Blogheim.at Logo

Overwatch 2: Einige Maps werden dynamisches Wetter haben

Während der Blizzcon 2021 sind zahlreiche neue Overwatch 2 Details bekannt gegeben worden. So auch eine dynamische Wetterfunktion

Artikel von
Overwatch 2 - (C) Blizzard

Mit Overwatch 2 liefert Blizzard zwar einen Nachfolger des erfolgreichen Multiplayer-Shooters, aber eine traditionelle Fortsetzung wird es trotzdem nicht. So sind beispielsweise so gut wie alle Features aus dem ersten Teil auch im zweiten wieder vorhanden. Und trotzdem spricht Blizzard von einer vollwertigen Fortsetzung.

Während also eine gute Anzahl an neuen Maps in Overwatch 2 vorkommen, sind alle bereits aus dem ersten Teil bekannten auch wieder mit dabei. Damit es dennoch zu ein bisschen mehr Abwechslung für alteingesessene Fans kommt, haben die Entwickler nun eine dynamische Wetter-Funktion angekündigt.

Im Laufe der Blizzcon 2021 hat Blizzard zwei Beispiele für das neue Wettersystem genannt. Dabei wollten sie hervorheben, wie die neue Funktion das Spielgeschehen verändern kann.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auf der Map ,,Tempel des Anubis“ soll so zum Beispiel während des Spiels ein Sandsturm eintreffen können, der mit jeder Spielminute an Intensität zunehmen kann. Auf der schneebesetzten Hanamura-Map soll hingegen ein Schneesturm ausbrechen. Der Blizzard soll die Sicht behindern  und ,,die Welt noch lebendiger wirken lassen“, wie einer der Entwickler in einem Video anmerkt.

Es wirkt bisher jedoch nicht so, als wäre das dynamische Wetter in Overwatch 2 auch im PvP-Modus verfügbar. Bisher scheint es, als würde das neue Feature nur in den Helden-Missionen vorkommen, die dabei helfen sollen, den jeweilige Helden zu verbessern.

Mehr zu Overwatch 2:

Während sich viele Fans schon auf die Fortsetzung freuen,  genießt der erste Teil der baldigen Reihe bisher immer noch eine große Beliebtheit. Erst vor kurzem konnten die Entwickler melden, dass es momentan mehr als 50 Millionen aktive Spieler gibt. Ob viele Spieler direkt zur Fortsetzung umsteigen – wie es sich Blizzard sicherlich erhofft – muss daher noch abgewartet werden.

Ein bisschen Zeit gibt es allerdings noch, denn so soll Overwatch 2 nicht mehr im Jahr 2021 veröffentlich werden, wie Blizzard verkündete. Das Spiel ist jedoch momentan für PC, Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One in Entwicklung. Auch eine Anpassung an die neuen Next-Gen-Konsolen ist realistisch.

AktuelleGames News