Werbung

Nach 25 Jahren ist Daytona USA 2 endlich auf Heimkonsolen verfügbar

So sieht er aus, der Xbox Series X-Controller. Eine kleine Evolution.

Werbung

Yakuza ist immer für eine Überraschung gut. An jeder Ecke warten Minispiele, Substorys und Arcade-Automaten. Der neueste Ableger Like a Dragon Gaiden bringt eine Rennspielserie zurück: Daytona. 25 Jahre nach der 1998 herausgebrachten Fassung für Arcade-Automaten ist Daytona USA 2 zum allerersten Mal außerhalb von Arcade-Spielhallen verfügbar. Like a Dragon Gaiden erscheint im November 2023.

Neuveröffentlichung als Minispiel in Like a Dragon Gaiden

Yakuza oder Like a Dragon – wie die Reihe offiziell seit dem achten Teil heißt – ist berüchtigt für die Minispiele, die Entwickler Ryu Ga Gotoku einbaut. Ob Shogi, Mahjong, Pocket Circuit, Blackjack, Roulette, Karaoke oder Koi-Koi: In den Yakuza-Spielen gilt es oftmals, abseits der Hauptgeschichte dem Glücksspiel zu frönen, das japanische Schach zu meistern, einen Cabaret Club zu leiten, oder beim Karaoke per Tastendruck die richtigen Noten zu treffen.

In den Städten der Yakuza-Spiele sind zudem Sega Arcades verstreut – Spielhallen, in denen der Spieler Klassiker wie Out Run, Puyo Puyo oder Virtua Fighter 2 spielen kann. In Like A Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name wird auch Daytona USA 2: Battle on the Edge spielbar sein. Ursprünglich ist das Rennspiel 1998 nur auf Arcade-Automaten erschienen. Nie zuvor hat Sega eine Version für Heimkonsolen oder mobile Geräte veröffentlicht. Nach dem eigentlichen Release 1998 ist es das erste Mal, dass Sega den Arcade-Racer neu auflegt.

Daytona USA fuhr seinerzeit Höchstwertungen ein

Daytona USA ist der Name des ersten Serienablegers, der bereits 1994 erschienen ist. Anfang der 2000er Jahre brachte Sega das Rennspiel in einer Version für die Sega Dreamcast heraus. Bereits 1996 erschien eine Fassung für Windows-Rechner; 2011 folgten Releases auf PlayStation 3 und Xbox 360. Im Gegensatz zur Fortsetzung ist Daytona USA – nach Meinung vieler Arcade-Fans eines der besten Videospiele aller Zeiten – auf zahlreichen Plattformen erschienen. 2023 haben technisch versierte Fans sogar eine Möglichkeit geschaffen, Daytona USA 2001 im Multiplayer online auf privaten Servern zu spielen.

Bis Daytona USA 2 am 9. November 2023 in Like a Dragon Gaiden spielbar wird, ziehen noch einige Wochen ins Land. Vergleichbaren Retro-Flair versprüht zum Beispiel auch der Video-Slot Hotline, der Spieler zurück ins Miami der 80er Jahre versetzt. Dieser Hell Spin Casino Test von Dominic Pistorius verrät, wo der Spielautomat online zu finden ist.

Neuer Name für Daytona USA 2

Anscheinend gibt es Schwierigkeiten mit den Namensrechten. Publisher Sega hat entschieden, Daytona USA 2 in Sega Racing Classic 2 umzubenennen. Ob außer dem Namen auch Spielinhalte oder der Soundtrack von Änderungen betroffen sein könnten, ist zu diesem Zeitpunkt unklar. Wer bei Like a Dragon nach Daytona USA 2 sucht, sollte die Namensänderung jedoch im Hinterkopf behalten.

Mit dem Erwerb von Like a Dragon Gaiden schalten Spieler im Übrigen weitere Sega-Klassiker frei. Spieler können sich in Osaka und Yokohama unter anderem an Alex Kidd in Miracle World, Enduro Racer, Fantasy Zone II, Galaxy Force oder Flicky versuchen.

Ursprünglich war eine Version für Segas Dreamcast geplant

Nach Release des Arcade-Automaten Daytona USA 2 hatten Zeitschriften damals berichtet, dass Sega an einer Veröffentlichung für Dreamcast-Systeme arbeiten würde. Das Projekt wurde aber ohne viel Aufhebens eingestellt und – wie sich zeigen sollte – für Jahrzehnte fallengelassen.

Tatsächlich existieren sogar zwei Versionen des Spiels. Wenige Monate nach Veröffentlichung von Daytona USA 2: Battle on the Edge brachte Sega Daytona USA 2: Power Edition heraus. In dieser Fassung wurde die Fahrphysik angepasst. Gegnerische Fahrer verhalten sich aggressiver. Zudem gibt es einen Challenge-Spielmodus, der alle Strecken miteinander verknüpft.

Erst 2020 entdeckt: Code für Hornet Classic

In Daytona USA 2: Power Edition war der Hornet Classic als Fahrzeug auswählbar. Auch in der Ursprungsfassung Battle on the Edge ist der Hornet fahrbar. Allerdings müssen Spieler nach dem Spielstart einen Code eingeben, um den Hornet Classic aus der Garage zu holen. Tatsächlich fand man erst am 31. Dezember 2020 – 22 Jahre nach Release – heraus, dass das Auto im Quellcode versteckt war.

Sega erinnert sich an seine Rennspielserie

Publisher veröffentlichen regelmäßig Remakes und Remaster älterer Videospiele, um die Games aufzupolieren und massentauglich zu machen. Schließlich sind die Ansprüche um ein Vielfaches gestiegen. Sega bedient sich eines einfachen Tricks, um die Klassiker einem größeren Publikum nahezubringen. Statt diese in der Ursprungsfassung online zu stellen – was zum Teil geschieht –, baut man diese bei Like a Dragon ein. Unkompliziert erweitert man das Action-Adventure so um Side Content – und alteingesessene wie neue Spieler werden auf amüsante Weise an den Retro-Charme vergangener Zeiten herangeführt.