Blogheim.at Logo

Psychonauts 2 (PC) – Game Review

Es gibt wenig, was man an Psychonauts 2 kritisieren kann. Ein Spiel das so abwechslungsreich ist, dass man es einfach lieben muss.

Review von
Psychonauts 2 - (C) Double Fine, Xbox Game Studios

Das Wichtigste in Kürze

  • Der "fast" perfekte 3D-Plattformer
  • Die erhoffte Fortsetzung, so wie sie sein sollte
  • Kampf-Gameplay fühlt sich ein wenig "schwerfällig" an

16 Jahre und 4 Monate nach dem Release des ursprünglichen Psychonauts wird es Zeit für Teil 2. Für die Protagonisten im Spiel waren es nur ein paar Tage, für manche Fans eine halbe Ewigkeit. Aber nun ist Psychonauts 2 für PC, Xbox und PlayStation erschienen und wie der Titel abschneidet lest ihr in unserem Test.

Psychonauts 2 setzt genau dort an, wo das VR-Interquel Psychonauts and the Rhombus of Ruin aufgehört hat, mit einem kühnen Gedankenüberfall in die verdrehte Psyche von Dr. Loboto. Es gibt einige Fragen, die es zu klären gibt: Was hat er Grand Head Zanotto angetan? Und vor wem hat er solche Angst?

Advertisment

Fans die das Original und den VR-Ableger gespielt haben werden sich in der Geschichte des neuen Spiels zurechtfinden. Die Eröffnungsmission lädt jedoch auch Neulinge dazu ein, die Kräfte zu erlernen. Die Erzählung richtet sich auf einen neuen Handlungsbogen und eine Reihe von neuen Charakteren.

Es dauert nicht lange, bis die ursprüngliche Besetzung der Psychonauten – Sasha Nein, Milla Vodello und Coach Oleander – in den Hintergrund tritt, da Raz sich mit zwei entmutigenden Missionen wiederfindet: einen Maulwurf in der Organisation auszurotten und die Psychic Six, die Gründungsmitglieder der Psychonauten, wieder zu vereinen. Sie waren es, die das große Übel Maligula zuerst besiegt haben, und sie werden sicherlich gebraucht, wenn die Psychonauten dies wieder tun können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Psychonauts 2 im Test: Gedankengänge

Alle wieder vereint, aber es ist nicht so einfach wie man denken mag. In den Jahren hat jeder der sechs mit der mentalen Qual und dem Schmerz dieses gigantischen Kampfes und den Folgen dessen, was folgte, gekämpft. Raz muss (mit Erlaubnis) in jeden ihrer Gedanken eintauchen, um zu versuchen, ihnen zu helfen, die Dämonen zu überwinden, die sich darin verstecken.

Für dich von Interesse:   Forza Horizon 5: Event-Lab-Modus macht Entwickler nervös

Wie man es bereits aus dem ersten Spiel gewohnt war, führt das Betreten der Gedanken zu allerlei verdrehten und jenseitigen Einstellungen. Kein Geist ist gleich wie der andere. Es erwarten uns also abwechslungsreiche Missionen, was auch visuell durchwegs ausgezeichnet ist. Unabhängig vom Charakter und bis hin zu den Erzschurken ist es eine Zärtlichkeit, wie Double Fine die Geschichte jedes einzelnen Charakters erzählt und erklärt, wie sie so geendet haben, wie sie sind.

Psychonauts 2 - (C) Double Fine, Xbox Game Studios

Psychonauts 2 – (C) Double Fine, Xbox Game Studios

Die komödiantischen Einstellungen bleiben nicht aus, auch wenn es um Darstellungen von Sucht, Panikattacken, Angstzuständen und Wahnvorstellungen geht. Es gibt viele Gags, die einem zum Lachen bringen. Und es gibt auch großartige Wendungen in der Geschichte, die man so nicht erwartet hätte. Unterhaltung wird also auf jeden Fall geboten!

Psychonauts 2 spielt sich anders, aber auch irgendwie wie das Originalspiel

Mittlerweile liegen zwei (!) Konsolen-Generationen zwischen dem neuen Teil und Pychonauts. Es gibt jede Menge neuer Fähigkeiten wie die “Mental Connection”, mit denen man sich für zusätzliche Abwechslung zwischen den hervorgehobenen Punkten hin- und herwechseln kann. Es gibt für Sammler jede Menge, nachdem man Ausschau halten sollte. Hunderte Figuren und andere Sammelobjekte in einem Level – da kann die Übersicht schon einmal draufgehen. Wenn man einen Geist noch einmal besucht, findet man sicherloch noch etwas, was man beim ersten Mal nicht gesehen hat.

Psychonauts 2 - (C) Double Fine, Xbox Game Studios

Psychonauts 2 – (C) Double Fine, Xbox Game Studios

Mental Connection kann aber auch im Kampf verwendet werden. Hier spürt man tatsächlich, wie die Steuerung verbessert wurde. Man kann dadurch auch immer in Bewegung bleiben, Pyrokinese verwenden, um mit Gruppen von Feinden fertig zu werden, spezielle Feinde auswählen oder bestimmte Taktiken und Fähigkeiten ausschalten. Manchmal kann das auch sehr hektisch wirken, auch ein wenig knifflig, aber es macht mehr Spaß als noch vor über 16 Jahren.

Für dich von Interesse:   Nennt man sein Baby "Game Pass", gibt es kein Gratis-Abo von Xbox!

Wer nicht kämpfen möchte, der muss das auch nicht tun! Es gibt unter den Einstellungen die Möglichkeit auch eine Option um den Schadensaustoß von Raz zu erhöhen, um ihn unbesiegbar zu machen. Damit kann man sich dann auf das Plattformspiel und die Geschichte konzentrieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Psychonauts 2 im Test

Double Fine liefert uns mit Psychonauts 2 einen würdigen Nachfolger des Kultklassikers. Das Gameplay ist zwar straffer, dafür das Weltdesign so abwechslungsreich und erfinderisch wie eh und je. Die Geschichte bietet unerwartete Wendungen, bleibt dabei aber immer komisch. Das Warten hat sich für Fans des Originals gelohnt, aber auch neue Spieler werden auf ihre Kosten kommen, wenn sie Plattform-Spiele lieben. Es ist irgendwie Vergangenheit und Neuzeit in einem und fühlt sich dabei richtig gut an. Vielleicht sogar einer der Anwärter auf “Das Spiel des Jahres 2021”. Ein Titel für alle Altersklassen.

Meine Sammler-Leidenschaft hat das Spiel auf jeden Fall geweckt. Dadurch macht sich Psychonauts 2 beliebt: Es gibt immer noch irgendwo etwas in den unterschiedlichen Levels zu entdecken! Jeder Charakter ist einzigartig und voller Überraschungen.

Psychonauts 2 erschien am 25. August 2021 und für Windows PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4, macOS und Linux.

ReviewWertung

9SCORE

16 Jahre nach dem Original ist Psychonauts 2 ein würdiger Nachfolger! Ein visuell abwechslungsreiches und erfinderisches Plattform- und Kampf-Spiel mit unerwarteten und komödiantischen Momenten.

Detail-Wertung

Grafik

9

Sound

10

Gameplay

10

Story

10

Motivation

9

Steuerung

9

Test-Hardware: Intel Core i7 10700K, 8x 3.80GHz; ASUS TUF GAMING Z490-PLUS, S. 1200 Motherboard, NVIDIA GeForce RTX 3080 10GB; 32GB Ballistix RAM DDR4-3600. Gespeichert auf NVMe M.2. Interne SSD.

AktuelleGames News