Blogheim.at Logo

Fortnite: Apple und Google werfen das Battle Royale-Spiel aus ihren Stores

Nach Provokationen durch Epic Games haben Apple und Google die Reißleine gezogen. Fortnite wurde aus den App Stores entfernt.

Artikel von
Fortnite Battle Royale - (C) Epic Games

Das Wichtigste in Kürze

  • Epic Games wird zum Rebell der App-Entwickler
  • Die Fortnite-Macher sorgen mit einem eigenen #FreeFortnite-Video für Aufsehen
  • Spieleentwickler verklagt Google und Apple

Damit hat Epic Games wohl nicht gerechnet. Am Donnerstag führte der Spielentwickler die Möglichkeit ein sogenannte In-Game-Käufe günstiger zu erwerben. Die Reaktion von Google und Apple kam prompt: Fortnite wurde aus den App Stores verbannt.

Bei dem Streit geht es um die 30 Prozent vom Kaufpreis, die bei In-Game-Käufen an Google oder Apple abfallen. Bereits seit Monaten gibt es einen Streit über diese Gebühr, weil die Entwickler keine alternativen Zahlungsmethoden anwenden dürfen. Branchen-Größen wie Spotify reichten bereits Beschwerte bei der EU-Kommission ein.

Epic Games der Rebell in der App-Szene

Mit dem Vorstoß des Fortnite-Entwicklers am vergangenen Donnerstag wurde beim zum Rebell. Epic Games rief bereits seine Spieler auf sich mit #FreeFortnite öffentlich zu beschweren. Dazu veröffentlichte Epic Games auch ein Video, das auf eine Apple-Werbung aus dem Jahr 1984 anspielt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple hat dazu natürlich auch eine Meinung. Epic Games solle sich – wie jeder andere Entwickler – an die App-Store-Regeln halten. „Sie gelten gleichermaßen für jeden Entwickler und dienen dazu, den Store sicher für unsere Nutzer zu halten.“ Der Vorwurf des Technologie-Riesen besagt, dass Epic die neue Funktion mit der Absicht eingeführt hat, die Richtlinien absichtlich zu verletzen.

Fortnite-Entwickler verklagt Google und Apple

Epic Games behauptet, dass der Google Play Store ein Monopol auf dem Android-Markt hat, da andere Dienste, mit denen Benutzer Fortnite herunterladen können, auf Geräten nur schwer zu installieren sind. Nur wenige würden dieser Behauptung nicht zustimmen, und das Setup für Android-Geräte erleichtert die Nutzung der Google-basierten Dienste und die Nutzung anderer Dienste von Drittanbietern erheblich. Angesichts der Tatsache, dass Fortnite die bestehende Vereinbarung mit dem Dienst unterboten hat, kann diese Reaktion im Wesentlichen die Schuld auf den Host der Anwendung zurückführen. Vor diesem Hintergrund wird es interessant sein zu sehen, welche Einigung erzielt wird.

Die beiden Unternehmen werden wahrscheinlich eine Vereinbarung treffen, die es Fortnite ermöglicht , zum Play Store zurückzukehren, anstatt dass eine der Parteien wesentliche Änderungen vornimmt. Es ist unwahrscheinlich, dass Google den Wettbewerb auf einem Markt zulässt, auf dem es ein Monopol hat. Epic Games wird die Beziehung auch nicht vollständig trennen wollen, da dies zu finanziellen Verlusten führen würde.

Zwar besteht nur eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass sich durch diese rechtlichen Schritte dauerhafte Änderungen ergeben, doch scheint es wahrscheinlicher, dass die Normalität bald zurückkehren wird.

Fortnite kann kostenlos auf Mobilgeräten, PCs, PS4, Nintendo Switch und Xbox One gespielt werden. Die Versionen PS5 und Xbox Series X befinden sich in der Entwicklung. Erst kürzlich investierte Sony 250 Millionen US-Dollar in das Unternehmen hinter dem erfolgreichen Battle Royale-Spiel.

Mehr zu Fortnite

Das Battle Royale-Spiel von Epic Games könnte bald wieder auf iOS zurückkehren! Gleichzeitig zu dieser Meldung gibt es eine Umfrage des Entwicklers, ob Spieler an einem monatlichen Abo interessiert sind. Auf jeden Fall bestätigt wurde die Zusammenarbeit zwischen Epic Games und Disney in Sachen Disney+.

AktuelleGames News