Halo Infinite Multiplayer erlebt dank Spieler “radikale” Wendung

343 Industries hört auf seine (verbliebenen) Halo Infinite-Spieler: das XP-System wird zu einem Match-basierten System umgestaltet.

Artikel von
Halo Infinite: Winter Update 2022 kommt am 8. November. - (C) 343 Industries

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Anzahl der Herausforderungen, die erforderlich sind, um die ultimative Herausforderung zu meistern, wird von 20 auf 10 reduziert.
  • Alle Herausforderungen in regulären wöchentlichen Decks können in jeder Playlist abgeschlossen werden.

Halo Infinite hatte einen echt guten Startmoment, der irgendwie schnell wieder verblasste. Trotzdem hat 343 Industries noch nicht aufgegeben. Seit dem Release findet das XP-System im Multiplayer von Halo Infinite keine große Liebe seitens der Spieler. Mit dem Winter-Update wird es hier eine radikale Änderung geben, denn man ändert das Spiel auf ein Match-basiertes System.

Der Free-to-Play-Multiplayer von Halo Infinite hatte es wirklich nicht leicht. Gun-Play und Movement gehören wirklich zur Oberklasse, da könnte sich ein Call of Duty: Modern Warfare 2 sogar etwas abschneiden. Allerdings gibt es unglaublich langsam neue Inhalte sowie einige seltsame Fortschrittsentscheidungen, die das Spiel “kaputt” machten. Doch 343 Industries hält weiter am Spiel fest.

WERBUNG

Halo Infinite: Winter-Update bringt große Veränderungen

In 6 Tagen, also am 8. November 2022, startet das Winter-Update für Halo Infinite und bringt große Veränderungen im Multiplayer. Nun wissen wir, was wir von dem überarbeiteten Match-XP-System erwarten können.

Eigentlich ist es etwas seltsam, aber nach fast einem Jahr kann man den Multiplayer spielen und Match-XP erhalten, indem man im gewünschten Spielmodi zockt und gut abschneidet. Wenn man also in der Rangliste oben steht und das Team gewinnt, bekommt man mehr Erfahrungspunkte. Ein Standard, den Spieler normalerweise von Online-Shootern gewöhnt sind.

Das Match-XP befindet sich – wie so vieles bei 343 – zum Start in der “Beta-Phase”. Die Entwickler möchten die neuen Multiplayer-Belohnungen überwachen und bei Bedarf anpassen können.

Nun gibt es auch Erfahrungspunkte für das Gewinnen von Matches. - Bildquelle: Halowaypoint.com

Nun gibt es auch Erfahrungspunkte für das Gewinnen von Matches. – Bildquelle: Halowaypoint.com

Herausforderungen als Bonus

Die gewohnten Herausforderungen im Halo Infinite Multiplayer wird es trotzdem weiterhin geben, allerdings mehr als “Bonus”. Immerhin wird es wöchentliche Herausforderungen weiterhin geben, allerdings sind diese “allgemeiner” und nicht mehr auf verschiedene Spielmodi gebunden. Man muss sich also nicht mehr in der Schlange für etwas anstellen, was man gar nicht möchte.

“Wir glauben immer noch, dass Herausforderungen dazu beitragen können, das Interesse der Spieler am Spiel zu wecken und eine gute Richtung für kurzfristige Ziele zu bieten, was zuvor Teil der Multiplayer-Erfahrung in Halo: Reach und Halo 4 war, aber der Zweck von Herausforderungen wird ‘umgeleitet’ sein”, so Alex Wakeford auf Halowaypoint.com.

Wie geht es weiter?

Zusätzlich zu den genannten Änderungen für Match XP, Challenges, Ultimate Rewards und dem persönlichen Battle Pass-Fortschritt arbeitet das Team auch weiterhin an einem übergreifenden Karriere-Fortschrittssystem.

Halo Infinite (Multiplayer ist Free-to-Play) ist für Windows PC, Xbox Series X/S und Xbox One verfügbar.

Mehr zum Thema

mehrgaming news