Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Call of Duty: Warzone – Die besten Einstellungen zur Erhöhung der FPS am PC

Wie erhöht man die FPS in Call of Duty: Warzone? Desto schneller die Bildrate, desto höher die Chancen auf den Sieg im Battle Royale-Spiel.

Artikel von
Call of Duty: Warzone - (C) Activision

Das Wichtigste in Kürze

  • So schafft ihr mehr Performance und mehr Wettbewerbsfähigkeit
  • Die optimalen PC-Einstellungen für ein ruckelfreies Spiel
  • Der Battle Royale-Shooter bekommt bald neue Waffen-Updates

Die optimale Leistung eures Gaming-PCs ist entscheidend, wenn es um Millisekunden am Monitor geht. Es kann jedoch schwierig sein, welche Einstellungen die Leistung des Spiels am meisten beeinflussen. So könnt ihr die Framerate mit den besten Call of Duty: Warzone-PC-Einstellungen steigern!

FPS-Drops kommen und gehen und sind zum Nachteil all jener PC-Spieler, insbesondere für jene die Shooter wie Warzone spielen. Selbst mit einem High-End-PC treten bei Call of Duty-Spielen öfters Leistungsprobleme auf. Fans sind daher frustriert, wenn man bei einem heißen Feuergefecht die Framerate eingeht und man in den Gulag kommt.

Die optimalen Einstellungen für Call of Duty: Warzone sind daher wichtig, um keine FPS liegen zu lassen.

Die besten PC-Einstellungen zur Erhöhung der FPS in Warzone

Zunächst ist es wichtig, dass ihr die neuesten Grafikkarten-Treiber heruntergeladen und installiert habt. Das ist ein allgemeiner Tipp, aber ein wichtiger, denn so können Probleme bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden.

GeForce App: Treiber aktualisieren - Screenshot: DailyGame.at

GeForce App: Treiber aktualisieren. Erstens geht ihr auf den Reiter „Treiber“ und wählt als zweitens „Nach Updates suchen“. So haltet ihr die Treiber eurer GeForce-Grafikkarte auf dem Laufenden. – Screenshot: DailyGame.at

In den Grafik-Einstellungen von Call of Duty: Warzone könnt ihr nun die Einstellungen überarbeiten, um eine hohe FPS-Zahl auf eurem PC zu erreichen.

Je nach eurer PC-Hardware können diese Werte unterschiedlich ausfallen.

PC-Einstellungen für Call of Duty: Warzone – Allgemeines

  • Zerstückelungs- und Gore-Effekte: Deaktiviert

Anzeige

  • Anzeigemodus: Vollbild
  • Bildschirmaktualisierungsrate:  144 Hz (Änderung abhängig von Ihrem Monitor)
  • Renderauflösung:  100% (Durch Verringern wird Ihre Auflösung unter 1080p reduziert.)
  • V-Sync:  Deaktiviert
  • NVIDIA-Highlights:  Deaktiviert
  • NVIDIA Reflex Niedrige Latenz:  Aktiviert + Boost

Details & Texturen

  • Texturauflösung:  Niedrig
  • Texturfilter Anisotrop:  Normal
  • Partikelqualität: Hoch
  • Tessellation:  Deaktiviert
  • On-Demand-Textur-Streaming:  Deaktiviert
  • Streaming-Qualität:  Niedrig

PC-Einstellungen für Call of Duty: Warzone – Schatten & Beleuchtung

  • Schattenkartenauflösung:  Niedrig
  • Cache Spot Shadows: Aktiviert
  • Cache Sun Shadows: Aktiviert
  • Partikelbeleuchtung:  Niedrig
  • DirectX Raytracing: Deaktiviert
  • Umgebungsokklusion:  Deaktiviert
  • Screen Space Reflection (SSR):  Deaktiviert

Nachbearbeitungseffekte

  • Anti-Aliasing:  Aus
  • Schärfentiefe: Deaktiviert
  • Filmstärke:  1,00
  • World Motion Blur:  Deaktiviert
  • Bewegungsunschärfe der Waffe:  Deaktiviert

Diese PC-Einstellungen für Call of Duty: Warzone sollten euch helfen um das Battle Royale-Spiel deutlich besser laufen zu lassen. Die Landschaft von Verdansk wird vielleicht nicht mehr so hübsch wie vorher sein, aber in diesem Fall entscheidet die Performance. Ein schnelles Spiel ist entscheidender als die beste Grafik.

Mehr zu Call of Duty: Warzone

Die Next-Gen-Konsolen haben teilweise ihre Updates für das Battle Royale-Spiel bekommen. Die Xbox Series X benutzt bereits den neuesten Build des Shooters. Auf der PS5 müsst ihr noch mit der PS4-Version spielen, dafür gibt es aber konstante 60 FPS.

Die neuen Waffen, aus Black Ops Cold War, erscheinen nicht diesen Monat, sondern erst im Dezember.