem Release 2017 über eine Kerngruppe an begeisterten Spielern, die sich selbst durch Megaevents wie die kürzlich gestartete Nuklearexplosion in Warzone nicht vertreiben lassen.

Schon länger spekulieren Fans, ob es nicht auch bald zu einer Fortsetzung von PUBG kommen könnte. Immerhin muss das FPS versuchen in einem immer kleinere Markt zu überleben. Vor kurzem machte das Gerücht die Runde, das der ursprüngliche Entwickler an einem Open World Sci-Fi-Spiel arbeitet. Könnte das die lang erhoffte Fortsetzung sein? Wie es mit der Marke weitergeht, muss wohl erst die Zukunft zeigen.

 

AktuelleGames News