Blogheim.at Logo

PlayStation 5 Architekt Mark Cerny bietet SSD-Empfehlung an

Welche M.2-SSD-Karten bieten sich für die PlayStation 5 an?

Artikel von
PlayStation 5 Western Digital WD_BLACK SN850

In der vergangenen Woche hat Sony ein lang erwartetes Update für die PlayStation 5 veröffentlicht, das die Hardwarefunktionalität der Konsole freischaltet und eine Speichererweiterung über eine M.2-SSD-Karte ermöglicht. Das einzige Problem ist, dass es keine offizielle, proprietäre PS5-SSD-Karte gibt.

PS5-Benutzer müssen selbst herausfinden, was in Bezug auf Verfügbarkeit und Preis am besten ist. Glücklicherweise ist der PS5-Architekt Mark Cerny vorgetreten und hat eine Empfehlung ausgesprochen, indem er die SSDs, die er für sich selbst kauft, auf Twitter veröffentlicht.

Advertisment

Welche SSD ist geeignet?

In einer Nachricht auf Twitter teilte Cerny seinen Anhängern mit, was seine Lösung für seinen „sehr aktiven PS5-Haushalt mit zwei Spielern“ war, was bedeutete, dass sowohl er als auch sein Partner die SSDs in ihren jeweiligen PS5s verwenden werden. Das von ihnen verlinkte Bild ist für die NVMe-SSD (via Amazon.de) WD_Black SN850-Reihe von Western Digital.

Zu weiteren Details über das Gerät sagte Cerny nur, dass er die WD_Black SN850 aus mehreren SSD-Optionen ausgewählt hat, da sie eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von 7.000 MB/s bieten. Die empfohlene Lesegeschwindigkeit beträgt 5.500 MB/s, sodass Cerny sich für eine PS5-SSD über den Erwartungen entschieden hat. Was die Speichergröße angeht, macht Cerny keine Angaben. Alle SSDs der SN850-Reihe verfügen über die erforderliche sequentielle Lesegeschwindigkeit von 7.000 MB/s, sodass die Speichergröße nur eine Frage der Notwendigkeit und des Preises ist.

Für dich von Interesse:   Death Stranding: Director's Cut - Neue Missionen und Verbesserungen

Preise der SSD-Karten für die PlayStation 5

In Bezug auf den Preis hat Cerny sich für eine Reihe von SSDs entschieden, die je nach Bedarf der PS5-Besitzer relativ erschwingliche Basisstufen und sehr teure größere Größen haben. Es gibt 500 GB, 1 TB und 2 TB Optionen für die WD_Black SN850 Linie. Sie kosten jeweils 95 Euro, 160 Euro und 495 Euro. Jede Variante kann auch mit einem Kühlkörper erworben werden um die Temperatur niedrig zu halten, hier muss man dann jeweils nochmal noch ein paar Euro mehr investieren. Da ihr Nutzen allerdings nicht getestet wurde, muss man sich überlegen ob einem der Aufpreis wert ist.

Die WD_Black 850-Reihe ist nicht die einzige Reihe, die bei der PS5 funktioniert. Seagate hat bereits angekündigt, dass seine FireCuda 530-SSDs PS5-kompatibel sind. Die 500 GB SSD liegt bei 140 Euro, die 1 TB bei 200 Euro und die 2 TB bei 470 Euro.

Die PS5 ist ab sofort verfügbar.

AktuelleGames News