Blogheim.at Logo

Nintendo Switch Online-Trailer erntet Unmengen an Dislikes

Ein neu geschnittener Trailer für Nintendo Switch Online löst eine Welle von Unmut bei Fans aus.

Nintendo Switch Online - ©Nintendo

Nintendo hat einen neuen Trailer für seinen Onlinedienst Nintendo Switch Online veröffentlicht. Darin werden die Funktionen des Dienstes noch einmal erläutert. Doch es dauerte nicht lange und die  Fans gingen auf die Barrikaden. Nintendo stellte seinen Fans jahrelang kostenlos Online-Multiplayer zur Verfügung. Auch wenn Sony und Microsoft auf kostenpflichtige Online-Dienste drängten.

Mit der Nintendo Switch änderte aber auch Nintendo den Kurs

Mit einer relativ geringen Gebühr von 20 US-Dollar pro Jahr darf man den Online Dienst von Nintendo seins nennen. Am 24. März veröffentlichte Nintendo, erneut einen Trailer der die Funktionen und Gründe für eine Anmeldung beim Dienst aufzeigte. Doch bereits nach kurzer Zeit wurde das Video mit Dislikes überhäuft. Ein Blick auf den Kommentarbereich zeigt auch genau warum.

Einer der Hauptgründe dürfte wohl sein, dass er Aufnahmen zum Battle Royal Spiel, Super Mario Bros 35 zeigt.  Was auf den ersten Blick etwas unverständlich zu sein scheint ist aber leicht erklärt. Denn Nintendo hat bereits bekannt gegeben Super Mario Bros 35 am 31. März 2021 aus dem Dienst zu entfernen. Somit würden neue Abonnenten nur noch wenige Tage Ziet haben um das Spiel erleben zu können.

Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

 

Ein weiteres Problem, das es mit Nintendo Switch Online zu geben scheint ist der Cloud Speicher. Es scheint, dass einige Fans der Meinung sind, dass der Trailer mit der Angst vor verlorenen Daten spielt. Das solle Leute davon überzeugen ihre Spieldaten mit einen Abonnement sicherer zu machen. Obwohl viele andere Unternehmen ähnliche Verkaufsargumente bringen, dürfte einige verärgerte Nintendo Fans jedoch nicht interessieren.

Und der wohl wichtigste Grund ist wohl die Kontroverse um Super Mario 3D All-Stars

Dieser Titel wurde zur Feier des 35-jährigen Jubiläums des Super Mario Franchise veröffentlicht. Doch auch hier hat Nintendo geplant das Spiel am 31. März aus dem Verkauf zu nehmen. Nintendo wird nicht nur keine neuen Exemplare mehr in den Handel bringen sondern es ebenfalls aus dem digitalen Store entfernen. Dies hat, wie man sich vorstellen kann, einiges an Empörung ausgelöst. All diese Gründe scheinen nun zusammengenommen, Ausgangsbasis der Frustrationen bei Fans zu sein.

Während Nintendo Switch Online regelmäßig kritisiert wurde, wurden einige Aspekte davon gut aufgenommen. Nintendo Switch Online veröffentlicht regelmäßig kostenlose NES- und SNES-Spiele um sie einem modernen Publikum zugänglicher zu machen. Andere mögen die virtuelle Konsole bevorzugen, aber schließlich sollte sich die Retro-Spielebibliothek von Nintendo Switch Online als ziemlich beeindruckend erweisen. Ob es jedoch ausreicht, um verärgerte Fans zu beruhigen, ist eine andere Frage.

AktuelleGames News